Abbruchspiel wird mit 5:0 für Essen gewertetNoch keine Stellungnahme aus Braunlage

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die 5:0-Wertung bestätigte DEB-Ligenleiter Oliver Seeliger gegenüber Hockeyweb. Etwaige weitere Ordnungsmaßnahmen oder Geldstrafen obliegen dann dem Kontrollausschuss und dem Spielgericht. Wie bereits gemeldet schied ein Linienrichter nach dem ersten Drittel aus persönlichen Gründen aus. Mit der Zustimmung beider Teams leiteten Hauptschiedsrichterin Nicole Hertrich und Linienrichter Sascha Quint das Spiel im Zwei-Mann-System weiter. Nach zwei Strafzeiten gegen Braunlage traf Essen in doppelter Überzahl zum 4:1. Im Anschluss kassierte nun zunächst Falken-Spieler Dylan Quaile eine zehnminütige Disziplinarstrafe. Daraufhin setzten die Braunlager das Spiel nicht fort. Zunächst gab es eine zweiminütige Bankstrafe gegen Trainer Norbert Pascha wegen „Spielverweigerung“, ehe das Spiel offiziell abgebrochen wurde.

Pascha nahm im Anschluss auch nicht an der Pressekonferenz des Spiels teil. Essens Trainer Frank Gentges erklärte: „Es war unser neunter Sieg in Serie, einfach sensationell. Dass das Spiel beim Stand von 4:1 nach der Hälfte der Spielzeit ohne Grund abgebrochen wurde, hat natürlich einen sehr faden Beigeschmack und ist in keiner Weise nachvollziehbar und tolerierbar. Nach dem Ausfall eines Linienrichters in der ersten Drittelpause, wurde zwischen dem Hauptschiedsrichter, dem zweiten Linienschiedsrichter, und beiden Trainern die Fortsetzung des Spiels mit zwei gleichberechtigten Hauptschiedsrichtern vereinbart. Das Team dann beim Stand von 4:1 grundlos vom Eis zu nehmen muss nicht weiter kommentiert werden. Wäre das Ergebnis anders herum gewesen, hätten die Harzer Falken ihr Team sicherlich nicht vom Eis geholt.“ Bis zum Abbruch trafen Philipp Gejerhos, Andrej Bires, Sebastian Eickmann und Hagen Kaisler für die Moskitos sowie Ryan McGrath für Braunlage.

Bittere Woche für das Ruhr-Eishockey – dagegen will Herford hoch
Rückzug in die Regionalliga: Nach Duisburg verlässt auch Essen die Oberliga

​Das Derby zwischen dem EV Duisburg und den Moskitos Essen wird es auch weiterhin geben – allerdings eine Klasse tiefer in der Regionalliga West. Wie berichtet hatte...

Wechsel vom EC Bad Nauheim an den Gysenberg
Junioren-Nationalspieler Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV

​Das große Abwehr-Talent Niklas Heyer wechselt fest zum Herner EV. Der deutsche U19-Nationalspieler kommt vom Kooperationspartner EC Bad Nauheim an den Gysenberg und...

Bislang Förderlizenzspieler
Crocodiles Hamburg verpflichten Raik Rennert

​Die Crocodiles Hamburg haben mit Raik Rennert einen Verteidiger verpflichtet, der bereits in der abgelaufenen Saison Erfahrungen im Dress der Krokodile sammeln konn...

Verteidiger kommt aus Erfurt
Tim Heyter wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Der erste Neuzugang für die kommende Saison steht fest. Mit dem 21-jährigen Tim Heyter verpflichten die EXA Icefighters Leipzig einen Verteidiger, der in den letzte...

Nach Corona: Zu große Risiken in der Oberliga
Der EV Duisburg entscheidet sich für die Regionalliga

​Es hatte sich angedeutet, nun steht es fest: Der EV Duisburg wird in der kommenden Saison in der Regionalliga West an den Start gehen und verzichtet darauf, die Liz...

Stürmer kam aus Memmingen
Dominik Piskor spielt weiter für den Herner EV

​Der Herner EV gibt die Vertragsverlängerung von Dominik Piskor bekannt. Der Stürmer, der zur abgelaufenen Saison vom ECDC Memmingen an den Gysenberg wechselte, wird...

Mellendorfer Kader wächst
Patrick Schmid und Ralf Rinke bleiben bei den Hannover Scorpions

​Nach der Besetzung der beiden Torhüterpositionen und dem Verteidigerduo Reiss und Peleikis wurden jetzt auch die Verträge mit Patrick Schmid und Ralf Rinke für die ...

Verteidiger bleibt zwei weitere Jahre
Crocodiles Hamburg verlängern mit Tom Kübler

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Tom Kübler um zwei Spielzeiten verlängert. Der Verteidiger läuft seit 2018 im Dress der Krokodile auf. ...