AEC empfängt am Sonntag die Weser Stars

AEC empfängt am Sonntag die Weser StarsAEC empfängt am Sonntag die Weser Stars
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag (20 Uhr) wollen sich die Heidschnucken bei den Harzer Wölfen in Braunlage endlich für die beiden Niederlagen in den ersten zwei Partien revanchieren, auch wenn sie in diesem schweren Auswärtsspiel bestimmt nicht die Favoritenrolle innehaben. Aufgrund von Verletzungen und aus beruflichen Gründen werden dem AEC wohl voraussichtlich nur drei Verteidiger zur Verfügung stehen. Da wird sich Andreas Bentenrieder, der neue Trainer des Adendorfer Oberligisten, der bei diesem Spiel erstmals verantwortlich für den AEC an der Bande stehen wird, gleich etwas einfallen lassen müssen. Am kommenden Sonntag (19 Uhr) sind die AEC-Cracks dagegen Favorit, wenn die Weser Stars aus Bremen auf dem Adendorfer Eis auflaufen. Dieses Spiel wird gleich eine doppelte Heimspielpremiere werden. Zum wird Andreas Bentenrieder als Chefcoach an der Bande der Heidschnucken stehen und zum anderen wird Rückkehrer und AEC-Nachwuchstalent Dennis Szygula wieder für den AEC seine Schlittschuhe schnüren. Dennoch keine einfach Aufgabe für die Adendorfer, denn die Weserstars haben momentan einen kleinen Lauf. Sie gewannen drei der letzten vier Spiele und konnten dabei sogar den bisher ungeschlagenen Timmendorfern die erste Saisonniederlage zufügen.

Wurde die Pflichtaufgabe gegen die Crocos am letzten Sonntag vom Adendorfer EC letztlich souverän gelöst, so erwartet die Zuschauer an diesem Sonntag gegen die Weser Stars ein anderes Kaliber im Walter-Maack-Eisstadion. Zwar verzichtet das Team aus der Hansestadt Bremen auf jegliche Starspieler, jedoch kann Trainer Sergej Yashin auf ein eingespieltes, hungriges Team zurückgreifen, das schon in der letzten Oberliga-Saison mit Platz sechs positiv überraschte. Ein Augenmerk sollte der AEC  auf jeden Fall auf die Brüder Paul und Igor Schön legen, die bisher mit zusammen erzielten neun Toren und zwölf Vorlagen schon wieder die mannschaftsinterne Scorerliste der Weser Stars anführen. Aber auch der junge, finnische Kontingentspieler Jani Alander und der in Adendorf noch gut bekannte Marc Meinhardt konnten in den bisherigen Spielen überzeugen.

Nach einem schwachen Saisonstart mit teilweise deutlichen zweistelligen Niederlagen gegen die starken Teams der Oberliga haben sich die Weser Stars deutlich gefangen und konnten seit dem vorletzten Wochenende eine kleine Siegesserie mit drei Erfolgen am Stück feiern, darunter auch ein sensationeller 5:4 Heimsieg gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer EHC Timmendorfer Strand, nachdem sie das erste Aufeinandertreffen mit den Beach Boys an gleicher Stelle noch klar mit 0:17 verloren hatten. Das bringt den Weser Stars bisher den 6. Platz in der Oberliga Nord ein. Der Rahmen für ein spannendes Eishockeyspiel sollte also gegeben sein und die Heidschnucken wollen zeigen, dass sie zu Recht vor den Weser Stars Bremen in der Tabelle stehen.

Vor dem Spiel gegen die Weserstars sollten die Fans der Heidschnucken sich übrigens die Zeit nehmen und einmal auf dem Adendorfer Nikolausmarkt vorbeischauen. Der AEC wird dort mit einem eigenen Stand inklusive heißen Getränken, weihnachtlichem Gebäck und jeder Menge Informationen rund um unseren Verein und besonders unseren Nachwuchs vertreten sein. Von 13 bis 15 Uhr werden auch der Trainer und ein paar Spieler der 1. Mannschaft vor Ort sein und somit bietet sich Gelegenheit nicht nur unseren neuen Trainer, sondern auch ein paar Spieler näher kennenzulernen. Der Nikolausmarkt ist am kommenden Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

HEV muss beim Tabellendritten Halle ran
Herforder Ice Dragons gegen das nächste Topteam

​Nicht nachlassen – der Herforder EV hatte nur wenig Zeit, den 8:6-Heimsieg über Tabellenführer Saale Bulls Halle zu genießen. Zu kurz getaktet ist der Spielplan der...

Erfurt weiter auf Siegeskurs – irres zweites Drittel am Pferdeturm
Hannover Scorpions lassen sich von Herford kalt erwischen

​Die Scorer, die schon am Freitag sehr erfolgreich waren, schlugen auch am Sonntag zu. Wieder fielen in der Oberliga Nord neun Tore im Schnitt – und diese Ergebnisse...

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Duell mit den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons fordern Serienmeister heraus

„Gegen Tilburg und die Hannover Scorpions ist es für uns sehr schwer zu punkten“, sagte Jeff Job, Chefcoach des Herforder EV am vergangenen Freitag. Sein Team hatte ...

Außerdem geht es nach Halle
Rostock Piranhas: Icefighters Leipzig im Doppelpack

Das Ergebnis des letzten Heimspiels ließ die Herzen der Fans der Rostock Piranhas höher schlagen. Der REC setzte sich souverän mit 7:0 gegen die EG Diez-Limburg durc...

Abschied nach drei Jahren
Crocodiles Hamburg und Jacek Plachta gehen im Sommer getrennte Wege

Nach drei Jahren ist Schluss. Jacek Plachta wird in der kommenden Saison nicht mehr an der Bande der Crocodiles Hamburg stehen. Der 51-Jährige übernahm 2018 die Trai...

Erfurt überholt Indians – Rostock überrollt Diez-Limburg
Crocodiles Hamburg bremsen Herner Vorwärtsdrang

Auch wenn die Tilburger Siegesserie in der Oberliga Nord andauert und sie zumindest nach Punkten wieder auf Platz eins stehen, haben die Hannover Scorpions sechs Spi...

Halle gewinnt am Pferdeturm – Erfurt weiter im Vorwärtsmarsch
Tilburg Trappers holen Hannover Scorpions nach Punkten ein

​Jetzt haben die Tilburg Trappers die Hannover Scorpions an der Spitze der Oberliga Nord eingeholt – zumindest nach Pluspunkten (77). Da der Tabellenführer aus dem G...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld