AEC will am Sonntag gegen die Crocodiles nachlegen

AEC will am Sonntag gegen die Crocodiles nachlegenAEC will am Sonntag gegen die Crocodiles nachlegen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zunächst geht am Samstag um 20 Uhr zum Auswärtsspiel in die Wedemark, bevor am Sonntag um 19 Uhr daheim das dritte Duell gegen die Krokodile aus Farmsen auf dem Programm steht. Die Heidschnucken müssen beide Partien unbedingt gewinnen, um den Kontakt zu den Spitzenplätzen zu halten. Nach der überraschenden Niederlage des bisherigen souveränen und ungeschlagenen Spitzenreiters aus Timmendorf – ausgerechnet bei den dezimierten Weserstars aus Bremen - könnte die Liga wieder richtig spannend werden. Damit auch der AEC weiter mit dabei ist, muss er seinerseits die Pflichtaufgaben ohne Punktverlust erledigen. Adendorfs sportlicher Leiter Finn Sonntag fordert denn auch eine sechs Punkte-Woche. „Wir dürfen uns jetzt keine Ausrutscher erlauben“, sagt Sonntag.

Am Sonntag um 19 Uhr  kommt es also zum dritten Aufeinandertreffen der Heidschnucken mit den Krokodilen aus Farmsen. Auch wenn die Hamburger sich bislang besser schlagen, als erwartet, konnte der AEC die beiden ersten beiden Partien deutlich für sich entscheiden. Die Hamburger werden sich allerdings in Adendorf sicher leichter tun als daheim, da von ihnen niemand erwarten wird, dass sie Adendorf das Spiel machen. Zudem haben die Farmsener bisher eine gute Moral und großes Engagement gezeigt und konnten so für die eine oder andere Überraschung sorgen. In Adendorf wird der Gegner sicher noch tiefer stehen und ausschließlich auf Konter lauern. Hier war der AEC in der letzten Zeit immer wieder mal unaufmerksam. Es wird also darauf ankommen, zunächst die Defensive nicht zu vernachlässigen und trotzdem den Gegner unter Druck zu setzen. Es könnte also durchaus ein Geduldsspiel werden am Sonntag. Zunächst jedoch gilt alle Aufmerksamkeit dem Auswärtsspiel am Samstag in der Wedemark. Hier kassierten die Heidschnucken letzte Saison eine schmerzliche Pleite im Endspurt der Saison. Am Samstag um 20 Uhr gibt es nun die Gelegenheit, diese Scharte auszuwetzen und wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Hamburg Jung zurück im Farmsener Jersey
Crocodiles Hamburg verpflichten Louis Habel

​Die Crocodiles Hamburg haben Verteidiger Louis Habel verpflichtet. Für den 19-Jährigen ist der Wechsel aus dem DNL-Team der Lausitzer Füchse an die Elbe eine Rückke...

Führungsspieler beim REC
Rostock Piranhas verlängern auch mit Jonas Gerstung

​Die Rostock Piranhas verlängern auch mit ihrem Top-Verteidiger Jonas Gerstung. ...

Oberliga-Lizenzen
Spielgerichtstermin in den Fällen Hannover Indians und Icefighters Leipzig steht

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat die Termine für die mündlichen Verhandlungen in den Fällen der zunächst verweigerten Oberliga-Zulassung für die ...

Colton Kehler ist neu im Team
Herner EV besetzt die zweite Kontingentstelle

​Der Herner EV hat die zweite Kontingentstelle besetzt. Mit Colton Kehler wechselt ein weiterer Stürmer aus Kanada an den Herner Gysenberg. ...

Ice Dragons holen DEL2-Stürmer
Sebastian Christmann wechselt von Freiburg nach Herford

​Der Herforder EV hat für die kommende Saison den 20-jährigen Sebastian Christmann verpflichtet. Der Stürmer wechselt vom Zweitligisten EHC Freiburg in die Werrestad...

Oberliga-Erfahrung für die Ice Dragons
Lukas Gärtner wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat den 1,96 Meter großen Verteidiger Lukas Gärtner von den Füchsen Duisburg verpflichtet, der auf über 250 Oberligaspiele zurückblickt und somit d...

Führungsrolle beim U23-Team
Tom Schmitz spielt eine weitere Saison für den Krefelder EV

​Mit Tom Schmitz bleibt auch der letztjährige Kapitän des U23-Teams des Krefelder EV an Bord. ...