5:0 nach 4:9 – Füchse Duisburg melden sich zurückErfolg gegen die Crocodiles Hamburg

Jubel bei den Füchsen: Der EV Duisburg besiegt die Crocodiles Hamburg mit 5:0. (Foto: Roland Christ)Jubel bei den Füchsen: Der EV Duisburg besiegt die Crocodiles Hamburg mit 5:0. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

So verziehen die Fans ihren Schwarz-Roten die deutliche 4:9-Niederlage in der Wedemark – und konnten sich über einen Sieg freuen, der sich dann doch auf der Anzeigetafel zeigte: Mit 5:0 (2:0, 3:0, 0:0) ließen die Duisburger den Crocodiles Hamburg, die stark dezimiert an der Wedau antraten, keine Chance.

Die frühe Führung war mal wieder ein Beleg dafür, dass die vergangene Saison vorbei war, ehe sie richtig begonnen hatte. Damals fiel der Tscheche Pavel Pisarik aufgrund einer Handverletzung, die er sich in der Vorbereitungsphase zugezogen hatte, fast die komplette Saison aus. Aktuell zeigt sich: Angesichts von Übersicht, Puckbehandlung und Killerqualitäten gehört Pisarik zu den besten Ausländern der Liga. Sein Tor in der vierten Minute zur 1:0-Führung erzielte er, nachdem André Huebscher die Scheibe stark hinter dem Tor behauptet hatte. Doch auch der zweite Sturm in der Besetzung Steven Deeg, Comebacker Sam Verelst und Rückkehrer Diego Hofland verspricht viel Qualität – erst recht, wenn das Trio eingespielt sein wird.

Schon früh hätte das Spiel für die nur mit zweieinhalb Reihen angereisten Hanseaten zu Ende sein können. Denn in der neunten Minute war Artur Tegkaev über halblinks durchgebrochen, doch seinen Abschluss parierte Crocos-Goalie Kai Kristian. Das sah in der 14. Minute anders aus: David Cespiva schnappte sich an der blauen Linie den Puck, zog nicht ab, sondern spielte alle Hamburger vor sich – einschließlich des Torhüters – aus und traf zum 2:0. Kurz vor der Pause schickte Hofland Alexander Spister auf die Reise, der aber frei vor Kristian scheiterte.

20 Minuten lang gaben die wenigen Krokodile Gas, doch danach konnten die Gäste die Geschwindigkeit der Füchse nicht mehr mitgehen. Zunächst parierte EVD-Goalie Sebastian Staudt noch eine Chance von Tobias Bruns, doch danach zogen die Füchse immer weiter davon. Besonders schick war das 3:0 von Lasse Uusivirta, der um das Tor zog, wartete und das Spielgerät dann in den kurzen Winkel beförderte. Ricco Ratajczyk (29.) erhöhte auf 4:0, ehe Sam Verelst zu seinem ersten Saisontreffer nach überstandener Verletzung kam (33.). Dabei blieb es auch nach 60 Minuten.

Nach dem Spiel zeigte sich Trainer Reemt Pyka damit zufrieden, dass alles, was Freitag noch schieflief, nun deutlich besser gemacht wurde. „Und vor allem freut mich der Shutout von Sebastian Staudt“, sagte der Coach darüber, dass der Füchse-Goalie ohne Gegentor blieb. „Das war eine gute Reaktion der Jungs. Und man darf nicht vergessen, dass Hamburg mit kleinem Kader schon viele Punkte geholt hat.“

Tore: 1:0 (3:27) Pisarik (Huebscher, Tegkaev), 2:0 (13:41) Cespiva (Verelst, Spelleken/4-4), 3:0 (26:07) Uusivirta (Fomin, Eckl), 4:0 (28:05) Ratajczyk (Eckl, Buschmann), 5:0 (32:23) Verelst (Spister, Uusivirta/4-4). Strafen: Duisburg 4, Hamburg 12. Zuschauer: 957.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Verteidiger und Stürmer verlängern
Daniel Bartuli und Justin Unger bleiben bei den Ice Dragons

​Daniel Bartuli bleibt auch in der anstehenden Saison beim Herforder EV und ist somit der achte Verteidiger in der Defensive der Ice Dragons. Der 22-Jährige geht inz...

Junger Verteidiger für die Rockets
Michael Brunner wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die EG Diez-Limburg hat Michael Brunner unter Vertrag genommen. Der junge Verteidiger kommt über den Nachwuchs, den EHC Straubing und der DNL U20 des EV Landshut, a...

Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

AufstiegsplayOffs zur DEL2