Beachboys zurück in der Erfolgsspur

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitagabend in Farmsen dauerte es zwanzig Minuten, bis die Beachboys richtig ins Spiel fanden. Nach einem torlosen und zerfahrenen ersten Drittel erzielte Patrick Saggau mit einem platzierten Schuss in den Winkel (21.) das 0:1. Nachdem Oertel ausgleichen konnte, war es wiederum Saggau, der mit einer exakten Kopie seines ersten Treffers das 1:2 markierte (33.). Doch auch diese Führung hatte nicht sehr lange Bestand – noch vor der zweiten Pause gleichen die Crocodiles abermals aus. Im letzten Drittel spielten dann aber nur noch die Beachboys und drückten die Gastgeber teilweise minutenlang ins Verteidigungsdrittel. Und natürlich war es wieder Patrick Saggau, der für die dritte Timmendorfer Führung an diesem Abend sorgte (45.). Im Unterschied zum zweiten Spielabschnitt glichen die „Crocos“ aber nicht wieder aus, sondern Ralf Rinke erhöhte aus spitzem Winkel auf 2:4 (49.). Den sportlichen Schlusspunkt setzte Verteidiger Mathias Koglin, der den Puck im Powerplay mit einem wuchtigen Schlagschuss versenkte. Kurz vor Ende der Partie kochten die Emotionen dann noch einmal über: EHCT Verteidiger Jeff Maronese wurde durch den Schläger von Crocodiles-Stürmer Maxim Huttenlocher im Gesicht verletzt. Da der Pfiff des Schiedsrichters ausblieb, klärten beide Spieler die Situation auf ihre Weise und durften nach einer deftigen Boxeinlage vorzeitig duschen gehen.

Brauchten die Beachboys am Freitag noch etwas Anlaufzeit, gaben sie am Sonntag beim HSV ab der ersten Minuten Gas und waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Der Druck konnte auch schnell in Zählbares umgesetzt werden: Christian Herrmann sorgte mit einem Doppelpack für die 0:2-Pausenführung.Im zweiten Drittel erhöhte Ralf Rinke auf 0:3, ehe die Gastgeber zu ihrem ersten Treffer des Abends kamen. Doch der überragende Christian Herrmann, der an der Seite der Saggau-Brüder stürmte, stellte schnell wieder den alten Abstand her. Im Schlussdrittel erhöhten Ralf Rinke und Kenneth Schnabel mit zwei sehenswerten Handgelenkschüssen auf 1:6. In der Schlussminute konnte der HSV zwar noch auf 2:6 verkürzen, doch das Spiel war längst gelaufen. Da sich die Beachboys im Hamburger Nebel zahlreiche Chancen herausspielten, hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können.

Nach dem Ausrutscher von Bremen zeigt die Formkurve der Strandjungs also wieder nach oben. Dies ist auch wichtig, denn am nächsten Wochenende stehen zwei Topspiele an. Am Samstag gastieren die Beachboys bei den Hannover Braves am Pferdeturm (19.30 Uhr), ehe es am Sonntag im ETC zum Ostsee-Derby und absoluten Spitzenspiel gegen den Rostocker EC kommt (18 Uhr).


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2