Bären wollen gegen Essen und in Berlin nachlegenNeuwied empfängt am Freitag die Moskitos

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Auch wenn die Bären noch nicht gegen alle Gegner aus der Oberliga Nord gespielt haben, stehen an diesem Wochenende bereits die ersten „Rückspiele“ an. Mit den Moskitos aus Essen und FASS Berlin trifft der EHC Neuwied auf zwei Gegner, die man einmal bereits schlagen konnte in der laufenden Saison. Doch daraus eine Prognose für das anstehende Wochenende abzuleiten wäre äußerst gewagt. Vor allem das Heimspiel gegen Essen am Freitagabend um 20 Uhr im Neuwieder Icehouse verspricht ein packendes Duell auf Augenhöhe. Und weil die Bären sich nur acht Stunden nach diesem Spiel in den Bus setzen, um bereits am Samstag um 19 Uhr im Sportforum Hohenschönhausen bei FASS Berlin anzutreten, wird auch diese Partie alles andere als ein Selbstläufer. Ein forderndes Wochenende für die Bären, die in der Folgewoche dann aber spielfrei haben aufgrund der Länderspielpause.

„Die sechs Punkte aus Hamburg waren sehr wichtig“, blickt Streu auf das vergangene Wochenende in der Elbmetropole zurück. Freitags den HSV mit 9:0 geschlagen, sonntags beim 5:3 gegen die Crocodiles lange zittern müssen – für den Trainer war beides keine Überraschung. „Es war wichtig, den Sonntag mit einem Sieg zu überstehen. Das Team hat hart für den Erfolg gekämpft und obendrein war es ein wichtiger Einstand für Marvin Haedelt im Tor.“

Nach einem Tag Ruhepause begann das Team am Dienstag mit der Vorbereitung auf das nächste Wochenende – und im Speziellen auf das Spiel gegen Essen. Die Moskitos sprechen bei ihrem Team von den „Jungen Wilden“, und nehmen damit oft und gerne auch die Außenseiterrolle an. Streu sieht das nicht so. „Die sind quasi genauso alt wie wir. Und sie haben eine ähnliche Spielweise wie wir. Das haben wir schon beim ersten Spiel in Essen gesehen.“ Der EHC lag zwischenzeitlich mit 1:2 hinten, drehte dann die Partie aber mit drei schnellen Toren in wenigen Sekunden und fuhr einen am Ende verdienten 4:2-Sieg am Westbahnhof ein. „Essen zieht sein Spiel durch, egal ob auswärts oder daheim. Auch darin ähneln sich die Spielweisen beider Teams.“

Zwar fehlt den Bären am Freitag mit dem nach seiner Spieldauerstrafe gesperrten US-Boy Josh Myers ein sehr wichtiger Spieler, doch Streu macht daraus kein großes Thema. „Die Mannschaft muss das kompensieren. Wenn einer fehlt, muss eben der nächste für ihn einspringen und noch ein bisschen härter arbeiten. Das ist uns bis jetzt auch in anderen Spielen gelungen.“

Essen ist derzeit Neunter in der Tabelle, hat bei 17 Punkten auf dem Konto sechs Zähler Rückstand auf den drittplatzierten EHC Neuwied. Die Bären haben zudem ein Spiel weniger ausgetragen als die Stechmücken. Das Streu-Team hat seine 23 Punkte zum Großteil in der Ferne geholt, denn in neun Ligaspielen musste Neuwied bereits sechs Mal auswärts ran. Beim vierten Heimspiel in der Bärenhöhle soll mit der lautstarken Unterstützung der Fans der nächste Dreier her. Auch in der Zuschauertabelle rangiert der EHC mit 1.433 Zuschauern im Schnitt auf Rang drei hinter den Hannover Indians und den Tilburg Trappers.

Zuschauerzahlen, von denen man bei FASS Berlin weit entfernt ist. Dort sehen im Schnitt 154 Zuschauer die Heimspiele der Hauptstädter, auch am Samstagabend gegen Neuwied werden es vermutlich nicht viel mehr sein. Das erste Aufeinandertreffen beider Teams konnte Neuwied mit 6:2 für sich entscheiden. „Eine lange Anfahrt zu haben und am gleichen Tag noch zu spielen ist nicht so schlimm, das sind die Spieler gewohnt“, sagt Streu. „Neu wird allerdings sein, gleich am nächsten Tag wieder auf dem Eis zu stehen. Für die Spieler heißt es am Freitagabend gleich nach dem Spiel gegen Essen, sich sofort auf den nächsten Gegner Berlin einzustellen. Dieses Spiel ist das letzte vor der Pause. In die wollen wir mit einem positiven Ergebnis starten.“ Ausgeruht wird dann nach seiner Zwangspause am Freitag auch wieder Josh Myers im Teambus sitzen und nach seiner unbedachten Strafe in Hamburg darauf brennen, seinen Fehler in Berlin wieder gutzumachen.“


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2