9:1! Crocodiles Hamburg demontieren Essener MoskitosHöchste Heimniederlage für Essen seit 2012 – Duisburg schafft Anschluss

Der EV Duisburg setzte sich im Heimspiel gegen die Black Dragons Erfurt mit 5:2 durch. (Foto: Roland Christ)Der EV Duisburg setzte sich im Heimspiel gegen die Black Dragons Erfurt mit 5:2 durch. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Füchse Duisburg – Black Dragons Erfurt 5:2 (1:0, 4:2, 0:0)

Sie wehrten sich verzweifelt, konnten stellenweise ein offenes Spiel erzwingen und unterlagen trotzdem einem stärkeren Gegner, der sich die drei Punkte auf Grund der gegebenen Überlegenheit in den ersten beiden Dritteln verdiente. Nachdem Kyle Gibbons bereits nach vier Minuten Duisburg in Führung schoss, erhöhte der gleiche Akteur in der 24. Minute auf 2:0. Matt Abercrombie traf in der 28. Minute zum 3:0, ehe der neue Kontingentspieler der Erfurter, Chase Clayton, mit seinem zweiten Saisontor im zweiten Spiel für die Thüringer Gäste seine Gefährlichkeit unter Beweis stellte. Praktisch im Gegenzug schoss Alexander Eckl (34.) mit dem 4:1 die Füchse wieder mit drei Toren in Führung. Auch diese Aktion wurde mit einem sofortigen Gegenschlag beantwortet. Nur vierzig Sekunden nach dem vierten Duisburger Tor verkürzte Petr Gulda (35.) auf 2:4. In der 38. Minute schließlich erzielte Alexander Eckl sein zweites Tagestor und damit schon den 5:2-Endstand.

Moskitos Essen – Crocodiles Hamburg 1:9 (0:1, 1:6, 0:2)

Wie von allen guten Geistern verlassen präsentierten sich die Essener im Heimspiel gegen die favorisierten Hamburger Crocodiles. Dabei sah es nach zwanzig Minuten noch human für die Gastgeber aus, da die Crocos trotz klarer Überlegenheit nur mit 1:0 nach einem Tor von Chase Witala (2.) in Führung lagen. Als Lars Grözinger in der 26. Minute gar den Ausgleich markierte, schien Essen auf dem Weg zu einer Überraschung zu sein – und rannte ins Verderben. Hamburg warf die Tormaschine an und Essen konnte dem Wirbel nur staunend zusehen. Innerhalb von zehn Minuten trafen Andre Gerartz (28., 32.), Fabian Calovi (32.), Dominik Lascheit (37.), Chase Witala (38.) und Thomas Zuravlev (39.) zum 7:1-Zwischenstand nach vierzig Minuten. Ein weiterer Doppelschlag der Hamburger in der 46. und 47. Minute durch Thomas Zuravlev und Patrick Saggau brachten zwei weitere Tore zum 9:1-Endstand. Das war die höchste Heimniederlage der Moskitos seit Dezember 2012, als es gegen die Frankfurter Löwen ein 1:14 gab.

Krefelder EV U23 – Tilburg Trappers 1:5 (1:3, 0:0, 0:2)

Ohne jede Siegchance waren die Krefelder in der Begegnung gegen den Tabellenführer, aber das hatte auch niemand anders erwartet. Unter den Rahmenbedingungen war das Resultat sogar gut, denn der Krefelder Nachwuchs muss gegen andere Gegner punkten als gegen die Trappers. Die Tore für die Niederländer erzielten Max Hermens (6., 60.), Janne de Bonth (8.), Boet van Gestel (13.) und Neuzugang Raymond van der Schuit (56.). Den verdienten Ehrentreffer des KEV markierte in der neunten Spielminute Adam Kiedewicz.


Scorpions bezwingen Leipzig und machen Kampf um Platz vier spannend
Fans demonstrieren in Hannover gegen Rechts - vier Unterzahltore am Pferdeturm

​Das war ein eindeutiges und klares Zeichen. In Hannover zeigten die Fans auf zwei großen Bannern, was sie von dem schrecklichen und grausamen Terror in Halle und Ha...

Nach viertem Derbysieg zweites Topspiel
Hannover Scorpions erwarten Leipzig

​Die Hannover Scorpions haben mit den 5:2-Sieg über die Indians regionale Eishockeygeschichte geschrieben. In einer Saison alle vier Derbys zu gewinnen, hat es noch ...

Duell mit den Black Dragons Erfurt
Richtungsweisendes Heimspiel für die Moskitos Essen

​Die Hauptrunde der Oberliga Nord ist längst auf die Zielgerade eingebogen. Für die Wohnbau Moskitos gilt es noch vier Partien an zwei Wochenenden zu absolvieren. Zu...

Countdown in der Hauptrunde: Noch vier Spiele
Danny Albrecht rüttelt Teams des Herner EV auf

​„Wenn bei der Defensivarbeit niemand die Verantwortung übernehmen will und auch wenig Laufbereitschaft gezeigt wird, dann ist solch ein Ergebnis wie am Dienstag in ...

Autogrammstunde am Samstag
Rostock Piranhas messen sich mit Crocodiles und Moskitos

​Da sind es nur noch vier Spiele bis zum Ende der Hauptrunde in der Oberliga Nord und bis auf den Tabellenersten – die Tilburg Trappers konnten am Dienstag die Meist...

7:1 im Nachholspiel gegen den Herner EV
Tilburg Trappers holen sich vorzeitig Nord-Meisterschaft

Auch wenn es am Ende viel deutlicher ausfiel, als es das Spiel war. Die Tilburg Trappers ließen sich auch nicht von der Olympia-Qualifikation, an der die Niederlande...

Erneuter Erfolg gegen die Hannover Indians
Hannover Scorpions gewinnen auch vierten Saisonvergleich

​Mit einem letztlich verdienten, aber auch sehr glücklichen 5:2 (2:1, 1:1, 2:0)-Erfolg über den Lokalrivalen vom Pferdeturm, den EC Hannover Indians, gewannen die Ha...

Scorpions gewinnen endgültig hannoverschen Regionscup
Icefighters Leipzig überholen die Hannover Indians

​Nachdem die Tilburg Trappers das Wochenende mit der üblichen maximalen Punktzahl absolviert haben, können sie, einen Sieg im Nachholspiel am Dienstag gegen Herne vo...

Oberliga Nord Hauptrunde

Sonntag 23.02.2020
Tilburg Trappers Trappers
0 : 5
Hannover Scorpions Scorpions
Black Dragons Erfurt Erfurt
2 : 4
Hannover Indians Indians
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Füchse Duisburg Duisburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
Herner EV Herne
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Mittwoch 26.02.2020
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Krefelder EV Krefeld
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey Oberliga Nord Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey Oberliga Nord Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die Oberliga Nord