20:0! Füchse nehmen Crocodiles auseinanderElf Tore allein im zweiten Drittel

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es war das Spiel gegen den Tabellenletzten der Eishockey-Oberliga Nord – und ein Blick auf den Spielberichtsbogen verriet, dass dies auch wirklich die Wahrheit ist: Mit gerade einmal zehn Feldspielern – darunter nur ein nomineller Verteidiger – und zwei Torhütern waren die Crocodiles Hamburg aus Farmsen angereist. Da wirkten die drei Abwehrspieler, die der EV Duisburg aufgrund einiger Ausfälle aufbieten konnte – so fehlten beispielsweise auch die Schmitz-Brüder – wie purer Luxus. Am Ende stand ein überdeutlicher 20:0 (4:0, 11:0, 5:0)-Sieg für die Füchse zu Buche.

In den ersten Minuten fehlte noch etwas die rechte Körperspannung – übrigens auch beim niederländischen Schiedsrichter Ramon Sterkens, der nach dem Eröffnungsbully erst einmal auf dem Hosenboden landete. Um zwei Verteidigungsreihen aufbieten zu können, rückte diesmal Julius Bauermeister nach hinten und verteidigte mit Lukas Gärtner, während Markus Schmidt und Kevin Neumüller das andere Defensivpärchen bildeten.

Los ging es mit einem Powerplay-Tor von Viktor Beck nach etwas mehr als sechs Minuten, danach gingen die Duisburger zunächst noch nachlässig mit ihren Chancen um und scheiterten durch Lars Grözinger (11.), Raphael Joly (12.) und Chad Niddery (13.) am Hamburger Goalie Elmar Trautmann. Danach wurde es aber doch standesgemäß. Und wie! An seinem 27. Geburtstag erhöhte André Huebscher auf 2:0 (13.), ehe Christoph Ziolkowski (16.) und Marvin Tepper (19.) zum 4:0-Pausenstand nachlegten.

Im noch viel schnelleren Rhythmus ging es nach dem Seitenwechsel weiter. Chad Niddery (21.) und Raphael Joly (24.) trafen, ehe Backup-Goalie Etienne Renkewitz Einsatzzeit bekam und für Sebastian Stefaniszin in den Duisburger Kasten kam. Kurz darauf rappelte es erneut: Niddery erhöhte im Powerplay auf 7:0 (26.). Und schon in der 32. Minute war das Ergebnis nach weiteren Toren von Raphael Joly (2) und Marvin Tepper zweistellig. Nach Grözingers 11:0 war es Jungfuchs Leon Taraschewski, der das Dutzend vollmachte (36.). Zwischen dem 13:0 und 14:0 lagen gar nur zehn Sekunden. Den Torreigen beendete Daniel Kunce mit dem 20. Tor (59.).

Am Sonntag geht es auswärts in Hamburg-Stellingen weiter. Um 18.30 Uhr treffen die Füchse auf den HSV.

Tore: Tore: 1:0 (6:20) Beck (Ziolkowski, Gärtner/5-4), 2:0 (12:53) Huebscher (Joly, Grözinger), 3:0 (15:35) Ziolkowski (Beck, Niddery), 4:0 (18:07) Tepper (Huebscher, Schmidt/5-4), 5:0 (20:47) Niddery (Ziolkowski, Schmidt), 6:0 (23:25) Joly (Huebscher, Grözinger), 7:0 (25:14) Niddery (Beck, Ziolkowski/5-4), 8:0 (26:35) Joly (Grözinger, Huebscher), 9:0 (29:30) Joly (Huebscher, Grözinger), 10:0 (31:28) Tepper (Koziol, Gärtner), 11:0 (31:58) Grözinger (Joly, Gärtner), 12:0 (35:14) Taraschewski (Bauermeister, Schmidt), 13:0 (35:56) Niddery (Schmidt, Kunce), 14:0 (36:06) Koziol (Bettahar, Gärtner), 15:0 (37:28) Huebscher (Tepper, Grözinger), 16:0 (44:46) Niddery (Beck, Gärtber), 17:0 (49:15) Grözinger (Huebscher, Joly), 18:0 (49:27) Beck (Niddery, Kunce), 19:0 (51:57) Joly (Huebscher, Neumüller/4-5), 20:0 (58:47) Kunce (Niddery, Beck). Strafen: Duisburg 6 + 10 (Bettahar), Hamburg 12 + 10 (Cejka). Zuschauer: 1473.


Du willst die wichtigsten Oberliga-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Förderlizenzen werden noch vereinbart
Hannover Scorpions und Grizzlys Wolfsburg verlängern Kooperation

​Die Hannover Scorpions haben die Kooperation mit dem DEL-Team und Eishockeynachbarn Grizzlys Wolfsburg verlängert. In diesem Zuge werden einige Spieler mit einer Fö...

Sturmtalent für die Ice Dragons
Nicklas Müller wechselt zum Herforder EV

​Der Herforder EV meldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison....

Schon im Januar Interesse
Emil Lessard-Aydin kommt zum Herner EV

Der Herner EV und Emil Lessard-Aydin werden in der Saison 2022/23 zusammenarbeiten. Der Stürmer sollte bereits im Januar nach Herne kommen, doch dies ließ sein Studi...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Albin Lindgren verteidigt für die Lindau Islanders

​Mit Martin Mairitsch ist eine von drei Kontingentstellen seit einigen Wochen besetzt. Nun aber konnten die EV Lindau Islanders ihren zweiten von drei Kontingentspie...

Kanadier kehrt zurück
Killian Hutt wieder im Kader der Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV hat die dritte Kontingentstelle mit einem bekannten Gesicht besetzt. Killian Hutt trägt ab der kommenden Saison wieder das Trikot der Ice Dragons u...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Zuletzt in Selb und Bad Tölz
Pascal Aquin wechselt zu den Hannover Scorpions

​Der 1,88 Meter große und 91 Kilogramm schwere Außenstürmer Pascal Aquin schließt sich dem Oberligisten Hannover Scorpions....

AufstiegsplayOffs zur DEL2