AEC am Sonntag im Finale gegen Hannover

Lesedauer: ca. 1 Minute

Durch ein 9:3 und 6:6 im Halbfinale gegen die Weser Stars Bremen sicherte sich das Team von Trainer Andreas Bentenrieder das begehrte Finalticket. Gegner der Heidschnucken sind die Hannover Braves mit denen sich Adendorf in der Saison schon packende Duelle geliefert hat. Das Finalhinspiel findet am Freitag um 20 Uhr am Hannoveraner Pferdeturm statt und am Sonntag um 17 Uhr kann der Adendorfer EC dann zu Hause alles klar machen und den erhofften Gewinn der Pokalrunde und erstmaligen Einzug in den DEB-Pokal zusammen mit seinen Fans feiern. Es war das erste Mal seit über zehn Jahren, dass der Adendorfer Oberligist eine Play-off-Runde spielen durfte und er krönt sich diesen Erfolg gleich mit dem Finale.

Doch bevor die Heidschnucken feiern können gilt es einen ganz starken Gegner zu besiegen. Die Hannover Braves sind die Talentschmiede der Indians aus der 2. Bundesliga. Durch das Ausscheiden der Hannover Indians in den Play-offs der zweiten Liga kann Adendorfs Gegner auf zahlreiche Spieler aus der 2. Bundesliga zurückgreifen. Das letzte Aufeinandertreffen konnte der AEC in Hannover knapp nach Verlängerung gewinnen und möchte diesen Schwung gerne mit in dieses Finale nehmen. „Extra motivieren muss ich aber keinen, das ist das Finale, da weiß jeder, worum es geht“, so AEC-Trainer Andreas Bentenrieder vor dem großen Show down.

Für die Eishockeyfans der Region ist dieses Saisonhighlight letzte Chance in diesem „Winter“ noch einmal Spitzeneishockey zu sehen. Direkt nach dem Spiel wird das Eis in Adendorf abgetaut. Dies jedoch nicht, bevor das Team noch einmal ordentlich mit seinen Fans den Saisonabschluss gefeiert hat. Mit dabei ist natürlich auch wieder die beliebte Trikotversteigerung, welche bereits über die Homepage der Heidschnucken (www.adendorfer-ec.com) angelaufen ist und nach dem Spiel zu Ende kommt. Des Weiteren spendiert der AEC nach dem Spiel seinen Fans 50 Liter Freibier, damit einer tollen Abschlussfeier nichts mehr im Weg steht.

Gute Entwicklung
Maurice Becker bleibt bei den Rostock Piranhas

​Maurice Becker bleibt auch in der kommenden Saison ein Spieler der Rostock Piranhas. ...

Kanadier kommt aus Kiruna
Cheyne Matheson wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die Rockets haben den nächsten Wunschspieler unter Vertrag genommen: Der Kanadier Cheyne Matheson besetzt die zweite Importstelle beim Oberliga-Neulings EG Diez-Lim...

Zweitspielrecht für Iserlohn
Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EV

​Tobias Schmitz wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der Verteidiger wird vom DEL-Kooperationspartner Iserlohn Roosters wieder mit ...

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...