AEC am 2. Weihnachtstag im Top-Duell gegen Rostock

AEC am 2. Weihnachtstag im Top-Duell gegen RostockAEC am 2. Weihnachtstag im Top-Duell gegen Rostock
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ziel des Adendorfer EC in dieser Partie wird es sein, an die Leistung des ersten Aufeinandertreffens beim grandiosen 6:4-Auswärtssieg auf Rostocker Eis anzuknüpfen. Zudem will sich die Mannschaft unbedingt mit einem Sieg aus dem alten Jahr verabschieden und damit auch den Fans ein besonderes Geschenk machen.

Für den Adendorfer EC ist die Saison bisher durchwachsen gelaufen. Souverän, wie lange nicht mehr, gewinnt man die Spiele gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte mit teilweise begeisterndem Offensiv-Eishockey und mit dem 6:4-Auswärstsieg in Rostock setzte man gleich am Anfang ein mächtiges Ausrufezeichen. Demgegenüber steht die Tatsache, dass man in den Spielen gegen die Top-Fünf-Mannschaften deutlich hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben ist und die ersten beiden Plätze vergeben scheinen. Das angestrebte Ziel – Platz 3 und damit DEB-Pokal – ist nicht nur aufgrund des neuen Modus der Relegation zwar immer noch erreichbar, aber dafür muss man eben auch mal wieder gegen einen der „Großen“ punkten. Dabei sollte man nicht vergessen, dass die Heidschnucken mit Andreas Bentenrieder seit vier Wochen einen neuen Trainer haben, von dem man rundum überzeugt ist, mit dem man langfristig Erfolg haben will und dessen Handschrift immer mehr erkennbar wird. Dennoch muss die Mannschaft den Glauben an sich und ihr neues Eishockey-System immer noch weiter verinnerlichen und steht erst am Anfang ihres Weges.

Die sieggewohnten Piranhas des Rostocker EC liefern sich in dieser Saison bisher mit den Strandjungs aus Timmendorf einen heißen Kampf um die Tabellenspitze, welche zwischenzeitlich sogar verlorenging. Die Rostocker konnten diese jedoch durch zwei sehr hart umkämpfte Siege gegen die Beachboys zurückgewinnen und damit auch das Rennen um die Plätze hinter sich wieder spannender gestalten. Die Top-Stellung des Rostocker EC verdeutlicht sich auch, wenn man sich die Scorerlisten der Oberliga Nord anschaut. Mit dem Tschechen Petr Sulcik haben die Piranhas den derzeit besten Torjäger und Scorer der Oberliga Nord in ihren Reihen. Auch die Stürmer Karol Bartanus, Anton Marsall und Jens Stramkowski sind unter den Top-10-Scorern der Oberliga Nord zu finden. Die Verteidiger Viatscheslav Koubenski, Vitalij Blank und Jan Schmidt belegen sogar die Plätze eins bis drei in der Verteidigerwertung der Oberliga Nord. Dahinter bietet Torhüter Tobias John der sehr guten Defensive zusätzlich einen sicheren Rückhalt.

Hamburg Jung zurück im Farmsener Jersey
Crocodiles Hamburg verpflichten Louis Habel

​Die Crocodiles Hamburg haben Verteidiger Louis Habel verpflichtet. Für den 19-Jährigen ist der Wechsel aus dem DNL-Team der Lausitzer Füchse an die Elbe eine Rückke...

Führungsspieler beim REC
Rostock Piranhas verlängern auch mit Jonas Gerstung

​Die Rostock Piranhas verlängern auch mit ihrem Top-Verteidiger Jonas Gerstung. ...

Oberliga-Lizenzen
Spielgerichtstermin in den Fällen Hannover Indians und Icefighters Leipzig steht

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat die Termine für die mündlichen Verhandlungen in den Fällen der zunächst verweigerten Oberliga-Zulassung für die ...

Colton Kehler ist neu im Team
Herner EV besetzt die zweite Kontingentstelle

​Der Herner EV hat die zweite Kontingentstelle besetzt. Mit Colton Kehler wechselt ein weiterer Stürmer aus Kanada an den Herner Gysenberg. ...

Ice Dragons holen DEL2-Stürmer
Sebastian Christmann wechselt von Freiburg nach Herford

​Der Herforder EV hat für die kommende Saison den 20-jährigen Sebastian Christmann verpflichtet. Der Stürmer wechselt vom Zweitligisten EHC Freiburg in die Werrestad...

Oberliga-Erfahrung für die Ice Dragons
Lukas Gärtner wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat den 1,96 Meter großen Verteidiger Lukas Gärtner von den Füchsen Duisburg verpflichtet, der auf über 250 Oberligaspiele zurückblickt und somit d...

Führungsrolle beim U23-Team
Tom Schmitz spielt eine weitere Saison für den Krefelder EV

​Mit Tom Schmitz bleibt auch der letztjährige Kapitän des U23-Teams des Krefelder EV an Bord. ...

Seit fünf Jahren im Verein
Kevin Rempel weiterhin beim Herforder EV

​Der Herforder EV vermeldet den nächsten Spieler im Kader des Oberliga-Nord-Teams. Mit Kevin Rempel geht ein weiterer langjähriger HEV-Spieler den Weg in die 3. Liga...