Beach Boys mit 7:2 zurück an die Ostsee geschicktFASS gewinnt deutlich

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Samstag waren die Berliner schlecht gelaunt. Man kassierte eine völlig unnötige Niederlage gegen die Harzer Falken. Am Sonntagvormittag war das Team von FASS-Coach Oliver Miethke aber wieder voll motiviert. „Heute hauen wir die weg“, sagte Verteidiger Christian Steinbach, als er die Erika-Hess Eishalle-betrat. Und er sollte recht behalten. FASS Berlin gewann mit 7:2 (1:0, 4:0, 2:2).

Zur Berliner Überraschung reisten die Norddeutschen mit nur zwölf Feldspielern an. Aber es war ein kleiner, aber feiner Kader. Die Akademiker legten gleich los wie die Feuerwehr. Beach Boy Jordi Buchholz im Tor der Ostseestädter stand unter Dauerbeschuss. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf ihn zu. Immer wieder Angetrieben von Julian van Lijden und Pavel Sedlacek waren die Akademiker extrem offensiv, aber erst in der 18. Minute konnte Patrick Czajka Timmendorfs Rückhalt Goalie Jordi Buchholz überwinden. Mit dieser schmeichelhaften 1:0-Führung bei 20:5 Torschüssen ging es in die erste Pause.

Im Mittelabschnitt spielten die Akademiker genauso konzentriert weiter. Und nun fielen auch endlich die verdienten Tore. In der 25. Minute erhöhte Christian Steinbach auf 2:0. Mit einem Doppelschlag von Can Matthäs in der 32. und 35. Minute und den Powerplaytreffer von Christopher Scholz in der 38. Minute gingen die Akademiker völlig verdient mit 5:0 in Führung.

Im Schlussabschnitt ließen es die Berliner etwas ruhiger angehen schließlich hatten sie bereits die schwere Partie vom Vortag im Harz in den Knochen. Gegen den Mordsschlagschuss von Kenneth Schnabel war FASS Goalie Damon Bonness dann aber machtlos. Aber Christian Leers (46.) und Julian van Lijden (48.) gaben die richtige Antwort auf den Anschlusstreffer. Den Endstand erzielte bereits in der 53. Minute Robert Busch mit dem 7:2. Die Berliner spielten die restliche Zeit dann souverän runter.

Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Von den Timmendorfern kam einfach zu wenig. Nur Goalie Jordi Buchholz stemmte sich gegen stark aufspielenden Akademiker. Nun geht es am nächsten Freitag im Lokalderby gegen den direkten Tabellennachbarn ECC Preussen. Mit einem Sieg im Derby würde man in der Tabelle die Plätze tauschen und weiter Boden gegenüber dem Hamburger SV gutmachen.

Tore: 1:0 (17:41) Patrick Czajka (Julian van Lijden, Damon Bonness), 2:0 (24:59) Christian Steinbach (Nils Watzke, Pavel Sedlacek), 3:0 (31:48) Can Matthäs (Pavel Sedlacek, Ole Olleff), 4:0 (34:51) Can Matthäs (Daniel Volynec, Ole Olleff), 5:0 (37:37) Christopher Scholz (Patrick Czajka, Fabio Patrzek/5-4), 5:1 (43:48) Kenneth Schnabel (Marcus Klupp, Tauno Zobel), 6:1 (45:51) Christian Leers (Nils Watzke, Justin Ludwig), 7:1 (47:42) Julian van Lijden (Patrick Czajka, Lucas Joecks), 7:2 (52:15) Robert Busche (Jared Wynia, Pierre Kracht). Strafen: Berlin 12, Timmendorf 18.

Kanadier kommt aus Italien
Nick Buonassisi besetzt zweite Kontingentstelle bei Hannover Indians

​Mit dem Kanadier Nick Buonassisi haben die EC Hannover Indians die zweite Kontingentstelle neben dem litauischen Nationalspieler Arnoldas Bosas mit einem Stürmer be...

Nachwuchsspieler sollen Spielpraxis sammeln
Herner EV kooperiert mit dem EHC Neuwied

​Der Herner EV aus der Oberliga und der Regionalligist EHC Neuwied haben sich auf eine Kooperation verständigt. ...

In der vergangenen Saison weiterentwickelt
Nico Schnell verteidigt weiter für die Hannover Scorpions

​Der 20-jährige Nico Schnell wird in der kommenden Saison weiterhin bei den Hannover Scorpions unter Vertrag stehen und die Defensive verstärken. ...

Verteidiger läuft für U23-Team in der Oberliga auf
Paul Schuster wechselt zum Krefelder EV

​Mit dem 19-jährigen Verteidiger Paul Schuster aus Nürnberg wechselt ein weiterer junger Verteidiger in das U23-Team des Krefelder EV....

Stürmer bleibt am Pferdeturm
Igor Bacek spielt weiterhin für die Hannover Indians

​Mit Stürmer Igor Bacek hat ein Führungsspieler aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag bei den EC Hannover Indians um eine weitere Spielzeit verlängert. ...

30 Punkte in 50 Spielen
Dennis Arnold bleibt den Hannover Scorpions treu

​Dennis Arnold ist im Laufe der vergangenen Saison vom Herner EV zu den Hannover Scorpions gekommen und hat die in ihn gesetzten Erwartungen voll erfüllt. Der Stürme...

Oberliga Spielplan Nord

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!