AEC empfängt am Freitag die Wedemark Scorpions

AEC empfängt am Freitag die Wedemark ScorpionsAEC empfängt am Freitag die Wedemark Scorpions
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Heidschnucken wollen in diesem Spiel versuchen, ihren dritten Sieg in Folge zu erreichen und an die tolle Leistung gegen die Hamburger anzuknüpfen. Bei den Scorpions hingegen darf man gespannt sein, ob der neue Trainer auch hier für neuen Wind sorgen wird. In der Wedemark hat man turbulente Wochen hinter sich. Nach einem schwachen Saisonstart und immer wieder Problemen, aufgrund von Verletzungen und anderen Gründen eine schlagkräftige Truppe zusammen zu bekommen, schmiss Trainer Friedhelm Bögelsack zusammen mit seinem Co-Trainer schon im Oktober entnervt seinen Job hin. Seitdem sucht man bei den Scorpions verzweifelt nach einem Nachfolger, den man nun mit dem im Norden gut bekannten Rob Torgler endlich präsentieren konnte.

Sportlich konnten die Wedemark Scorpions in dieser Saison nur selten überzeugen. Dennoch verfügen sie durchaus über eine schlagkräftige Mannschaft, wie sie auch in der ersten Partie gegen den AEC in der Wedemark unter Beweis stellten. Bis zur 34. Minute lag der Gastgeber sogar in Führung, um erst am Ende noch relativ klar mit 1:6 zu unterliegen. Leistungsträger im Team der Wedemark Scorpions  sind der Kanadier Daniel Brady und sein Verteidiger-Kollege Reiko Berblinger, der mit seinen Leistungen im Moment zu den Top 15-Verteitigern in der Oberliga-Nord gehört. Aber auch auf den während der Saison verpflichteten Deutsch-Kanadier Alex Fischer im Sturm ist ein Augenmerk zu legen. Aus Adendorfer Zeiten ist im Team der Scorpions noch Sascha Fitzner bestens bekannt. Finn Sonntag, sportlicher Leiter der Heidschnucken warnt: „Die Scorpions dürfen wir nicht unterschätzen. Die werden alle heiß sein, sich dem neuen Trainer zu präsentieren und sicher Vollgas geben. „ Zudem sei die Favoritenrolle beim AEC und die Wedemärker könnten tief stehen und auf Konter lauern. Auch Andreas Bentenrieder, der neue Trainer des AEC warnt davor, das Spiel als einen Selbstgänger zu betrachten. „Wir sind auf einem guten Weg, aber wir sind noch lange nicht da, wo wir sein wollen. Wir müssen uns den Erfolg in jedem Spiel neu erarbeiten und konzentriert und mit vollem Einsatz über 60 Minuten agieren.“ Die Mannschaft habe schon einiges von seiner Philosophie umgesetzt, aber es gäbe noch Luft nach oben und vieles, an dem man im Training arbeiten müsse. Gegen die Scorpions könne die Mannschaft vor allem sich selbst beweisen, was sie kann und dass sie an sich und ihr neues Tempo-Eishockey glaube. Daher sollten die Heidschnucken mit einer ähnlichen Leistung wie am vergangenen Freitag in der Lage sein, erneut drei Punkte einzufahren und weiter Selbstbewusstsein zu tanken.

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...

Viertes Jahr beim REC
Sebastian Brockelt bleibt bei den Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas verlängern mit Sebastian Brockelt, der damit in sein bereits viertes Jahr beim Rostocker EC geht. ...

Verlängerungen beim Herforder EV
Michael Fischer und Marc Krammer sagen für Oberligakader zu

​Mit Michael Fischer und Marc Krammer bleiben den HC Landsberg Riverkings zwei weitere waschechte Landsberger Stürmer erhalten. Beide sagten auch für die kommende Ob...

Dauerbrenner bleibt in Herford
Philipp Brinkmann verlängert bei den Ice Dragons

​Verteidiger Philipp Brinkmann bleibt dem Herforder EV erhalten und geht mit den Ice Dragons den Weg in die Oberliga Nord. ...