Andreas Bentenrieder ist neuer Trainer des EHC Timmendorfer StrandVertrag für zwei Jahre

Der neue Trainer in Timmendorf: Andreas Bentenrieder. (Foto: EHC Timmendorfer Strand)Der neue Trainer in Timmendorf: Andreas Bentenrieder. (Foto: EHC Timmendorfer Strand)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 1. Vorsitzende des EHCT 06, Dennis Sauerbrei, erklärte: „Ich freue mich sehr, dass wir mit Andreas Bentenrieder unseren Wunschtrainer bekommen haben. Er hat einen ausgezeichneten Ruf in der Eishockey-Welt und vor allem lebt er vor, was wir brauchen. Mit Einsatz und Willen kann man viel erreichen und genau diese Einstellung brauchen wir. Dazu steht er seit 20 Jahren hinter der Bande und bringt so sehr viel Erfahrung mit.“

Klar ist: der 50-Jährige aus Mühldorf am Inn hat klare Vorstellungen, was die kommende Saison angeht: „Mir ist es sehr wichtig, dass wir selbstbewusst auftreten und mit harter und fleißiger Trainingsarbeit eine Situation schaffen, die mit der vergangenen Spielzeit nichts zu tun hat. Ich will unkompliziertes und weitestgehend schnörkelloses Eishockey sehen – gesunde Härte und viele Schüsse auf gegnerische Tor. Vor allem will ich auch, dass meine Männer ihre Farben mit Stolz tragen und dem Gegner signalisieren, dass es heute sehr schwer wird. Wichtig ist der unbedingte Siegeswille. Wie es am Ende ausgeht, werden wir sehen. Jedenfalls will ich nach jedem Spiel das gute Gefühl haben, dass wir heute alles gegeben haben. Die Jungs sollen keine Angst vor möglichen Fehlern haben. Tue es einfach und hab Spaß dabei!“

Andreas Bentenrieder begann im Nachwuchs des EHC Waldkraiburg seine Karriere und sammelte dort sowie beim EHC 80 Nürnberg, bei den Young Lions Frankfurt. Seine erste Trainerstelle im Seniorenbereich hatte er 1996, als er die Haßfurt Sharks zum Klassenerhalt in der damaligen 2. Liga Süd führte. Nach weiteren Stationen als Jugendtrainer übernahm „Bente“ 2003 den ERC Lechbruck und schaffte mit dem kleinen Club aus dem Ostallgäu den sportlichen Klassenerhalt in der Bayernliga. Nach Stationen in Landsberg und Schongau heuerte der Vollbluttrainer 2005 beim Rostocker EC an und führte unseren Rivalen zur Meisterschaft in der Regionalliga Nordost. Nach Rostock folgten Engagements in Trottern und Schönheide, ehe er 2008 und 2009 mit dem ESV Hügelsheim jeweils knapp am Aufstieg in die Oberliga scheiterte. Es folgte ein Auslandsjahr beim EV Bozen, mit dem er in der dritten italienischen Liga die Meisterschaft feierte.

Nach einer gesundheitlich bedingten Auszeit übernahm Andreas Bentenrieder 2011 den Adendorfer EC. Zuletzt war er wieder im Jugendbereich aktiv und hinterließ vor allem als Cheftrainer der DNL-Mannschaft des Augsburger EV einen bleibenden Eindruck.

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Pre-Play-offs in der Oberliga Nord
Black Dragons Erfurt und Rostock Piranhas im Nord-Viertelfinale

​In den Pre-Play-offs der Oberliga Nord, die in diesem Jahr als Einzelspiel ausgetragen worden sind, sicherten sich die Black Dragons Erfurt und die Rostock Piranhas...

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne