AEC „gewinnt“ 6:6 in Bremen

AEC „gewinnt“ 6:6 in BremenAEC „gewinnt“ 6:6 in Bremen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die 300 Zuschauer, darunter ca. 50 AEC-Fans, sahen ein abwechslungsreiches Eishockeyspiel mit vielen schönen Toren und zwei sehr offensiv agierenden Teams. Den besseren Beginn erwischten dabei die Adendorfer, die durch Phil Hungerecker und Eriks Ozollapa mit 2:0 in Führung gingen. Die Gastgeber konnten aber mit einem Doppelschlag noch vor der ersten Pause wieder ausgleichen.

Im zweiten Spielabschnitt war das Tor der Bremer dann wie vernagelt. Adendorf war zwar drückend überlegen und spielte sich einige schöne Torchancen heraus, aber den Treffer erzielten die immer wieder gefährlich konternden Bremer. Dass Ozollapa kurz vor Ende des Drittels mit einem Penalty am gut aufgelegten Andreas Gläser im Tor der Weser Stars scheiterte, passte perfekt ins Bild.

Kurz nach Beginn des Schlussabschnitts gingen die Gastgeber gegen den defensiv nun viel zu sorglos agierenden AEC dann sogar mit 4:2 in Führung. Hinzu kamen einige überflüssige Strafen und eine Spieldauer gegen Torsten Heideck, bevor die Adendorfer sich wieder aufs Eishockeyspielen besannen. Roman Nikitin erzielte in dieser Phase den wichtigen Anschlusstreffer zum 3:4, den die Bremer jedoch sofort wieder kontern konnten. Auch auf den erneuten Anschluss durch das erste Saisontor von Leon Arved Zawadzki folgte erneut eine Zwei-Tore-Führung der Gastgeber. Ein sehenswerter Unterzahltreffer durch Denny Böttger und schließlich das umjubelte sechste AEC-Tor durch Marlon Czernohous stellten aber schließlich das verdiente Unentschieden sicher.

„Wir haben lange gebraucht, um heute ins Spiel zu finden, aber die Mannschaft hat Moral gezeigt und gekämpft“, so Coach Andreas Bentenrieder nach dem Spiel. Gegen die Braves müsse man sich sicher steigern, aber das sei ein anderes Spiel und die Mannschaft wisse, um was geht. „Finale ist Finale, da musst du keinen motivieren. Wir werden uns zerreißen, um unser Ziel, den DEB-Pokal zu erreichen“ schaute er schon nach vorne zum Saisonfinale. Die AEC-Fans, unter ihnen auch einige verletzte Spieler, feierten das Unentschieden in Bremen lautstark.

Tore: 0:1 Hungerecker (Ozollapa, Kratz), 0:2 Ozollapa (Böttger, Schneider), 1:2 Wellmann (P. Schön), 2:2 Meinhardt (Priem, Maier), 3:2 Lorengel (I. Schön, P. Schön), 4:2 I. Schön (Priem), 4:3 Nikitin (Schneider, Böttger), 5:3 I. Schön (P. Schön, Wellmann), 5:4 Zawadzki (Böttger, Ozollapa), 6:4 Meinhardt (P. Schön), 6:5 Böttger (Nikitin), 6:6 Czernohous (Ozollapa). Strafen: Bremen 16, Adendorf 20 + 5 + Spieldauer (Heideck). Zuschauer: 293.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Brüder verlängern
Palka-Brüder bleiben bei den Hannover Indians

​Die neuesten Rauchzeichen vom Pferdeturm melden eine Verlängerung im Doppelpack: Dennis und Robin Palka werden auch in der kommenden Saison für die Hannover Indians...

30 Punkte Vorsprung vor Tilburg – Halle gewinnt Verfolgerduell
Hannover Scorpions sind Meister der Oberliga Nord

​Damit ist der Titelverteidiger aus Halle entthront: Die Hannover Scorpions holten sich neun Spieltage vor Schluss die Meisterschaft in der Oberliga Nord, jetzt auch...

Tilburg erreicht 100-Punkte-Marke – Rostock beendet Niederlagenserie
Hannover Scorpions beenden kleine Siegesserie der Indians

​Elf Siege in Folge und ein ausverkauftes Haus. Die Hannover Indians wollten sich von der guten Heimstimmung antreiben lassen und dem Lokalrivalen endlich wieder ein...

Strakhov weiterhin verletzt
Hannover Indians lösen Vertrag mit Striepeke auf

​Die EC Hannover Indians gaben bekannt, dass ihr Zweite-Reihe-Stürmer Jannik Striepeke seine Karriere auf Grund einer Verletzung aufgeben muss. Die Indians und Strie...

Sven Gerike nun Sportlicher Leiter
Frank Fischöder wird neuer Trainer der Icefighters Leipzig

​Ab der Saison 2023/24 wird Frank Fischöder Cheftrainer des Eishockey-Oberligisten EXA Icefighters Leipzig. Er übernimmt diese Funktion von Sven Gerike, der acht Jah...

6:4 gegen Essen
Black Dragons Erfurt beenden Heimniederlagenserie

​Dieser Sieg gegen die Moskitos Essen in der Oberliga Nord war notwendig für die Black Dragons Erfurt. Einmal für das eigenen Selbstvertrauen, dann gab es endlich ei...

Drei Teams nur einen Punkt voneinander entfernt
Oberliga Nord: Hitchcock führt im Kampf um Platz zwei Regie

​Der Altmeister des Thrillers scheint seine Hände in der Oberliga Nord im Spiel zu haben. Nach dem die Saale Bulls in Tilburg gewannen und auch die Hannover Indians ...

Führungsquartett gewinnt seine Spiele und vergrößert Vorsprung
Duisburg gewinnt Ruhrderby – Indians feiern zehnten Sieg in Folge

​An der Spitze nichts Neues. Die ersten vier der Oberliga Nord blieben sämtlichst siegreich. Hamburg war spielfrei und Herne dahinter hätte den Rückstand verkürzen k...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 07.02.2023
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
Hannover Scorpions Hannover (Scorp.)
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herforder EV Herford
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Freitag 10.02.2023
Füchse Duisburg Duisburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Krefelder EV Krefeld
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Herner EV Herne
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Hannover Indians Hannover (Indians)
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herforder EV Herford
- : -
Saale Bulls Halle Halle