AEC heiß auf Heimsieg gegen die Crocodiles HamburgAdendorfer EC

AEC heiß auf Heimsieg gegen die Crocodiles HamburgAEC heiß auf Heimsieg gegen die Crocodiles Hamburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Heimspiel am Freitag um 20 Uhr gegen die Crocodiles verspricht eine umkämpfte Partie zu werden. Zwar konnte der AEC bisher alle seine Spiele gegen die Hamburger gewinnen, jedoch steigerten sich die Crocodiles von Spiel zu Spiel. Ein Grund für den Aufschwung der Hamburger, die in der Pokalrunde schon gegen Bremen gewinnen konnten, liegt sicherlich auch am Kanadier Colin McIntosh der regelmäßig für sein Team Tore erzielt und dies auch in der Pokalrunde unter Beweis stellt. Das ansonsten dünn besetzte Team von Trainer Jacek Darowski, welches mit teilweise nur mit zehn Feldspielern antritt, hat durchaus Qualität in seinen Reihen. Matthias Oertel und der Italiener Fabian Calovi können stetig für ihr Team punkten und überzeugen hier gerade durch schnelle und technisch versierte Tempovorstöße. Ein Problem stellt sich für die Crocodiles jedoch mit der Disziplin dar. In nur vier Pokalspielen sammelten die Hamburger stolze 166 Strafminuten. Als Vergleich dazu hat der AEC gerade einmal 40 Minuten auf der Strafbank verbracht. In Folge dieser Strafenflut ist am Freitag der Hamburger Verteidiger Miguel Boock gesperrt. Auf ein Wiedersehen können sich die hoffentlich zahlreich erscheinenden AEC-Fans mit vielen ehemaligen Adendorfern freuen, zu denen auch einer der Pokalhelden der vergangenen Saison gehört, so spielt der Verteidiger Denis Friedberger bisher eine gute Saison bei den Hamburgern.

Beim Adendorfer EC zeichnet sich eine Entspannung im Lazarett ab. Nachdem beim Heimerfolg gegen Bremen bereits zwei Spieler nach Krankheit wieder zurück im Team standen, so wird am Freitag die Rückkehr von Hendrik Alexander und Shane Haskins wieder für fast vollständige Reihen sorgen. An der Bande wird wieder Vadim Kulabuchov stehen, der sich am vergangenen Freitag als jüngster Coach der Oberliga-Nord-Geschichte gleich mit einem Sieg in die Geschichtsbücher eintragen konnte und mit seinen motivierten Heidschnucken diesen Sieg als Beginn einer Siegesserie ansehen möchte.

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

4:3 nach 67 Spielminuten gegen Selber Wölfe
Hannover Scorpions gewinnen erstes Oberliga-Finalspiel

​Mit einer großen Portion Glück, aber auch ebenso großes Können bezwang der Meister der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions, seinen Pedant aus dem Süden, die Selbe...

500-Punkte-Marke rückt näher
Rekordspieler und Kapitän Eichelkraut bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Der Kapitän bleibt an Bord. Eigentlich ist das keine überraschende Nachricht. Mit Florian Eichelkraut verlängert der dienstälteste Spieler der Geschichte der Icefig...

Oberliga Nord Playoffs