AEC empfängt am Sonntag die Weser Stars

AEC empfängt am Sonntag die Weser StarsAEC empfängt am Sonntag die Weser Stars
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag (20 Uhr) wollen sich die Heidschnucken bei den Harzer Wölfen in Braunlage endlich für die beiden Niederlagen in den ersten zwei Partien revanchieren, auch wenn sie in diesem schweren Auswärtsspiel bestimmt nicht die Favoritenrolle innehaben. Aufgrund von Verletzungen und aus beruflichen Gründen werden dem AEC wohl voraussichtlich nur drei Verteidiger zur Verfügung stehen. Da wird sich Andreas Bentenrieder, der neue Trainer des Adendorfer Oberligisten, der bei diesem Spiel erstmals verantwortlich für den AEC an der Bande stehen wird, gleich etwas einfallen lassen müssen. Am kommenden Sonntag (19 Uhr) sind die AEC-Cracks dagegen Favorit, wenn die Weser Stars aus Bremen auf dem Adendorfer Eis auflaufen. Dieses Spiel wird gleich eine doppelte Heimspielpremiere werden. Zum wird Andreas Bentenrieder als Chefcoach an der Bande der Heidschnucken stehen und zum anderen wird Rückkehrer und AEC-Nachwuchstalent Dennis Szygula wieder für den AEC seine Schlittschuhe schnüren. Dennoch keine einfach Aufgabe für die Adendorfer, denn die Weserstars haben momentan einen kleinen Lauf. Sie gewannen drei der letzten vier Spiele und konnten dabei sogar den bisher ungeschlagenen Timmendorfern die erste Saisonniederlage zufügen.

Wurde die Pflichtaufgabe gegen die Crocos am letzten Sonntag vom Adendorfer EC letztlich souverän gelöst, so erwartet die Zuschauer an diesem Sonntag gegen die Weser Stars ein anderes Kaliber im Walter-Maack-Eisstadion. Zwar verzichtet das Team aus der Hansestadt Bremen auf jegliche Starspieler, jedoch kann Trainer Sergej Yashin auf ein eingespieltes, hungriges Team zurückgreifen, das schon in der letzten Oberliga-Saison mit Platz sechs positiv überraschte. Ein Augenmerk sollte der AEC  auf jeden Fall auf die Brüder Paul und Igor Schön legen, die bisher mit zusammen erzielten neun Toren und zwölf Vorlagen schon wieder die mannschaftsinterne Scorerliste der Weser Stars anführen. Aber auch der junge, finnische Kontingentspieler Jani Alander und der in Adendorf noch gut bekannte Marc Meinhardt konnten in den bisherigen Spielen überzeugen.

Nach einem schwachen Saisonstart mit teilweise deutlichen zweistelligen Niederlagen gegen die starken Teams der Oberliga haben sich die Weser Stars deutlich gefangen und konnten seit dem vorletzten Wochenende eine kleine Siegesserie mit drei Erfolgen am Stück feiern, darunter auch ein sensationeller 5:4 Heimsieg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer EHC Timmendorfer Strand, nachdem sie das erste Aufeinandertreffen mit den Beach Boys an gleicher Stelle noch klar mit 0:17 verloren hatten. Das bringt den Weser Stars bisher den 6. Platz in der Oberliga Nord ein. Der Rahmen für ein spannendes Eishockeyspiel sollte also gegeben sein und die Heidschnucken wollen zeigen, dass sie zu Recht vor den Weser Stars Bremen in der Tabelle stehen.

Vor dem Spiel gegen die Weserstars sollten die Fans der Heidschnucken sich übrigens die Zeit nehmen und einmal auf dem Adendorfer Nikolausmarkt vorbeischauen. Der AEC wird dort mit einem eigenen Stand inklusive heißen Getränken, weihnachtlichem Gebäck und jeder Menge Informationen rund um unseren Verein und besonders unseren Nachwuchs vertreten sein. Von 13 bis 15 Uhr werden auch der Trainer und ein paar Spieler der 1. Mannschaft vor Ort sein und somit bietet sich Gelegenheit nicht nur unseren neuen Trainer, sondern auch ein paar Spieler näher kennenzulernen. Der Nikolausmarkt ist am kommenden Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

Becker und Elten bleiben
Kooperation zwischen Herner EV und Iserlohn Roosters verlängert

​Der Herner EV und die Iserlohn Roosters werden auch in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Goalie Finn Becker und Abwehrspieler Nils Elten bleiben am Gysenberg und...

Kanadier kommt aus 2. französischer Liga
Vier Neue für die Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas haben auf dem vereinseigenen Sommerfest am Samstagnachmittag vor mehreren Hundert Fans die ersten Neuverpflichtungen vorgestellt. ...

Pascal Pinsack kommt aus Schwenningen
19-jähriges Talent wechselt zu den Hammer Eisbären

​Der erst 19-jährige Pascal Pinsack wechselt aus der U20-Mannschaft des Schwenninger ERC zu den Hammer Eisbären an den Maxipark. ...

Youngster kommt aus Düsseldorf
Herner EV verpflichtet Niklas Hane

​Niklas Hane wird in der kommenden Spielzeit für den Herner EV auf dem Eis stehen. Der junge Verteidiger war in der letzten Saison für die Düsseldorfer EG in der DNL...

Dritter Kontingentspieler verlängert
Michal Spacek bleibt bei den Hammer Eisbären

​Michal Spacek bleibt zwei weitere Jahre und geht somit seine sechste Saison in Folge im Trikot der Hammer Eisbären. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2