Niederlage gegen Tabellenführer fällt zu hoch aus

Überraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im TestÜberraschungserfolg in Leipzig - Liesegang im Test
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Team der Revier Löwen Oberhausen mühte sich trotz Personalnot, zu den Ausfällen die bereits am Freitag zu beklagen waren gesellte sich noch Nils Liesegang, redlich, um ein gutes Resultat gegen Tabellenführer Eisbären Berlin Juniors der Runde zu erzielen. Allerdings nutzten sie die sich bietenden Einschussmöglichkeiten nicht, während die Youngsters aus der Hauptstadt da viel cleverer agierten und 5:1 gewannen. Die endgültige Entscheidung fiel erst in den Schlussminuten, als den Löwen-Cracks einfach die Konzentration flöten ging. „Ich denke, dass man auch in diesem Spiel gesehen hat, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt hat. Wir hätten den Klassenerhalt wohl gepackt, wenn das Team in der Zusammensetzung etwas früher beisammen gewesen wäre“, sagt Manager Lars Gerike. „Ich hoffe sehr, dass die verletzten Spieler am Wochenende wieder zur Verfügung stehen und wir im letzten Heimspiel der Runde einen Derbysieg gegen Ratingen feiern können. Bei allem Pech, dass wir im Verlauf der Runde hatten, wäre das nur gerecht.“

Tore: 0:1 (1:16) Rankel (R. Kramer), 1:1 (2:35) Kolesnikov (Grein, Wittig - 4:5), 1:2 (21:49) Grinevitch (Baxmann, Nason), 1:3 (31:36) Konsti (Rankel, Grinevitch - 5:4), 1:4 (54:03) Rankel (R. Kramer), 1:5 (58:34) T. Saggau (Ziesche, Sylvestre -5:4). Strafzeiten: Oberhausen 20, Berlin 18. Schiedsrichter: Heuser. Zuschauer: 237.

Oberliga Playoffs

Montag 22.04.2019
Tilburg Trappers Trappers
1 : 4
EV Landshut Landshut
Mittwoch 24.04.2019
EV Landshut Landshut
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Freitag 26.04.2019
Tilburg Trappers Trappers
- : -
EV Landshut Landshut