Niederlage mit bitterem Beigeschmack

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit einer 5:9-Niederlage und einer schweren Verletzung von Verteidiger Lukas Heise musste der Herner EV die Rückreise vom Oberligaspiel bei den Blue Lions Leipzig antreten.

In der alten Messehalle 6 lieferte der HEV über weite Teile des Spiels einen großen Kampf ab, der nicht belohnt wurde. Leipzig ging Anfang des ersten Drittels mit 1:0 in Führung, den allerdings knapp zwei Minuten später Shannon McNevan ausgleichen konnte. Es waren keine

weiteren zwei Minuten gespielt, da zeigte die Anzeigetafel 2:1 für Leipzig an, die Blue Lions konnten eine 5:4-Überzahl erfolgreich abschließen. In der achten Spielminute erwischte es Lukas Heise übel. Ein Check von hinten traf den Herner mit der 85 so unglücklich, das er verletzt vom Eis musste und während des Spiels ins Krankenhaus zum Röntgen gefahren wurde. Bittere Diagnose: Schlüsselbeinbruch.

Trainer Krystian Sikorski hingegen fand in der ersten Pausenansprache die richtigen Worte. Seine Mannschaft kam konzentriert und gut eingestellt zurück aufs Eis. Resultat war der 2:2 Ausgleich durch Patrick Asselin auf Vorlage von Liesegang in der 26. Spielminute. Mitte des Spiels, die Uhr

zeigte die 30. Minute waren dann wieder die Leipziger am Zug, die blau gelben bejubelten ihren dritten Treffer. Typisch für den Verlauf dieses Drittels, der HEV gleicht in der 36. Minute aus, Torschütze Nils Liesegang. Drei Minuten vor der Pausensirene waren es wieder die Blue Lions die

erfolgreich waren. 15 Sekunden vor Drittelende war es schließlich Danny Fischbach, der mit einem satten Schuss den 4:4 Ausgleich zur zweiten Drittelpause erzielte.

Das ausgeglichene und abwechslungsreiche Spiel der ersten beiden Spielabschnitte sollte sich aus Herner Sicht leider nicht auch im letzen Abschnitt fortsetzen. Leipzig machte im letzten Durchgang Druck und ging schnell bis auf 6:4 in Führung, ehe Nils Liesegang mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend den Rückstand auf 6:5 verkürzen konnte. Die letzten zehn Spielminuten gehörten dann den Gastgebern. Drei weitere Treffer der Leipziger besiegelte letztendlich die Niederlage der Grün-Weiß-Roten.

„Leipzig hat das Spiel bestimmt, meine Mannschaft konnte zwei Drittel sehr gut mithalten. Individuelle Fehler auf unserer Seite und die Abgeklärtheit der Gastgeber haben heute den Ausschlag für die Niederlage meiner Mannschaft gegeben“, bilanziert HEV-Coach Sikorski das Spiel. „Herne hat sich sehr gut verkauft und uns das Leben sehr schwer gemacht. Diese Mannschaft kann und darf man nicht unterschätzen“, findet Leipzigs Trainer Zdenek Travnicek nach dem Spel lobende Worte für den HEV.

Tore: 1:0 (2:09) Wiecki (Potac), 1:1 (3:55) McNevan (Liesegang), 2:1 (5:49) Eichelkraut (Bartell, Felsch), 2:2 Asselin (Liesegang, McNevan), 3:2 (29:51) Bartell (Felsch, Eichelkraut), 3:3 (36:21) Liesegang (McNevan, Asselin), 4:3 (37:07) Witting (Fiedler, Henk), 4:4 (39:45) Fischbach (Fritzmeier, Hrstka), 5:4 (46:45) Kenig (Hoffmann, Funk), 6:4 (48:30) Kasten (Fiedler, Müller), 6:5 (50:13) Liesegang (Müller, McNevan), 7:5 (50:47) Müller (Fiedler, Witting), 8:5 (55:42) Fiedler (Hoffmann, Rohacik), 9:5 (56:21) Kenig (Eichelkraut, Funk). Strafen: Leipzig 10 + 5 + Spieldauer (Felsch), Herne 14 + 10 (Maldonado). Zuschauer: 1045.

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

AufstiegsplayOffs zur DEL2