AEC am Freitag gegen den Favoritenschreck aus Bremen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Ebenso wie vor dem ersten Aufeinandertreffen auf Adendorfer Eis im vergangenen November reist das Team aus der Hansestadt Bremen erneut mit breiter Brust nach Adendorf an, da sie ihre letzten beiden Partien gewinnen konnten.

Dabei erwiesen sich die Weser Stars erneut als Favoritenschreck. Nachdem sie bereits im November das Kunststück fertig brachten, den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer EHC Timmendorfer Strand mit 5:4 die Grenzen aufzuzeigen, stolperten nun die Hannover Braves bei der 4:6-Niederlage in Bremen als nächster Favorit beim Auftritt in der Hansestadt.

Die Weser Stars kommen nach Adendorf und das mit ganz viel Selbstvertrauen. Mit dem Sieg gegen die Braves aus Hannover bestätigten die Weser Stars nicht nur ihren 6. Tabellenplatz hinter dem AEC, sondern auch ihre weiter ansteigende Form. Der doch beträchtliche Abstand zu den Top-5-Plätzen ergibt sich zum einen aus den deutlich weniger absolvierten Spielen der Bremer. Zum anderen könnte der Punkterückstand mit etwas mehr Kaltschnäuzigkeit in der Chancenverwertung in den Spielen gegen die Top-Mannschaften oder der Vermeidung von eigenen Ausrutschern in den Spielen gegen den Hamburger SV und die Crocodiles Hamburg schon deutlicher kleiner sein.

So, wie es aussieht, etablieren sich die vom ehemaligen Olympiasieger und Weltmeister Sergej Jaschin trainierten Weser Stars zunehmend als nicht zu unterschätzende sechste Kraft in der Oberliga-Nord. Aus einem zwar ohne die ganz großen Top-Stars besetzten, dafür aber mannschaftlich homogenen Team, ragen wie schon vor Saisonbeginn prophezeit die Brüder Igor (16 Spiele/13 Tore/23 Assists) und Paul Schön (15 Spiele/15 Tore/11 Assists) sowie der während der Saison verpflichtete finnische Stürmer Jari Voutilainen  (6 Spiele/12 Tore/6 Assists) heraus, die damit Top 15-Plätze in den Scorer bzw. Torschützenlisten der Oberliga-Nord einnehmen. Beim ersten Heimauftritt von AEC-Coach Andreas Bentenrieder, erwies sich der nächste Gegner der Heidschnucken als ein spielstarkes und 60 Minuten geschlossen kämpfendes Team. Jari Voutilainen erzielte übrigens alle drei Tore (Endergebnis 5:3 für den AEC) für die Weser Stars und war von der Abwehr der Heidschnucken nur schwer zu bändigen. Es wird also ganz sicher nicht im Schongang möglich sein, die drei Punkte in Adendorf zu behalten.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

Lennart Esche unterschreibt Vertrag
Junges Talent bleibt bei den Hammer Eisbären

​Der noch 19-jährige Lennart Esche hat sein Debüt in der letzten Saison als Förderlizenzspieler der Iserlohn Roosters bei den Hammer Eisbären gegeben und dabei einde...

22-Jähriger verlängert in Farmsen
Nils Kapteinat hütet weiter das Tor der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Nils Kapteinat um eine Saison bis 2023 verlängert. Der Torwart wechselte zur vergangenen Spielzeit vom Krefelder EV 81 ...

Lette lief bereits für lettische Nationalmannschaft auf
Lauris Bajaruns stürmt ab sofort für die EG Diez Limburg

​Der Oberligist EG Diez-Limburg besetzt seine erste Kontingentstelle für die kommende Saison mit Lauris Bajaruns. Zuletzt spielte der 33-jährige Lette bei HK Mogo un...

Stürmer verlängert
Max Pietschmann bleibt bei den Herforder Ice Dragons

​Erste komplette Saison – Max Pietschmann hat seinen Vertrag beim Herforder EV verlängert und geht mit den Ice Dragons in seine erste komplette Saison. Mitten im lau...

Trivellato, Calovi und Roach gehen
Hammer Eisbären verkünden weitere Abgänge

​Die beiden aus dem italienischen Bozen stammenden Spieler David Trivellato und Fabian Calovi werden in der kommenden Saison 2022/2023 nicht das Trikot der Hammer Ei...

AufstiegsplayOffs zur DEL2