Arbeitssieg am 2. WeihnachtsfeiertagRostock Piranhas

Arbeitssieg am 2. WeihnachtsfeiertagArbeitssieg am 2. Weihnachtsfeiertag
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem Spiel reisten fast alle Spieler zu ihren Familien, um dort besinnliche Stunden unter dem Tannenbaum zu verbringen. Aber pünktlich am zweiten Weihnachtsfeiertag waren alle Spieler in Adendorf, wo Rostock mit 5:4 gewann.

Die Piranhas hatten in der fünften Spielminute durch das 1:0 von Petr Sulcik einen Einstand nach Maß. Aber auch Adendorf hatte gute Spielanteile, scheiterte aber immer wieder an Tobias John im Tor der Piranhas. In der 16. Spielminute konnte Eriks Ozollapa dann aber doch den verdienten Ausgleich und gleichzeitigen Pausenstand erzielen. In der 18. Spielminute musste dann noch „Schrotti“ Schneider bei den Heidschnucken vorzeitig nach einem Bandencheck gegen Jan Schmidt zum Duschen. Dieser versuchte dann zwar noch weiterzuspielen, musste aber zum Beginn des zweiten Drittels mit dem Rettungswagen zum Röntgen in die Klinik nach Lüneburg. Die Diagnose: „Zum Glück kein Bruch“, so Jan Schmidt am Telefon.

Bereits in der 22. Minute war es dann wieder Petr Sulcik, der die erneute Führung der Raubfische im Tor der Adendorfer unterbringen konnte. Gerade einmal eine Minute später die zweite Schreckenssituation für die Rostocker. Diesmal lag Toni Marsall nach einem Bandencheck benommen auf dem Eis und musste in die Kabine gebracht werden. Ebenfalls wie Schrotti Schneider musste nun auch Phil Hungerecker mit einer großen Strafe vorzeitig zum Duschen. Beide großen Strafen konnten die Überzahlkönige an diesem Abend aber nicht nutzen und es dauerte wieder bis zur 15. Minute, bis der Verteidiger Vitalij Blank die Führung auf 3:1 ausbauen konnte. Nun ging es Schlag auf Schlag. Nach einer Strafe wegen zu vielen Spielern auf dem Eis gelang es Life Buckup, den Anschlusstreffer zum 2:3 im Tor der Rostocker zu versenken. Nun entwickelte sich ein Schlagabtausch, bei dem sich die Piranhas als treffsicherer erwiesen. In der 19. Minute war es Petr Sulcik und in der 20. Minute Paul Stratmann, die die Piranhas mit 5:2 nach dem zweiten Drittel nun in Führung schossen.

Wer nun aber glaubte, dass war der deutliche Sieg gegen die Heidschnucken, der täuschte sich. Mit einer scheinbar deutlichen Kabinenansprache kamen diese mit mächtig Druck zum letzten Spielabschnitt aus der Kabine. John Darren Laudan in der 43. Minute, sowie Eriks Ozollapa in der 46. Minute brachten die Adendorfer wieder ins Spiel. Diese machten nun mächtig Druck und die Piranhas konzentrierten sich auf das Kontern. Zahlreiche Chancen auf beiden Seiten konnten die Mannschaften nicht mehr nutzen. Als knapp eine Minute vor dem Ende Adendorf sogar noch den Torhüter vom Eis nahm, konnte dieses in einem Konter durch die Piranhas nicht mehr zur endgültigen Entscheidung genutzt werden. So endete dieser Arbeitssieg mit 4:5 und die gut 100 mitgereisten Fans feierten ihre Mannschaft noch lange nach dem Spiel.

Unmittelbar nach dem Spiel gab es noch für eine Person im Stadion ein besonderes Erlebnis. Die Lebensgefährtin von Tobias John bekam von ihm die eine besondere Frage gestellt. Mit ja antwortete seine Dörte auf die Frage, ob sie ihn heiraten wolle und auch dieses wurde lautstark von den mitgereisten Fans gefeiert. Nun steht im nächsten Jahr wohl eine Eishockeyhochzeit in Rostock an.

„Torhüter der Saison“ kommt aus Lindau
Rostock Piranhas verpflichten mit Lucas Di Berardo

​Die Rostock Piranhas haben für die kommende Spielzeit Torhüter Lucas Di Berardo verpflichtet. Der gebürtige Mannheimer kommt vom EV Lindau Islanders und wurde als „...

Junger Torhüter kommt vom KEV-Oberligateam
Nils Kapteinat komplettiert Torhütergespann der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Nils Kapteinat einen jungen Torhüter verpflichtet. Der 21-Jährige wechselt vom Krefelder EV 1981 an die Elbe und erhält einen Vertr...

Fünfte und sechste Saison am Gysenberg
Marcus Marsall stürmt weitere zwei Jahre für den Herner EV

​Der Herner EV hat auch den Vertrag mit Marcus Marsall um zwei weitere Jahre verlängert. Der Leistungsträger und Vize-Kapitän geht damit bereits in seine fünfte und ...

Der nächste Abgang steht fest
Icefighters Leipzig: Patrick Fischer beendet Eishockeykarriere

​Ein weiterer langjähriger Spieler der Icefighters Leipzig kündigt das Ende seiner aktiven Laufbahn an. Patrick Fischer stand in 319 Pflichtspielen im Trikot des Obe...

Neuzugang von den Dresdner Eislöwen
Transfer-Coup: Rostock Piranhas holen Kevin Lavallée

​Mit der Verpflichtung von Kevin Lavallée ist den Rostock Piranhas ein Transfer-Coup gelungen. ...

Neuzugang von den Hammer Eisbären
Tom Lorer wird ein Herforder Ice Dragon

​Die Verantwortlichen des Herforder EV vermelden mit Tom Lorer den zweiten Neuzugang für die kommende Saison. Der 20-Jährige wechselt vom Westfalenkonkurrenten Hamme...

Sven Gerike wird Geschäftsführer
EXA Icefighters Leipzig starten als GmbH in eine neue Ära

​Am 5. Oktober 2020 wurde es bereits verkündet: Neue Gesellschafter und optimierte Strukturen sollen die EXA Icefighters Leipzig in die Zukunft führen. Aus der IceFi...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Oberliga Nord Playoffs