Beach Boys wollen Nord-Derby zum Endspiel machenShowdown um den Klassenerhalt

Lesedauer: ca. 1 Minute

Wenn der Puck beim ersten Bully um 20 Uhr fällt, wollen die Timmendorfer für Furore sorgen. So planen die Fans der Beach Boys eine Choreografie. Zudem haben die Fans in Eigenregie eine kleine Kampagne unter dem Slogan: „Alles für den Klassenerhalt“ gestartet.

Das Duell wird zum Entscheidungsspiel und wirkt für beide Teams gleichermaßen richtungsweisend. Sollten die Timmendorfer gewinnen, so ist der Erhalt in der Oberliga Nord für die kommende Saison gesichert. Sollte die Begegnung zugunsten der Gäste aus Hamburg ausgehen, so hätte Timmendorf zwei Tage später im letzten Saisonspiel gegen Rostock das „Endspiel“ um den Ligaverbleib.

In der vergangenen Woche fegte Timmendorf die Crocodiles Hamburg mit 11:2 vom Eis. Mit Kenneth Schnabel feierte ein ganz wichtiger Spieler des Teams gegen die Crocodiles sein Comeback nach überstandener Gehirnerschütterung und auch Trainer Bartkevics kann zum Zünglein an der Waage werde. Im Laufe der Saison beendete Bartkevics sein Engagement bei den Hamburgern, am Freitag geht es somit gegen sein Ex-Team.

Die Beach Boys wollen gegen den HSV aber nichts dem Zufall überlassen und alle zur Verfügung stehende Spieler werden über 60 Minuten Vollgas geben. Außer den langzeitverletzten Spielern Christian Herrmann und Viktor Engert stehen Coach Bartkevics alle Spieler zur Verfügung. Für einen Spieler soll die Begegnung gegen den HSV zum letzten Heimpflichtspiel seiner Karriere werden.

Kapitän Marcus Klupp beendet seine Karriere zum Saisonende. Sollten die Beach Boys das Duell gegen den HSV gewinnen, so steht schlussendlich das Duell in Rostock auf dem Programm. Der „Klupper“ hat Stand heute 545 Spiele für Timmendorf absolviert, in welchen er selbst 152 Tore schoss und weitere 517 Treffer für seine Teamkollegen auflegte. Das Ganze spiegelt sich somit in 669 Punkten wider.

Planungsstände im Norden und im Süden
Diese Spieler stehen in der Oberliga unter Vertrag

​Die Oberligisten planen für die Saison 2020/21. Diese Spieler stehen unter Vertrag. ...

Neuzugang vom Lokalrivalen Hannover Indians
Roman Pfennings wechselt zu den Hannover Scorpions

​Roman Pfennings wechselt von den Hannover Indians zu den Hannover Scorpions. Der 27-jährige Außenstürmer hat einen Vertrag bei den Mellendorfern unterschrieben. ...

Frauen-Bundesliga wieder mit sieben Teilnehmern
26 Vereine haben Zulassungsunterlagen für Oberligen eingereicht

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat nach Ablauf der Bewerbungsfrist für die kommende Oberliga-Saison 2020/21 von 26 Vereinen die Zulassungsunterlagen erhalten. ...

Verteidiger kam vor einem Jahr aus Essen
Yannis Walch verlängert bei den Crocodiles Hamburg

​Yannis Walch wird auch in der kommenden Saison für die Crocodiles Hamburg auflaufen. Der Verteidiger wechselte im Sommer 2019 von den Moskitos Essen an die Elbe und...

Neuzugang aus Essen
Herner EV verpflichtet Stürmer Valentin Pfeifer

​Der Herner EV hat sich zur kommenden Saison die Dienste von Valentin Pfeifer gesichert. Der junge Stürmer wechselt vom Essener Westbahnhof an den Herner Gysenberg. ...

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Bislang Förderlizenzspieler
Crocodiles Hamburg verpflichten Raik Rennert

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Raik Rennert einen Verteidiger verpflichtet, der bereits in der abgelaufenen Saison Erfahrungen im Dress der Krokodile sammeln konn...