AEC mit Saisonauftakt zufriedenAdendorfer EC

AEC mit Saisonauftakt zufriedenAEC mit Saisonauftakt zufrieden
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der AEC der ohnehin bis dato nur fünf Trainingseinheiten auf dem Eis absolviert hatte und an diesem Abend kurzfristig auf fünf erkranke oder verletzte Spieler verzichten musste, lief ab der achten Spielminute erstmal einem 0:1-Rückstand hinterher. Igor Schön sorgte für die Führung des Regionalligisten aus Bremen. In der zwölften Minute wendete sich aber dann das Blatt und der Oberligist aus Adendorf „gewöhnte“ sich an das Spiel. Youngster Phil Hungerecker nutzte eine Vorlage von Neuzugang Sascha Fitzner zum umjubelten 1:1-Ausgleich.

Der AEC bestimmt nun das Spiel und kurz vor der Drittelpause war es dann der finnische Neuzugang Markus Kankaanranta der mit einem sehenswerten Treffer die Führung zum Pausentee erzielte.

Das zweite Drittel gehörte dann fast allein den Heidschnucken aus Adendorf. Leon Arved Zawadzki, Max Paulick, Phil Hungerecker und Denny Böttger sorgten mit teilweise schön heraus gespielten Toren für eine deutliche Führung zum letzten Drittel.

Im dritten Drittel ließen beim AEC verständlicherweise ein bisschen die Kräfte sowie auch die Konzentration nach und so kamen die Bremer mit Treffern durch Christian Priem und John Schlasche noch einmal auf 6:4 heran. Ein Sieg des AEC war aber zu keiner Zeit in Gefahr.

Am Sonntagabend um 18:30 Uhr gastieren die Adendorfer zum Rückspiel an der Weser. Auch in dieser Partie müssen die Heidschnucken noch auf Robin Radermacher, Leif Buckup, Matthias Hofmann, Dennis Szygula und Jörn Schmidt verzichten. Bei den angeschlagenen Spielern eine Sicherheitsvorkehrung um zum Saisonstart am kommenden Freitag gegen den HSV kein Risiko einzugehen.

Tore: 0:1 I. Schön (Wellmann), 1:1 Hungerecker (Fitzner, Wikström), 2:1 Kankaanranta 3:1 Zawadzki (Paulick, Alexander), 4:1 Paulick (Kratz, Zawadzki), 4:2 Priem (Josch, Wellmann), 5:2 Hungerercker (Kankaanranta, Wikström) 6:2 Böttger (Zawadzki, Alexander), 6:3 Priem (Wellmann), 6:4 Schlasche (Priem). Strafen: Adendorf 18 + 10 (Schneider), Bremen 8 + 10 (Kerkau). Zuschauer: 328.

Verstärkung aus der Oberliga Süd
Rostock Piranhas verpflichten Petr Gulda

​Die Rostock Piranhas haben Petr Gulda verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Tscheche kommt vom EHC Waldkraiburg aus der Oberliga Süd. ...

Serie soll fortgesetzt werden
Hannover Scorpions empfangen die Harzer Falken

​So langsam biegt die Hauptrunde der Oberliga Nord auf die Zielgerade. In gut einem Monat, am 1. März, findet das letzte Heimspiel der Hauptrunde auf Wedemärker Eis ...

Ein neuer Stürmer für die Crocodiles Hamburg
Kenneth Schnabel kommt vom Adendorfer EC

​Kenneth Schnabel wird ab sofort das Trikot der Crocodiles Hamburg tragen. Der 26-jährige Stürmer bringt die Erfahrung aus 255 Oberligapartien und 293 erspielten Pun...

Indians gewinnen mit 4:3 nach Penaltyschießen
Trappers können auch im zweiten Anlauf Pferdeturm nicht stürmen

​Das war ein Start, wie er im Buche steht. Indians-Neuzugang Arnoldas Bosas zeigte in Ansätzen bereits seine Qualitäten, schoss ein Tor der Extraklasse und zeigte da...

Trappers nur noch fünf Punkte vor den Scorpions
Hannover Indians zementieren Platz drei mit Sieg gegen Tilburg

​Das war so ein Sieg für den Geschmack des Publikums. Mit dem 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord machten es die Hannover Indians wie...

4:3 nach Overtime gegen Herne
André Huebscher schießt die Füchse zum Derbysieg

​Torhüter müssen in der Regel nicht schnell schlittschuhlaufen. Sebastian Staudt gab dennoch Gas, stürmte auf André Huebscher zu, bremste nicht ab, sondern sprang de...

Oberliga Spielplan Nord

Jetzt die Hockeyweb-App laden!