Als Tabellenführer in das neue JahrHannover Scorpions

Als Tabellenführer in das neue JahrAls Tabellenführer in das neue Jahr
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bernd Wohlmann, Trainer der Falken, brachte es in der Pressekonferenz nach dem Spiel auf den Punkt: „Wir hatten unser Weihnachtsgeschenk bereits gestern mit dem Sieg gegen Rostock. Heute haben wir, vom ersten Drittel abgesehen, ordentlich mitgespielt und mit der Niederlage kann ich leben.“ Dass Lenny Soccio, Trainer der Hannover Scorpions, diesem Statement nicht widersprach, war logisch. Trotzdem war ihm anzumerken, dass er den vergebenen Chancen nachtrauerte und er am liebsten den Schlendrian im dritten Drittel persönlich abgestellt hätte.

Tatsächlich war die Begegnung bereits nach dem ersten Drittel entschieden, streng genommen schon nach zehn Minuten. Nach den ersten Angriffswellen, die noch abgewehrt werden konnten, traf Robin Ringe (7.) per Schlagschuss. 70 Sekunden später erhöhte Christian Neuert (9.) und weitere 100 Sekunden später Sergej Janzen (10.). Damit waren die Falken in ihren Grundfesten erschüttert und das 4:0, markiert von Alexander Janzen (14.), war die logische Bestätigung einer hohen Überlegenheit. Bis zu diesem Zeitpunkt schienen die Falken abwesend, wurden unsanft durch die vier Gegentore geweckt. Lediglich der fleißige Stefan Bielstein gefiel durch seine Schussversuche.

Scheinbar muss die Ansprache in der Braunlager Kabine gefruchtet haben, denn jetzt sah man ein „neues“ Gästeteam. Zwar im gleichen Trikot, aber mit deutlich mehr Spielanteilen. Dies wurde dann auch mit dem Ehrentor von Erik Pipp (26.) belohnt, als eine schlechte Abstimmung in der Scorpions-Defensive ausgenutzt werden konnte. Die Antwort der Hausherren ließ dann etwas auf sich warten, erfolgte schließlich in Form zweier Treffer von Arthur Lemmer (32.) und Sven Gerbig (34.), letzterer sogar in Unterzahl.

Im dritten Drittel ließen die Scorpions ihre Gäste gewähren, versuchten sich im Kontern, schafften trotzdem 16:5 Torschüsse und müssen sich höchstens den Vorwurf gefallen lassen, nicht genug aus den Möglichkeiten gemacht zu haben. Die Rettungstat des Tages passte dann auch in diese Spielphase. Scorpions-Stürmer Maxi Schaludek beförderte die Scheibe in Richtung Gäste-Tor, doch Falken-Keeper Tobias Banach verhinderte das siebte Gegentor mit einer artistischen Rückwärts-Drehbewegung.

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne