Beachboys mit versöhnlichem Saisonabschluss

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Diesem Wettbewerb hatten die Piranhas anscheinend keiner großen Bedeutung mehr beigemessen, denn sie präsentierten sich in dem Prestigederby erschreckend schwach. So war es Eddy Rinke vorbehalten, auf Vorlage seines Bruders Ralf Rinke und Erich Dumpis in der neunten Spielminute für das 1:0 zu sorgen. Für Erich Dumpis sollte es der letzte Punkt im Dress der Beachboys sein. Gemeinsam mit seiner Frau wandert Dumpis nach Kanada aus. Einige Fans vergossen einige Tränen, als die Uhr bei 59:16 angehalten wurde und Dumpis nach sechs Jahren an der Ostseeküste zur Ehrenrunde aufbrach. Dies wurde überschattet von einem Wasserflaschenwurf des Rostockers Karol Bartanus. Nach dem Match musste Bartanus ein paar Takte anhören seitens seiner Coaches. Er machte sich auf in die Timmendorfer Kabine und entschuldigte sich bei den Beachboys. Ihm seien die Nerven durchgegangen, meinte REC-Coach Wolfgang Wünsche später auf der Pressekonferenz.

Kenneth Schnabel mit zwei Toren, davon eins in Überzahl, und Moritz Meyer schraubten das Ergebnis im ersten Drittel auf 4:0 hoch. Auch im zweiten Drittel konnten die Beachboys früh durch Gastspieler Christopher Röhrl die Führung auf 5:0 ausbauen (24.). Matthias Rieck im Kasten der Beachboys wurde warm geschossen. So vereitelte er mit einem Riesensave in Unterzahl den Anschlusstreffer durch Petr Sulcik (25.). Doch dann musste sich Rieck erstmalig geschlagen geben, Petr Sulcik hatte ihn überwunden (35.).

Mit einem satten Schlagschuss erzielte mit Ex-Beachboy Slawa Koubenski das 6:2 (43.). Doch nur 17 Sekunden war erneut Röhrl erfolgreich. Es sollte nichts mehr anbrennen auf Seiten der Gastgeber, denn Christian Herrmann erhöhte (44.). Diesmal brauchten die Piranhas 18 Sekunden um durch Roman Sulcik noch einmal Ergebniskosmetik zu betreiben. In Unterzahl sorgte Patrick Saggau für den 8:3-Endstand. Dabei schüttelte er seine Gegenspieler ab und überwand aus vollem Lauf den in der 33. Spielminute für Tobias John eingewechselten Philip Hein mit der Rückhand.

„Das war nicht langweilig, das war ein emotionales Spiel von beiden. Die Härte war da, von beiden Mannschaften gut geführt, obwohl es ein Freundschaftsspiel war“, resümierte REC-Coach Wolfgang Wünsche nach der Partie. „Unsere Mannschaft war mehr motiviert, die Jungs wollten mit dem Sieg noch einmal Danke sagen“, bilanzierte Beachboys-Coach Andris Bartkevics. Als zum Spiel alles gesagt war, versuchte Hockeyweb-Redakteur Lars Braesch den Beachboys-Coach Andris Bartkevics aus der Reserve zu locken. Traditionell versteigert die Faninitiative die Original-Trikots der Beachboys nach dem letzten Heimspiel. Braesch fragte Bartkevics, ob er seinen Glückshut, den er während der gesamten Saison bei den Spielen getragen hat, versteigere. „Für keinen Preis“, lehnte Bartkevics ab. Mit der anschließenden Trikotversteigerung unter der Moderation von Michael Bertz und Stadionsprecher Lars Jessen klang das letzte Heimspiel der Saison aus.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Vierter Neuzugang
Dominik Scharfenort wechselt zum Herforder EV

​Verteidiger folgt dem Coach – der Herforder EV präsentiert mit Dominik Scharfenort den vierten Neuzugang für die kommende Saison. Der 34-jährige Verteidiger folgt d...

Trotz Verletzungen im Dienst der Mannschaft
Robert Peleikis bleibt beim Herner EV

​Der Herner EV und Robert Peleikis gehen gemeinsam in die Saison 2022/23. Die abgelaufene Spielzeit war für den Verteidiger nicht einfach. Trotz einer gebrochenen Ha...

Rekordhalter im Verein
Kapitän Florian Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Pünktlich zu seinem 38. Geburtstag haben die Icefighters Leipzig die Vertragsverlängerung mit Kapitän Florian Eichelkraut bekanntgegeben. ...

Sebastian Wieber kommt aus Iserlohn
Hammer Eisbären komplettieren Torhüter-Dou

​Der aus Rosenheim stammende 19-jährige Sebastian Wieber wird in der kommenden Saison 2022/23 den Hammer Eisbären als weiterer Goalie zur Verfügung stehen. ...

Bester Torjäger in den Play-offs
Christoph Kabitzky verlängert bei den Hannover Scorpions

​„Das war wichtig!“, so Sportchef Eric Haselbacher nach der Unterschrift von Christoph Kabitzky unter seinem Vertrag für die Eishockeysaison 2022/23 beim Oberligiste...

Stürmer von Beginn an im Kader
Jan-Niklas Linnenbrügger bleibt bei den Herfoder Ice Dragons

​Zurück aus dem Standby-Modus – der Herforder EV und Jan-Niklas Linnenbrügger gehen gemeinsam und von Beginn an die kommende Oberligasaison an. ...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2