Niederlage in der Hauptstadt

Indians zu Gast bei den Black HawksIndians zu Gast bei den Black Hawks
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Black Hawks Passau unterlagen im Oberligaspiel bei den Eisbären Berlin Juniors mit 2:5 (1:0, 0:1, 1:4).

Dank der wiedergenesenen Andreas Popp und Daniel Bucheli konnte Trainer Klaus Feistl diesmal wieder mit drei kompletten Sturmreihen agieren lassen. Dennoch durfte man den Nachwuchs der Eisbären nicht unterschätzen. Immerhin ist der Kader gespickt mit Nachwuchs-Nationalspielern. Nach der langen Busfahrt gingen die Passauer das Spiel etwas verhalten an und konzentrierten sich erstmal auf die Defensivarbeit. Erst gegen Mitte des ersten Drittels kam Schwung in die Partie. Auf Vorlage von Tim Krymusa erzielte Alexander Feistl die Führung für Passau. Kurze Zeit später verursachte aber Kevin Steiger einen Penalty für Berlin. Doch Sandro Agricola, der diesmal wieder das Black-Hawks-Tor hütete, behielt die Nerven und konnte den Strafschuss parieren. Die letzten beiden Minuten des ersten Abschnitts musste Passau dann doch in Unterzahl bestreiten, da Kapitän Mike Muller eine Auszeit in der Kühlbox hinnehmen musste. Trotzdem konnten die Dreiflüssestädter die Führung mit in die erste Pause nehmen.

Im zweiten Drittel bot sich für die Black Hawks früh die Möglichkeit, bei eigenem Powerplay die Führung weiter auszubauen. Doch es lief ähnlich wie bereits am vergangenen Freitag. Statt eines Powerplaytreffers liefen die Hawks in einen Konter und Patrick Pohl erzielte den Ausgleich. Den Rest des Drittels mussten sich die Black Hawks gegen die immer besser werdenden Berliner wehren und hatten es nur Agricolas Reflexen zu verdanken, dass sie mit dem Unentschieden in die zweite Pause gingen.

Das letzte Drittel begann für Passau in Überzahl, die Bastian Werner nach exakt 60 Sekunden zur erneuten Führung verwerten konnte. Die Unterzahl die wenig später folgte schien schon fast überstanden als Norman Martens, drei Sekunden bevor Alex Feistl wieder zurück aufs Eis gedurft hätte, zum 2:2 traf. Jetzt wogte das Spiel hin und her mit Powerplaymöglichkeiten auf beiden Seiten. Doch diese brachten nichts ein. Erst in den letzten fünf Minuten waren beide Mannschaften wieder komplett. Dann aber schien der Konzentrationsfaden bei den Habichten gerissen. Innerhalb von nur eineinhalb Minuten mussten die Passauer Eishockeycracks drei Gegentreffer hinnehmen. Mit der am Ende zu deutlichen Niederlage mussten die Black Hawks die lange Heimreise antreten.

Tore: 0:1 (8:06) Alexander Feistl (Tim Krymusa, Thomas Vogl), 1:1 (23:03) Patrick Pohl (Gregor Stein/4-5), 1:2 (41:00) Bastian Werner (Alexander Feistl, Tim Krymusa/5-4), 2:2 (49:38) Norman Martens (Dominik Bielke/5-4), 3:2 (55:04) Raphael Wagner (Patrick Pohl, Alexander Oblinger), 4:2 (56:17) Alexander Oblinger (Maximilian Hofbauer, Gregor Stein), 5:2 (56:37) Norman Martens (Marc Wittfoth). Strafen: Berlin 8, Passau 12. Zuschauer: 78.

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde