Andrej Bires bleibt MoskitoDeutscher Pass in Aussicht

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Andrej ist mit gerade 22 Jahren noch sehr jung für eine Ausländerstelle. Als er letzte Saison zu uns kam, hatte er fast eine Saison nicht gespielt und war dann bei uns zu Beginn einige Spiele verletzt“, sagt Essens Trainer Frank Gentges. „Bleibt er die kommende Saison verletzungsfrei und rechnet man seine Weiterentwicklung hoch, wird er zu den Top-Ausländern der Oberliga gehören, das Potential dafür hat er jedenfalls.“ Bires bekommt in Essen einen Zwei-Jahres-Vertrag. „Wir haben jetzt vom Amt die Bestätigung vorliegen, dass er spätestens in der Saison 2017/18 als Deutscher spielberechtigt ist, damit hätten wir dann einen der besten deutschen Oberliga-Spieler unter Vertrag .“

Andrej Bires hat trotz seiner Jugend durchaus schon bewiesen, dass er nicht nur in der Oberliga, auch in der DEL 2 mitspielen kann, er hat in den letzten Jahren in Landshut, vor allem aber in Heilbronn bewiesen, dass er auch in höheren Ligen mithalten kann. Auch in Essen hat Andrej Bires bewiesen was er kann, immerhin brachte er es auf 53 Scorerpunkte in der letzten Saison. Geboren wurde der slowakische Staatsbürger am 19. November 1993 in Banska Bystrica, wo er auch seine Jugend- und Nachwuchszeit verbrachte.

In dieser Zeit absolvierte er auch einige Spiele sowohl für die slowakische U18, wie auch die slowakische U20-Nationalmannschaften. 2011 heuerte Andrej Bires dann in Niederbayern beim EV Landshut an, für die er sowohl in der DNL, wie auch in der 2. Bundesliga spielte. 2012 unterschrieb Bires dann einen Vertrag beim Rivalen Heilbronn, für die Falken machte Andrej Bires bisher insgesamt 49 Spiele in denen er 24 Punkte für sich verbuchen konnte. Andrej Bires hat bei einer Größe von 1,74 Meter ein Gewicht von 79 Kilogramm und wird am Westbahnhof mit der Rückennummer 81 auflaufen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Rostock und Leipzig ausgeschieden
Herne und Erfurt erreichen Achtelfinale per Sweep

​Die Pre-Play-offs brachten in der Oberliga Nord genau den richtigen Vorgeschmack auf die Play-offs....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Halle mit Kantersieg gegen Duisburg – Scorpions mit Problemen
Rostock Piranhas verhelfen Tilburg zu Platz zwei

​Das war eine Überraschung. Ausgerechnet der Tabellenzehnte aus Rostock stürmte mit etwas Glück den Essener Westbahnhof und zur Belohnung hievte man sich auf Platz n...

Kampf um Platz vier wird immer dramatischer - Herford will Vorletzter werden
Rostock Piranhas überraschen die Scorpions und kommen Herne nahe

​Auch wenn die Niederlage überraschte. Die Hannover Scorpions haben die Meisterschaft in der Oberliga Nord trotz der Niederlage in Rostock im Sack und können sich in...

Oberliga Nord Hauptrunde