AEC heiß auf großes Nord-DerbyAdendorfer EC

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für die Adendorfer Heidschnucken ist es das erste große Heimderby und das zweite Aufeinandertreffen gegen die Beachboys in dieser Saison. Im Oktober konnte sich Adendorf an der Ostsee mit 5:3 durchsetzen und nach einer gefühlten Ewigkeit ohne Punkte dort endlich mal wieder einen Erfolg im großen Derby erzielen.

An diesem Freitag möchten die Heidschnucken natürlich auch zu Hause als Sieger vom Eis gehen und den Abstand zum ewigen Rivalen in der Tabelle weiter ausbauen, anstatt ihn wieder herankommen zu lassen. Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, dafür sorgen zahlreiche Top-Spieler im Kader der Timmendorfer. Mit Patrick Saggau steht einer der besten Stürmer der Oberliga Nord im Beachboys Team, der durch den finnischen Wirbelwind Jari Voutilainen eine starke und torgefährliche Unterstützung hat. Doch auch der zweite Finne im Team, Marko Kettunen, sowie weitere klangvolle Namen wie Christian Herrmann, Marcus Klupp, Marcus Krützfeld, Kenneth Schnabel oder auch der aus Rostock zu den Beachboys gewechselte Verteidiger Viatcheslav Koubenski gehören zur Créme de la Créme der Oberliga Nord.

Der Vizemeister der letzten beiden Jahre ist nicht ganz so erfolgreich wie erwartet in die Saison gestartet. Mit Niederlagen gegen Rostock, den Hamburger SV und den Adendorfer EC stehen die Strandjungs derzeit mit zwei Spielen Rückstand nur auf dem vierten Tabellenplatz und werden aus diesem Grund mit einer Menge Ehrgeiz im Bauch sowie einem kompletten Kader auftreten, um ihren zahlreich mitreisenden Fans nach dem Spiel einen Sieg beim großen Rivalen präsentieren zu können.

Das möchten die Heidschnucken natürlich verhindern. Der AEC kann nach zuletzt tollen Leistungen und vier Punktspielsiegen in Folge mit breiter Brust in diese Partie gehen. So stehen die Heidschnucken derzeit punktgleich mit dem Tabellenführer Rostock auf dem zweiten Tabellenplatz in der dritthöchsten Liga, ein Platz der am Freitag beim großen Derby möglichst gehalten werden soll. Mit dabei helfen soll wieder Adendorfs Topscorer Eriks Ozollapa. Publikumsliebling „Ozzy“ wurde beim letzten Punktspiel gegen die Weser Stars zum Matchwinner, als er allein sechs der insgesamt elf Adendorfer Tore schoss. AEC-Coach Andreas Bentenrieder möchte den derzeit guten Lauf aber natürlich nicht an nur einer Person festmachen: „Wir haben ein homogenes Team in dem jeder ein Spiel entscheiden kann und in dem jeder für den Anderen arbeitet. Dieser Team Spirit macht uns stark.“

Noch am Freitag können an der Abendkasse Restkarten für das „Lüneburg meets Sports“ Wochenende erworben werden. Für nur 12 Euro (ermäßigt 9 Euro) können neben dem Derby der Heidschnucken am Wochenende auch die Volleyballer der SVG Lüneburg (Samstag gegen Schöneiche) sowie die Handballer vom HV Lüneburg (Sonntag gegen Wietzendorf) bewundert werden. Restkarten sind bis Freitag auch noch an der LZ-Veranstaltungskasse in Lüneburg (Am Sande) erhältlich.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

AufstiegsplayOffs zur DEL2