Beachboys zu stark für Ritter – 5:7-Niederlage an der OstseeGEC Ritter Nordhorn

Beachboys zu stark für Ritter – 5:7-Niederlage an der OstseeBeachboys zu stark für Ritter – 5:7-Niederlage an der Ostsee
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trainer Heiko Niere hatte wieder nur eine dünn besetzte Mannschaft zur Verfügung. Mit dabei war auch wieder Topscorer Michal Bezouska. Der Tscheche mit der Nummer 41 schoss gleich drei Tore an einem Abend – nach langer Krankheit und Freistellung ein überragendes Comeback.

Das Spiel begann hoffnungsvoll für den GEC. In der zweiten Minute verwandelte Christian Synowiec zur 1:0-Führung für die Gäste. Die Führung hält nicht lange vor. Jeff Maronese hat sich nach seiner langen Therapie wieder bestens erholt und erzielte den Ausgleich. Marcus Klupp legte kurz darauf nach – und erneut traf Maronese. Für Nordhorn stand Jung-Goalie Tim Stenger im Kasten. Gegen die abgezockten Timmendorfer blieben ihm nicht viele Chancen. Während Tim Maier für Nordhorn zwei Strafminuten absaß, ließ die Wachsamkeit der Beachboys nach – Michal Bezouska traf in Unterzahl zum 2:3-Anschlusstreffer. Goalie Björn Reinke konnte nur mit dem Kopf schütteln, als Bezouska nur eine Minute später erneut vor ihm steht: Der Sturm aus der Grafschaft bekam von Ludwig Synowiec und Landsmann Lukas Lang den Puck auf die Kelle und schoss schneller, als irgendwer gucken kann: Es klingelte zum Ausgleich.

Nach einem Alleingang-Treffer durch Ludwig Synowiec in der 24. Minute gehen die Ritter wieder früh mit 4:3 in Führung. Coach Sven Gösch nimmt für seine Timmendorfer eine Auszeit und faltet sein Team ordentlich zusammen - danach kommt wieder Schwung ins Spiel. Kenneth Schnabel und André Gerartz nutzen die Chance und schießen ihr Team zur  4:5 Führung. Beide Teams schenken sich im weiteren Spielverlauf nichts und kommen nicht mehr über die neutrale Zone heraus - die Reihen stehen tief und erlauben kein Durchkommen.

Das letzte Spieldrittel war fest in der Hand der Gastgeber. Die Timmendorfer gingen durch zwei weitere starke Treffer von Thorben Saggau und Kenneth Schnabel mit 7:4 in Führung. Der Grafschafter EC läutete Sturm und warf alles nach vorn; das Spiel wurde nicht verloren gegeben. Doch erst zwei Sekunden vor der Schlusssirene gelang der Anschlusstreffer: Patrick Kaminski passt zu Christian Synowiec, der erwischte Bezouska genau im richtigen Moment – die Scheibe landete im Netz: 5:7.

Trotz der Niederlage ist bei den Rittern eine deutliche Steigerung zu erkennen. Die Rückkehr von Top-Scorer Michal Bezouska trägt natürlich einiges dazu bei. Die ganze Mannschaft hat an diesem Wochenende wieder eine beachtliche Leistung gezeigt, die sicherlich auch bald wieder mit den entsprechenden Punkten belohnt wird. Ganz stark auch Daniel Hollmann. Die Nummer 36 hat sich im Weihnachtsspiel gegen die Hannover Indians vor einen Puck geworfen und einen Lebertreffer abbekommen. Nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt stand er nun in den letzten Spielen wieder auf dem Eis und war direkt wieder vorne dabei.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒
Heilbronn, Memmingen und Hannover Indians mit blauem Auge
Oberliga-Play-offs: EC Peiting und Hammer Eisbären sorgen für Überraschungen

​Bereits der erste Play-off-Achtelfinal-Spieltag der Oberliga brachte die Ergebnisse, die sich die Fans dieser Sportart erhofften. Für eine besondere Überraschung so...

Scorpions, Deggendorf und Heilbronn weitere Titelanwärter
Oberliga-Play-offs: Kann Weiden seine Favoritenstellung bestätigen?

​Am heutigen Sonntag beginnen in der Oberliga die Play-offs. Die letzten noch fehlenden Teilnehmer wurden mit den Herner EV Miners, Black Dragons Erfurt, Höchstadt A...

Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Oberliga Nord Hauptrunde