AEC möchte gegen Nordhorn das Punktekonto aufstockenAdendorfer EC

Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim ersten Auswärtsspiel dieser Saison Anfang Oktober verlor der AEC mit einem 4:7 nicht nur drei Punkte, sondern durch eine schwere Verletzung mit Kim Wikström auch seinen Kapitän. Diese doppelte Niederlage gilt es nun für die Heidschnucken umzudrehen und die Punkte in Adendorf zu behalten. Mit derzeit neun Punkten hat der Tabellen sechste lediglich einen Zähler mehr auf dem Punktekonto als der Adendorfer EC.

Dreh- und Angelpunkt der Ritter ist der 26-jährige Tscheche Michal Bezouska. In bisher sechs Spiele für Nordhorn erzielte Bezouska stolze elf Tore und sieben Vorlagen. Dass es in Nordhorn ohne ihn nicht läuft zeigten die letzten drei Spiele in denen er aus Krankheitsgründen pausieren musste und Nordhorn vermeidbare und zum Teil hohe Niederlagen (4:10 in Braunlage) einstecken musste. Auch hier kam die Pause am vergangenen Wochenende zum richtigen Zeitpunkt, so dass Michal Bezouska nun wieder auf Torejagd gehen kann. Doch nicht nur den schnellen Tschechen gilt es für die Heidschnucken im Auge zu behalten. Mit Tim Maier und Thomas Gabler stehen weitere Top-Stürmer im Team von Trainer Paul Synowiec. In der Verteidigung sorgt mit Lukas Lang der zweite tschechische Spieler im Team für Stabilität und Torgefahr von der blauen Linie. Die Zielsetzung der Ritter für Freitag ist klar. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge möchte man wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren.

Dies möchten die Heidschnucken natürlich verhindern und setzten hierbei auf ihre Heimstärke und auf die Unterstützung durch die Fans. Um das Eisstadion wieder ins „heißeste Kühlhaus des Nordens“, wie es die Adendorfer gerne nennen, zu verwandeln, haben Fans in den letzten Tagen zahlreiche Aktionen gestartet. So wurden unter anderem 10.000 Flyer in der ganzen Region verteilt, welche die Zuschauer wieder vermehrt ins Stadion locken sollen. Ausfallen wird dem AEC sein Verteidiger Robin Radermacher der eine Lungenentzündung auskuriert. Dafür kehrt Stürmer Sascha Fitzner nach seiner längeren Verletzungspause wieder ins Team zurück.

Sein zweites Spiel dieses Wochenende bestreitet der AEC am Sonntag in Hamburg. Um 18.30 Uhr möchten die Heidschnucken ihren ersten Auswärtssieg der Saison einfahren.

Spielbetrieb wird fortgesetzt, Insolvenzplan wird erstellt
Sponsoren und Fans retten die Crocodiles Hamburg

​Fans, Freunde, Familien, Sponsoren, Spieler, Mitarbeiter und Management haben in kürzester Zeit die notwendige Summe aufgebracht, um den Spielbetrieb der Eishockey-...

Von Waldkraiburg nach Mellendorf
Damian Martin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Die Hannover Scorpions begrüßen einen Neuzugang: Vom EHC Waldkraiburg wechselt Damian Martin in die Wedemark. ...

Trappers unterliegen Crocodiles – und sammeln 10.915 Euro für die Hamburger
Hannover Indians gewinnen Verfolgerduell bei den Moskitos

​Es gibt Spieltage, da geht der Humor der Wettanbieter den Bach runter. Der 34. in der Oberliga Nord war so einer, denn gleich zwei Ergebnisse konnten absolut überra...

Litauischer Nationalspieler kommt zum Pferdeturm
Arnoldas Bosas wechselt zu den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians haben die freie Kontingentstelle mit dem litauischen Stürmer Arnoldas Bosas besetzt. Der Litauer wechselt von den Bayreuth Tigers aus der D...

Hauptstädter traten mit nur einem Dutzend Spielern an
Füchse schenken Preussen ein halbes Dutzend Tore ein

​Nach den beiden Auswärtsniederlagen ohne eigenes Tor in Erfurt (0:7) und Hamburg (0:8) gelangen dem ECC Preussen Berlin wenigstens beim 2:6 (0:1, 1:3, 1:2) Treffer ...

5:4-Auswärtssieg gegen die Black Dragons Erfurt
Herner EV entscheidet Spiel spät für sich

​Die letzten fünf Auswärtsspiele des Herner EV in Thüringen waren immer knapp und gingen lediglich mit einem Ein-Tor-Vorsprung zuende. Das war auch dieses Mal der Fa...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!