Bären stehen vor schweren AufgabenWochenende im Zeichen der Ost-Teams

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wochenenden, die man im Schongang angehen kann, gibt es ohnehin keine mehr in der Oberliga Nord. Doch das kommende Wochenende hat es besonders in sich: Am Freitag reist der EHC Neuwied ersatzgeschwächt zu den Black Dragons nach Erfurt (20 Uhr) und empfängt am Sonntag um 19 Uhr in der heimischen Bärenhöhle den starken Tabellenzweiten Saale Bulls Halle.

„Die Laune ist gut im Team“, sagt EHC-Trainer Craig Streu nach den ersten Einheiten zum Wochenstart. Nach dem 2:8 am vergangenen Sonntag gegen Duisburg hatte das Team noch mit den vergebenen Chancen gegen den Überflieger der Liga zu hadern. Nach 40 Minuten auf Augenhöhe lagen die Bären nur mit 1:2 zurück, wurden am Ende aber noch eiskalt erwischt. „Wir haben gesagt: Wir nehmen die starken 40 Minuten als gutes Gefühl mit und arbeiten jetzt mit Hochdruck an den letzten acht Minuten“, sagt Streu. Es war jene Phase, in der aus einem ausgeglichenen Spiel ein Schützenfest wurde – für den Gegner, der hochverdient drei Punkte mit nach Duisburg nahm.

„Die Jungs wollen immer gewinnen, vor allem vor heimischen Fans“, sagt der Trainer. „Es nagt natürlich an ihnen, dass wir nun drei Spiele in Folge daheim verloren haben, zumal wir auswärts sehr stabil agieren.“ Dass man die Heimspiele gegen Topteams verloren hat, mag ein Stück weit die Diskrepanz zwischen Heim- und Auswärtsbilanz erklären. Wenngleich man auch auf fremdem Eis schon harte Brocken aus dem Weg geräumt hat. Zur Erinnerung: Von acht Auswärtsspielen haben die Neuwieder sieben gewonnen und nur bei der Niederlage nach Verlängerung in Leipzig zwei Punkte abgeben müssen.

Am Freitag steht nun also die nächste Tour an – diesmal nach Erfurt. Die Black Dragons haben als Tabellenzwölfter derzeit 15 Punkt auf dem Konto – unter anderem punktete man auf heimischem Eis bei der knappen Niederlage nach Verlängerung gegen Halle. Ansonsten sammelte Erfurt vornehmlich Punkte gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel. „Das Spiel wird für uns eine große Herausforderung und ein schwerer Test“, sagt Streu, dessen Team stark ersatzgeschwächt anreisen wird. Die Förderlizenzspieler aus Mannheim sind an diesem Tag in Schul-Prüfungen gefordert. Jens Hergt wird aus beruflichen Gründen nicht mit nach Erfurt reisen.

Obendrein wird auch Thomas Ziolkowski verletzt ausfallen – wie lange, das ist zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig offen. Es könnte jedoch sein, dass der Zweitliga-erfahrene Verteidiger für Wochen fehlen wird. „Er hat sich beim Spiel gegen Duisburg an der Schulter verletzt“, sagt Streu. Ziolkowski war von einem Gegenspieler gecheckt worden und unglücklich in die Bande geprallt. „Wir sind ein Team, müssen als solches den Ausfall kompensieren. Der wiegt jedoch schwer, weil Thomas unser Topverteidiger ist“, sagt der Trainer. „Wir müssen ein großes Loch schließen.“ Dass die Mannschaft das jedoch kann, davon ist Streu überzeugt: „Die Jungs haben ein hohes Vertrauen in ihre Stärke. Vor allem auswärts agieren wir sehr kompakt. Ein schwerer Test für uns, aber auch eine gute Herausforderung.“

Zum Heimspiel am Sonntag erwarten die Bären dann die Saale Bulls aus Halle, bei denen seit vergangener Woche auch der ehemalige EHC-Verteidiger Kai Schmitz unter Vertrag steht. Der hatte im Sommer seinen laufenden Vertrag in Neuwied aufgelöst und sich den Icefighters Leipzig angeschlossen, um nun kurzfristig nach Halle zu wechseln. Streu:„Wir hatten bisher in jedem Spiel die Chance auf den Sieg, warum also nicht auch zuhause gegen Halle? Wir müssen bestmöglich auf dieses Spiel vorbereitet sein – auch wenn das nach der langen und sicherlich Kräfte-zehrenden Auswärtsfahrt nach Erfurt nicht leicht wird.“

Topscorer erleidet Schulterverletzung
Saison-Aus für Michal Velecky bei den Icefighters Leipzig

​Eine Hiobsbotschaft für die derzeit sowieso schon gebeutelten Icefighters Leipzig: Für Stürmer Michal Velecky ist die Saison 2018/19 frühzeitig beendet. ...

Intensiv in Planungen eingebunden
Danny Albrecht bleibt Cheftrainer des Herner EV

​Danny Albrecht wird auch in der nächsten Saison der Cheftrainer des Herner EV sein. „Wir haben auch in schwierigen Phasen dieser Saison klar zum Ausdruck gebracht, ...

4:1 gegen Essen: Zwölfter Sieg in Folge
Hannover Indians weiterhin erfolgreich auf dem Kriegspfad

​In einem spannenden, stellenweise hochdramatischem Spiel blieben die Hannover Indians auf der Erfolgsspur. Sie gewannen am 43. Spieltag der Oberliga Nord mit 4:1 (1...

Leipzig lässt sich von Halle düpieren
Hannover Indians besiegen Essen im Spitzenspiel mit 4:1

​Der seit vier Wochen andauernde Kraftakt der Hannover Indians mit nunmehr zwölf Siegen in Folge hat Platz zwei in der Oberliga Nord erbracht. Der spielfreie Nachbar...

10:2-Erfolg gegen die Preussen
Füchse in der Spur: Erst Derbysieg, nun zweistellig gegen Berlin

​Derbysieg am Westbahnhof – und dann noch ein zweistelliger Heimerfolg oben drauf. Der Einstand von Trainer Dirk Schmitz als Chefcoach des Oberligisten EV Duisburg –...

8:0-Sieg gegen die Black Dragons Erfurt
Fünf-Punkte-Wochenende für den Herner EV

​Mit einem auch in der Höhe verdienten 8:0 (3:0, 4:0, 1:0)-Heimerfolg gegen die TecArt Black Dragons Erfurt konnte der Herner EV am Sonntagabend nach dem Overtime-Si...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!