Auswärtssieg der Piranhas beim HSVRostock Piranhas

Auswärtssieg der Piranhas beim HSVAuswärtssieg der Piranhas beim HSV
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Piranhas übernahmen von Beginn der Partie das Kommando und erspielten sich zahlreiche Chancen. Als Nicolai Varianov in der Kühlbox saß, konnte Toni Marsall dies zur 1:0-Führung nutzen. Die Raubfische setzten nach und erspielten sich immer mehr Spielanteile. Der HSV fand gegen die Defensive der Piranhas kein Mittel und kam selten gefährlich in das Rostocker Drittel. In der 16. Minute war es Petr Sulcik, der am sehr gut aufgelegten Hamburger Torhüter Florian Neumann die schwarze Scheibe zum 2:0 unterbringen konnte. Die Rostocker setzten weiter nach und so konnte wieder Toni Marsall in der letzten Minute die 3:0-Pausenführung erzielen.

Mit genau diesem Druck kamen die Piranhas aus der Kabine. Aber immer wieder scheiterten die Stürmer an Florian Neumann. Zahlreiche Überzahlsituationen konnten die Raubfische nicht nutzen. Der HSV erspielte sich nun auch einige Chancen, aber auch Tobias John und die Verteidiger waren auf der Hut. Petr Sulcik tauchte bei einer angezeigten Strafe gegen Rostock im Konter vor Florian Neumann auf und markierte das 4:0 in der 38. Minute. Phillip Labuhn musste als erster Rostocker an diesem Abend in die Kühlbox und dieses nutzte Andreas Andrä mit einem schönen Schlagschuss zum 1:4-Anschlusstreffer und gleichzeitigem zweiten Pausenstand.

Ins letzte Drittel kam der HSV mit viel Druck und da war es in der ersten Spielminute gleich Nicolai Varianov, der das 2:4 erzielen konnte. Die Hamburger zogen nun ihr körperbetontes Spiel auf und erspielten sich zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten, die sie aber nicht nutzen konnten. In der 55. Spielminute war es dem Rostocker Kapitän Jens Stramkowski dann aber zu bunt. Er erkämpfte sich in der neutralen Zone den Puck und zog vor das Tor von Florian Neumann. Dieser hatte keine Abwehrmöglichkeiten mehr und es stand 5:2 für die Piranhas. Als Kevin Frank in der 57. Minute auf die Strafbank musste, konnte Toni Marsall in Unterzahl das Spiel mit dem 6:2 für die Piranhas entscheiden. Florian Neumann hatte das Tor zu diesem Zeitpunkt für einen weiteren Feldspieler verlassen. In einem fairen Spiel musste Kevin Gall dann noch einmal auf die Strafbank und Tobias Bruhn gelang hier noch der 3:6-Endstand für den HSV.

Am kommenden Freitag reisen die Piranhas nach Bremen zu den Weser Stars. Diese werden nach dem Sieg in Nordhorn sicher mit viel Selbstvertrauen versuchen, die 0:9-Niederlage in Rostock wiedergutzumachen. Am Sonntag ab 19 Uhr kommen dann die Heidschnucken aus Adendorf in die Schillingallee – erneut ein Spiel, in dem es um die Spitze in der Oberliga Nord gehen wird.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2