AEC empfängt am Freitag die Piranhas aus Rostock

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Am Freitag (20 Uhr) kommt der amtierende Meister der Oberliga Nord aus Rostock zu den Heidschnucken und will sich mit Sicherheit für die unerwartete Heimniederlage gegen den AEC revanchieren. Die Mannschaft von Trainer Uwe Gräser will den Piranhas natürlich ihrerseits den Zahn ziehen und die Punkte in Adendorf behalten. Am Sonntag (19 Uhr) sind die Heidschnucken dann ihrerseits in Sachen Revanche unterwegs. Gegen die Hannover Braves will man sich auswärts die zwei zuhause nach Verlängerung und Penaltyschießen so unglücklich verlorenen Punkte wiederholen.

Die Pflichtaufgabe gegen die Crocos aus Farmsen hat der AEC am Sonntag souverän abgearbeitet. Nun gilt die volle Konzentration dem erneuten Aufeinandertreffen mit den Rostocker Piranhas. Der Meister der abgelaufenen Saison wird nach der unerwarteten 4:6 -Heimniederlage gegen die Adendorfer am dritten Spieltag sicher mit besonderer Motivation in die Heide fahren. Für den Trainer der Heidschnucken, Uwe Gräser, ist klar, dass es wieder ein heißes und enges Spiel wird. Schon in Rostock hätten beide Mannschaften als Sieger vom Eis gehen können. „Wir müssen uns 60 Minuten voll konzentrieren, unsere Ordnung halten und bereit sein, dann können wir diese starken Rostocker schlagen“, ist er überzeugt. 30 Minuten mentale Auszeit, wie gegen Timmendorf könne man sich aber auf diesem Niveau einfach nicht leisten, da helfen dann auch aller Kampfgeist und alle Moral nichts mehr, die seine Mannschaft immer wieder beweise. Starspieler, wie Karol Bartanus, Vjatcheslav Koubenski oder der herausragende tschechische Angreifer Petr Sulcik würden Fehler gnadenlos bestrafen.

Auch Finn Sonntag, sportlicher Leiter des AEC, ist überzeugt, dass die Chemie in der Mannschaft stimme. „Die Jungs haben eine ausgezeichnete Stimmung und einen tollen Charakter“, so Sonntag. Mit der hundertprozentigen Konzentration über die volle Spieldauer hapere es bei manchen immer mal wieder. In Spielen mit den Top-Teams werde das sofort bestraft und deshalb müsse man sich hier steigern. „Wir wissen, was wir können und wir wissen auch, was wir nicht können und woran wir arbeiten müssen.“ Gegen die Raubfische aus Rostock soll endlich ein Heimsieg gegen eine der großen Mannschaften eingefahren werden. Besonders für die vielen tollen Zuschauer würde ihn das freuen. „Die Stimmung und das Zuschauerinteresse diese Saison bei unseren Heimspielen, das ist wieder Wahnsinn“, freut er sich. Was das angehe, sei man mit Rostock schon gleichgezogen. In der Tabelle dagegen stehen die Piranhas fünf Punkte vor dem AEC. Nach dem Freitag sollen es dann nur noch zwei sein.

Als kleines Dankeschön für die Unterstützung wird es nach dem Spiel übrigens für jeden Zuschauer kostenlos ein Mannschaftsposter des Adendorfer EC geben. Zum Spiel gegen Rostock ist zudem die aktuelle Novemberausgabe unseres Stadionmagazins an den Kassen und beim Puckspiel-Tisch neben dem Fanartikelstand erhältlich. Es wird interessante Nachberichte von den Oktoberspielen, die genaue Analyse unserer Gegner im November, aus gegebenem Anlass ein Porträt von Peter Hofmann und wie immer ein attraktives Gewinnspiel und jede Menge Wissenswertes rund um unseren AEC und das Eishockey in und um Adendorf geben.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Eppu Karuvaara neu im Team
Ein Finne für die Saale Bulls Halle

​Der Oberligist Saale Bulls Halle hat einen finnischen Spieler unter Vertrag genommen. Neu im Team ist Eppu Karuvaara....

Verteidiger geht in die fünfte HEV-Saison
Dennis König bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV vermeldet mit der Vertragsverlängerung von Dennis König die nächste Kadernews für die kommende Saison. Der 24-jährige Verteidiger geht somit in sei...

In der abgelaufenen Saison bereits 14 Partien für Herne bestritten
Bürgelt wird fester Bestandteil des Herner EV

Oberligist Herner EV hat den 19-jährigen Stürmer Benedikt Bürgelt fest für die kommende Spielzeit verpflichtet....

So sehen die Kader derzeit aus
Die aktuellen Oberliga-Personalien für die Saison 2024/25

​Damit der Fan auf dem Laufenden bleibt, bringt Hockeyweb ab sofort bis zum Saisonanfang im September in regelmäßigen Abständen die aktuellen Personalstände in beide...

25-jähriger Verteidiger verlänger um ein Jahr
Fabio Frick bleibt weiter bei den Moskitos Essen

Der offensivstarke Verteidiger Fabio Frick hat bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen seinen Vertrag verlängert. ...

Bereits von 2017 bis 2019 im Kader
Leon Fern kehrt zu den Moskitos Essen zurück

Die ESC Wohnbau Moskitos Essen haben Verteidiger Leon Fern unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige wechselt von den Saale Bulls Halle. ...

Michael Schaaf nächster Neuzugang der Ice Dragons
Verteidiger wechselt aus Hamm nach Herford

​Der Herforder EV gibt den nächsten Neuzugang für die kommende Saison bekannt. Mit Michael Schaaf wechselt ein Defensivmann vom Westfalenkonkurrenten Hammer Eisbären...

21-jähriger Stürmer war einer der wenigen Lichtblicke
Herforder Ice Dragons binden Philip Woltmann

Der Herforder EV kann mit dem jungen Stürmer Philip Woltmann eine weitere wichtige Personalie für die kommenden Saison im Kader halten....

Oberliga Nord Hauptrunde