2300 Fans sehen Duisburger Sieg im Topspiel5:2 gegen die Trappers – rund 600 Tilburger an der Wedau

André Huebscher traf in dieser Szene zum 4:2 für den EVD beim Sieg gegen die Tilburg Trappers. (Foto: Roland Christ - www.rc-du.de)André Huebscher traf in dieser Szene zum 4:2 für den EVD beim Sieg gegen die Tilburg Trappers. (Foto: Roland Christ - www.rc-du.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit der breiten Brust eines Meisters traten die Niederländer – unterstützt von rund 600 in sieben Fanbussen mitgereisten Fans – an der Wedau auf, spielten mit, machten Druck. Das gleiche Tempo legten die Füchse vor. Am Ende sprang vor knapp 2300 Zuschauern ein letztlich verdientes 5:2 (1:0, 1:2, 3:0) heraus. „Das war ein sehr gutes Oberliga-Spiel und beste Werbung“, sagte EVD-Trainer Lance Nethery. „Ein haltbarer Schuss im letzten Drittel zum 3:2 hat das Spiel entschieden. So ist das manchmal.“

Zwar brachten die Füchse aus Hannover, wo sie mit 6:2 gegen die Indians gewonnen hatten, mit Patrick Klöpper und Tom Schmitz zwei gesperrte Spieler mit, dennoch konnten die Duisburger auch im Topspiel gegen die Trappers mit drei Reihen auflaufen: Norman Martens war wieder fit; und auch Lois Spitzner, der am Samstag mit der deutschen U-20-Nationalmannschaft die B-WM in Eindhoven auf dem Silberrang beendet hatte, war tags darauf schon wieder im Füchse-Trikot unterwegs. Auf das Topspiel verzichten? Nicht drin!

Und die Füchse legten gut los: Nach Bastings Warnschuss erspielten sich die Hausherren durch Raphael Joly und Björn Barta (5.) die ersten Gelegenheiten. Doch Tilburg blieb in jeder Sekunde gefährlich: Ein Direktabnahme von Jordy van Oorschot aus dem Slot war brandgefährlich, doch Holmgren war erneut zu Stelle. In Unterzahl legten die Füchse vor: Norman Martens erzwang an der eigenen blauen Linie einen Tilburger Puckverlust, setzte zum Alleingang an, den er schließlich eiskalt zum 1:0 verwandelte.

Zu Beginn der zweiten 20 Minuten ließen die Füchse eine 62-sekündige 5:3-Überzahl liegen, nutzten dann aber ein „normales“ Powerplay durch Viktor Beck zum 2:0. Viel Eindruck hinterließ das bei den Trappers aber nicht: Im Gegenzug traf Ivy van den Heuvel, einer der Topspieler der Gäste. Tilburg drückte, traf zunächst in Überzahl den Pfosten, ehe Levi Houkes kurz darauf den Puck über die Linie schubste. Fast hätte es dennoch zur Pausenführung gereicht, doch André Huebscher vergab fünf Sekunden vor Drittelende einen Penalty.

Der Start in den Schlussabschnitt glückte den Füchsen dann allerdings bestens, weil Norman Martens erneut seine Vollstrecker-Qualitäten unter Beweis stellte. Huebscher befriedigte seinen „Nachholbedarf“ mit einer Direktabnahme am kurzen Pfosten (54.) und einem Empty-Net-Goal.

Tore: 1:0 (13:07) Martens (St. Jacques/4-5), 2:0 (27:17) Beck (Barta, St. Jacques/5-4), 2:1 (27:55) van den Heuvel (van Gestel, van Hulten), 2:2 (23:38) Houkes (Bastings, Vogelaar/5-4), 3:2 (43:34) Martens (Barta), 4:2 (53:09) Huebscher (Joly, Mike Schmitz/5-4), 5:2 (59:11) Huebscher (Joly, Grözinger/ENG). Strafen: Duisburg 12 + 10 (Joly), Tilburg 18.Zuschauer: 2298.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Zweite Importstelle auch mit Letten besetzt
Sandis Zolmanis schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Die EG Diez-Limburg hat erneut auf dem Transfermarkt zu geschlagen und sichert sich die Dienste des Letten Sandis Zolmanis. Der neue Spieler der Rockets hat schon e...

AufstiegsplayOffs zur DEL2