3:5-Pleite gegen Hamburger SV – GEC kämpft mit AusfällenGEC Ritter Nordhorn

3:5-Pleite gegen Hamburger SV – GEC kämpft mit Ausfällen3:5-Pleite gegen Hamburger SV – GEC kämpft mit Ausfällen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Top-Scorer Michal Bezouska fehlt noch immer, genau wie die wichtigen Verteidiger Karel Horak, Kevin Schophuis und Patrick Kaminski. Ebenfalls nicht auf dem Eis stand Marcel Wagner, Alexander Zimbelmann und Adrian Matula waren trotz Krankheit halbwegs einsatzbereit. Bei dieser Auflistung verwundert die 3:5 (1:2, 2:0, 0:3)-Niederlage gegen den Hamburger SV kaum.

Die Ritter konnten vor 634 aber eine beeindruckende Leistung zeigen. Allen voran: Keeper Tim Stenger. Der 18 Jahre junge Tormann musste für Marek Hanisz einspringen, der ebenfalls noch nicht wieder fit für den Spielbetrieb ist. In seiner zweiten Oberliga-Partie konnte Stenger deutlich überzeugen. Dabei hatte der junge Goalie eine Menge zu tun: In den ersten Minuten lief der Hamburger SV Sturm. In der dritten Minute überwand der erfahrene Marlon Czernohous den Nordhorner Keeper und trifft zum ersten Tor. Die Ritter zeigten keinerlei Unsicherheit und legten geschickt nach. Tim Maier bereitete in der sechsten Minute für Thomas Gabler vor und der verwandelte zum 1:1-Ausgleich. Während Dennis Spanke wegen Stockschlags auf der Strafbank saß, nutzten die Gäste das Überzahl-Spiel und erzielten durch Maris Krumisch den 2:1-Führungstreffer in der 15. Minute.

Das zweite Drittel war durchgehend in der Hand der Gastgeber. Bereits nach 36 Sekunden in der zweiten Spielzeit gelang dem GEC durch Daniel Hollmann der 2:2-Ausgleich. Christian Synowiec legte ihm den Puck auf die Kelle und Hollmann versenkte. Während die Scheibe wieder und wieder am Torpfosten abprallte, sammelten die Ritter neuen Mut. In der 36. Spielminute war es schließlich soweit: Durch das zweite Tor von Thomas Gabler (in Überzahl, auf Zuspiel von Dennis Spanke und Alexander Zimbelmann) gingen die Nordhorner mit 3:2 in Führung.

Zuletzt gingen dem GEC aber die Kräfte aus. Die Hamburger übernahmen die Überhand und erzielten zuerst durch Bruno Zabis in Unterzahl den Ausgleich, bevor Maris Krumisch in Überzahl auf 4:3 erhöhte. In der 56. Minute fiel der letzte Treffer für den HSV, wieder einmal durch Bruno Zabis.

Zweiter Kontingentspieler kommt aus Freiburg
Hannover Indians holen Brett Bulmer

​Am Samstag war Hannover Indianerland, denn mit gleich zwei Aktionen setzten die Indians in der hannoverschen Sportlandschaft Akzente, zeigten, dass sie den Kampf um...

Zusammenarbeit mit DEL2-Club
Herforder Ice Dragons kooperieren mit den Kassel Huskies

​Die Herforder Ice Dragons und die Kassel Huskies sind ab sofort Kooperationspartner. Der Neu-Oberligist aus Ostwestfalen arbeitet in der kommenden Eishockeysaison m...

Der frühere Tilburger Kanadier Parker Bowles kommt
Hannover Indians besetzen erste Kontingentstelle

​Nach den Abgängen von Arnoldas Bosas und Chad Niddery haben die EC Hannover Indians die erste freigewordene Importstelle besetzt. ...

Ein weiterer Topscorer für die Piranhas
John Dunbar wechselt nach Rostock

​Die Rostock Piranhas besetzen auch die zweite Kontingentstelle mit einem Hochkaräter. Aus der höchsten britischen Liga wechselt der Topscorer John Dunbar von den Gu...

Zulassung unter kurzfristig zu erfüllenden Bedingungen
DEB und EXA Icefighters Leipzig schließen Vergleich

​Aller Voraussicht nach werden die Icefighters Leipzig auch weiterhin in der Oberliga spielen können. Die Zulassung drohte unter anderem am fehlenden Nachweis für ei...

Neuzugang aus Duisburg
Christian Wendler komplettiert das Torhüter-Trio des Herner EV

​Christian Wendler kehrt zum Herner EV zurück. Der 30-Jährige stand bereits von 2015 bis 2018 im grün-weiß-roten Gehäuse und wird in der kommenden Saison das Goalie-...

Ice Dragons holen jungen Goalie
Ennio Albrecht kommt aus Krefeld zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat mit Ennio Albrecht einen weiteren Torwart verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt aus Krefeld zum HEV und wurde 2018 für das DEL-Team der Pinguin...

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...