20. Sieg im 24. Heimspiel des JahresHerne gewinnt gegen Rostock

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Immerhin hatten sie von den letzten zehn Begegnungen acht gewinnen können. Bis zur 35. Minute lag das Team von der Ostsee sogar mit 1:0 in Führung, dann konnte der HEV mit einem Doppelschlag innerhalb von gut drei Minuten aber doch das Ergebnis auf 2:1 drehen. Bis zum Herner Sieg war aber noch ein hartes Stück Arbeit nötig, denn erst nach dem 3:1 in der 53. Minute hatten die Gäste, die krankheits- und verletzungsbedingt nur mit 14 Spielern die Reise in den Westen antreten konnten, nichts mehr zuzusetzen. Damit sicherte sich der Herner EV drei Spieltage vor Ende der Hauptrunde bereits vorzeitig den ersten Tabellenplatz, denn bei elf Punkten Vorsprung ganz oben auf dem Platz an der Sonne vor Duisburg und Tilburg kann nichts mehr dazwischen kommen.

Die erste Strafzeit dieser Partie ging auf das Konto der Piranhas, aber statt einer möglichen frühen Führung der Gysenberger nutzten die Gäste einen Scheibenverlust des HEV beim Powerplay und schlossen das Break eiskalt zum 0:1 ab. Die Gastgeber brauchten eine gewisse Zeit, um ins Spiel zu kommen. Das gelang dann ab der Mitte des ersten Abschnitts. Zuerst hatte Michel Ackers eine gute Einschussmöglichkeit, dann häuften sich die Chancen. Aber egal, wer den Puck zum Tor brachte, ein Rostocker Spieler war immer dazwischen oder Niko Stark im Gehäuse der Gäste machte seinem Namen alle Ehre.

Das setzte sich auch im zweiten Drittel fort. Selbst frei stehend vor dem Rostocker Tor wurde der Puck nicht ins Netz gebracht. Allein in den ersten 40 Minuten wurde ein Schussverhältnis von 43:11 offiziell notiert, aber der Knoten platzte erst in der 36. Minute als Sam Verelst ein Zuspiel von Aaron McLeod zum erlösenden ersten Herner Torjubel nutzen konnte. Rostocks Trainer Ken Latta nahm daraufhin eine frühe Auszeit, aber auch damit ließ sich der zweite Herner Treffer nicht verhindern. Erneut war es Sam Verelst, der nach seinen fünf Treffern am 2. Weihnachtstag in Duisburg weiter auf Torejagd gehen konnte. Wieder war Aaron McLeod der Vorbereiter und der 25-jährige HEV-Stürmer lenkte den Puck in Überzahl zu seinem 20. Saisontreffer ins Rostocker Tor. Im Schlussabschnitt zeigten sich die Piranhas wieder etwas offensiver und hatten durchaus einige Möglichkeiten zum Ausgleich, aber Brad Snetsinger besiegelte in der 53. Minute ihr Schicksal. Sehr humorlos schlenzte er den Puck in die untere linke Ecke des Rostocker Tores.

Am Freitag gibt es für den Herner EV die 26. und letzte Auswärtsfahrt des Jahres. Dann steht ab 20 Uhr die Partie im Erfurter Eissportzentrum bei den dortigen Black Dragons auf dem Programm.

Tore: 0:1 (5:43) Kurka (Bezouska/4-5), 1:1 (35:02) Verelst (McLeod, Ackers), 2:1 (38:25) Verelst (McLeod, Ackers/5-4), 3:1 (52:31) Snetsinger (McLeod, Verelst/5-4). Strafen: Herne 4, Rostock 12. Zuschauer: 1481.

Süd-Vereine schließen sich der Nord-Vereinbarung an
Oberligisten einigen sich auf Transferstopp

​Die Mannschaften der Oberliga Nord und Süd haben sich auf einen vorübergehenden Transferstopp geeinigt. Die beiden unter dem Dach des Deutschen Eishockey-Bund organ...

Fünf Spieler im Fokus
Personalveränderungen bei den Hannover Indians

​Obwohl die Hannover Indians sich, wie ihre elf Konkurrenten in der Oberliga Nord auch, dazu verpflichteten, bis zum 30. April keine Vertragsgespräche zu führen und ...

Vereine agieren gemeinsam aufgrund der Corona-Probleme
Nord-Oberligisten führen bis 30. April keine Vertragsgespräche

Die Vereine der Oberliga Nord haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen in Folge der Coronakrise geeinigt. ...

Verteidiger kommt aus Halle
Crocodiles Hamburg verpflichten Vojtech Suchomer

​Die Crocodiles Hamburg können mit Vojtech Suchomer den ersten Neuzugang für die Saison 2020/21 verkünden. Der Verteidiger wechselt von den Saale Bulls Halle an die ...

Zugang aus Herne
Julius Bauermeister kehrt zum Krefelder EV zurück

​Mit Julius Bauermeister kann der Krefelder EV seinen ersten Neuzugang für die kommende Oberliga-Saison präsentieren, der zugleich ein Heimkehrer ist. ...

Kristian Hufsky Rookie der Saison 2019/20 – Santeri Ovaska erster Neuzugang
Hannover Indians melden erste Kaderveränderungen

​Die letzten Wochen der Hannover Indians waren gespickt mit Highlights, allerdings stellenweise nicht von der Sorte, die man sich wünscht. ...

Besonderes Lob für zwei Spieler
Der Herner EV bestätigt fünf Abgänge

​Nach der Vertragsverlängerung von Patrick Asselin, dem Top-Torjäger der abgelaufenen Saison in der Oberliga Nord, verkündet der Herner EV nun auch die ersten Abgäng...

Künftig ohne Importspiele
Krefelder EV meldet Abgänge aus seinem Oberliga-U23-Team

​Der Krefelder EV verzeichnet einige Abgänge aus seinem U-23-Team in der Oberliga. Unter anderem werden die beiden Importspieler Michael Jamieson und Jeremiah Luedtk...