Beachboys erzielen einen Punkt in den Spielen gegen LeipzigEHC Timmendorfer Strand

Christopher Röhrl erzielte in der 20. Spielminute den erneuten Führungstreffer für die Beachboys. (Foto: NiCa Fotografie)Christopher Röhrl erzielte in der 20. Spielminute den erneuten Führungstreffer für die Beachboys. (Foto: NiCa Fotografie)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Heimspiel am Freitag sah der Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, in dem in den ersten beiden Dritteln kein Tor fallen wollte. Erst in der 42. Minute erzielte Tomas Vrba in Überzahl das 0:1 für die Icefighters Leipzig. Die Beachboys gaben sich auch zu diesem Zeitpunkt nicht geschlagen und kämpften weiter, bis in der 58. Spielminute der Ausgleich zum 1:1 durch Viatcheslav Koubenski fiel. Da in den restlichen zwei Minuten auf beiden Seiten kein weiteres Tor gelang, erhielten beide Mannschaften schon einmal einen Punkt. Da auch die Verlängerung torlos blieb, musste der dritte Punkt im Penaltyschießen vergeben werden. Nachdem im ersten Durchgang des Penaltyschießens auf beiden Seiten zwei Treffer erzielt wurden, konnten die Icefighters im zweiten Durchgang durch das Tor von Arthur Gross den entscheidenden Treffer zum Endstand von 1:2 (0:0, 0:0, 1:1, 0:1) erzielen.

Am Sonntagnachmittag traten die Beachboys dann in Taucha bei Leipzig zum Auswärts- und Rückspiel an. Nach einem starken ersten Drittel ging Timmendorf gleich mit zwei Toren von Marco Meyer und Jeff Maronese mit 0:2 in Führung. Die Icefighters konnten durch zwei Tore in der 10. Spielminute ausgleichen. 40 Sekunden vor Schluss des ersten Drittels gelang Christopher Röhrl aber durch das 2:3 wieder die Führung für Timmendorf. Vor einer Kulisse von 1109 Zuschauern in der Dicolor Eisarena Taucha, drehten die Gastgeber das Spiel ab dem zweiten Drittel und stellten mit sieben Toren den Endstand zum 9:3 (2:3, 0:5, 0:2) her.

Nun geht das ganze Augenmerk der Beachboys auf das nächste Heimspiel gegen die Füchse Duisburg am Freitag, 8. März, 20 Uhr im Eissport- & Tenniscentrum Timmendorfer Strand. Im ersten Hinspiel dieser Aufstiegsrunde unterlagen die Beachboys den Füchsen noch, konnten aber auch nur mit zwei Reihen antreten. Am Freitag wird Trainer Sven Gösch mit weiteren Reihen aufwarten, so dass bei ähnlicher Leistung der Füchse Duisburg, wie beim Hinspiel, die Beachboys das Spiel durchaus für sich entscheiden könnten.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs