Antti Paavilainen geht in seine dritte Saison in LeipzigTopscorer bleibt bei den Icefighters

Antti Paavilainen spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. (Foto: dpa/picture alliance)Antti Paavilainen spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 60 Scorerpunkten war Paavilainen in der letzten Spielzeit der Leipziger Topscorer – außerdem war es die statistisch beste Saison seiner Karriere. Ein Beweis dafür, dass sich Geduld manchmal auszahlt. In seiner ersten Saison in Leipzig lief es für Paavilainen nämlich noch nicht so rosig. Zwar konnte er auf dem Eis von Anfang an überzeugen, aber die Gesundheit spielte nicht mit. Doch von Club-Seite glaubte man an den 1,74 Meter großen Rechtsschützen.

Dazu Coach Sven Gerike: „Manchmal lohnt es sich, hinter die Kulissen zu schauen und Vertrauen zu haben. Antti hatte es in der ersten Saison schwer. Trotzdem haben wir an seine Fähigkeiten geglaubt. Das hat sich auch in der vergangenen Saison bestätigt. Die Scorerliste allein ist dabei nicht ausschlaggebend. Es gibt Werte hinter den allgemein einsehbaren Statistiken, die eindeutig für die Weiterverpflichtung gesprochen haben. Wir glauben, mit Antti einen sehr starken Spieler in unseren Reihen zu haben und freuen uns auf die kommende Saison mit ihm.“

Auch Paavilainen hat große Visionen für sein Team in Leipzig: „Ich wusste, dass ich in Leipzig bleiben möchte, weil ich das Resultat harter Arbeit gern erlebe. Seit ich hier bin, haben wir jedes Jahr einen Schritt nach vorn gemacht und ich hoffe, dass viele Leipziger das anerkennen und den Weg in den Kohlrabizirkus finden. Der Club tut viel dafür, den Sport noch beliebter zu machen – und auch wir als Team tragen dazu bei, indem wir geduldig und konzentriert unsere Arbeit machen. Ich bin überzeugt, dass wir mit unserer Mannschaft in der kommenden Saison einiges erreichen können, wir haben es in der Hand. Ich freue mich, ein Teil davon zu sein.”

Mellendorfer empfangen die Unis Flyers Heerenveen
Hannover Scorpions erwarten Vizemeister der BeNe League

​Am Freitag, 20. September, testen die Hannover Scorpions gegen die Unis Flyers Heerenveen. Die Niederländer sind Vizemeister der belgisch-niederländischen BeNe Leag...

Herner EV macht im zweiten Drittel alles klar
7:2-Sieg im zweiten Aufeinandertreffen mit Neuwied

​Nach dem 6:4-Heimsieg am Freitag konnte der Herner EV auch das zweite Spiel am Wochenende gegen den EHC Neuwied gewinnen. Mit 7:2 kehrte das Team vom Gysenberg aus ...

Spielabbruch nach dem zweiten Drittel
Loch im Eis: Test der Crocodiles Hamburg endet nach 40 Minuten

​Das Rückspiel zwischen den Crocodiles Hamburg und den Hannover Scorpions musste am Sonntagnachmittag nach zwei Dritteln beim Stand von 4:2 (2:2/2:0/-) abgebrochen w...

Die Testspiele am Sonntag
Abbruch in Hamburg – Tilburg besiegt Duisburg erneut

​Nicht alle Testspiele der Oberligisten konnten am Sonntag beendet werden. Das Spiel der Crocodiles Hamburg gegen die Hannover Scorpions musste wegen eines Lochs im ...

Testspiele am Samstag
Vorbereitung: Erfolge für Essen, Leipzig und Weiden

​Am Samstag standen für die Oberligisten ein Testspiel sowie zwei Partien des Turniers um den TUR-Cup auf dem Programm. Der ERC Sonthofen wird bei einem Tagesturnier...

So liefen die Testspiele am Freitag
Vorbereitung: Zwölf Spiele mit Oberliga-Beteiligung

Am Freitagabend standen zwölf Testspiele mit Beteiligung von Oberligisten auf dem Plan. Das sind die Ergebnisse und Torschützen....

Oberliga Spielplan Nord

Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!