Niederlage gegen Kaufbeuren

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit 0:4 (0:1, 0:2, 0:1) verloren die Roten Teufel Bad Nauheim ihr Oberliga-Heimspiel gegen den Süd-Ligisten ESV Kaufbeuren. Die Gäste begannen mit viel Tempo und waren anfänglich das bessere Team. Gleich in der ersten Minute traf Kaufbeurens Oppolzer lediglich den Pfosten, die Hausherren brauchten einige Minuten, ehe sie sich langsam in die Partie fanden. Kaufbeuren hatte dennoch die besseren Chancen, doch Wrobel hielt gegen McFeeters und abermals Oppolzer. Bad Nauheim hatte durch Hare nur eine gute Gelegenheit nach Vorabeit von Lavallee, doch Hechenrieder war mit dem Schoner zur Stelle. Schließlich fiel vor der ersten Pause doch noch das 0:1 durch Krabbat, der vor das Tor zog und Wrobel durch die Beine zur Führung überwand.

Die Roten Teufel kamen mit Elan aus der Kabine zum zweiten Drittel und zu einer Großchance durch Lavallee in der 22. Minute, doch der Kanadier schoss genau in die Fanghand des Goalies. Als Bad Nauheim zwei Strafzeiten zu verkraften hatte, war es Derek Switzer, der im Powerplay das 0:2 nach einem Abpraller von der Hintertorbande besorgte. Die Gastgeber hatten anschließend einige wütend vorgetragene Angriffe, doch der Goalie hielt u.a. Schüsse von Schwab und Barta. Kaufbeuren machte es da besser und legte durch Oppolzer erneut in Überzahl sogar auf 0:3 zur zweiten Pause vor.

Im letzten Abschnitt probierten die Gastgeber noch einmal alles, doch das Tor schien wie vernagelt. Selbst ein Penalty durch Lavallee brachte nicht den Anschluss, da der Goalie über sich hinaus wuchs und jetzt alles hielt. Das 0:4 durch Webb kurz vor Schluss war letztendlich nur noch Ergebniskosmetik, dennoch nehmen die Allgäuer drei verdiente Punkte mit nach Hause. Dank ihrer cleveren Chancenauswertung treten sie den Heimweg als Sieger an. Die Roten Teufel bleiben ob der Niederlage Rostocks zu Hause gegen Rosenheim auf Platz drei der Tabelle, im Nachholspiel am Dienstag in Berlin können die Hessen somit ihren Vorsprung ausbauen und das Heimrecht in den Play-offs fast schon festmachen. Am kommenden Freitag ab 19.30 Uhr erwartet man dann zu Hause im Traditionsspiel die Starbulls Rosenheim. Im Rahmen dieses Matches wird es die „Full House“-Aktion Teil 2 geben, bei der man erneut die 2000er-Zuschauer-Marke knacken will. Eigens hierfür haben sich die Verantwortlichen wieder einige Events einfallen lassen, nähere Informationen hierzu gibt es auf der Homepage der Roten Teufel unter www.ec-badnauheim.de.

Stimmen zum Spiel:

Marcus Bleicher: „Wir haben heute eine clevere Auswärtspartie gezeigt und verdient gewonnen. Uns war klar, dass Bad Nauheim im letzten Drittel noch einmal kommen würde, aber da hat unser Torhüter den Laden entsprechend zu gemacht.“

Fred Carroll: „Uns fehlte heute einfach der Knipser, der die Tore reinmacht. Wir hatten immerhin 50 Torschüsse aber keinen eigenen Treffer. Klar fehlt uns einer wie Sven Gerbig, der Räume schafft und einfach ein Super-Spieler in der Kabine ist, aber es ist nun mal wie es ist, und da müssen die anderen eben mehr geben.“

Tore: 0:1 (18:15) Krabbat (Saurette), 0:2 (26:53) Switzer (Rau, Selea/5-4), 0:3 (35:06) Oppolzer (Ekblad/5-4), 0:4 (58:52) Webb (Saurette, McFeeters). Strafen: Bad Nauheim 18, Kaufbeuren 12. Zuschauer: 876.

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Sonntag geht es nach Weiden
SC Riessersee zum Duell bei den Lindau Islanders zu Gast

​Die Teilnahme an den Pre-Play-offs sind den EV Lindau Islanders nicht mehr zu nehmen, nun richtet sich der Blick nach oben Richtung Play-offs. Nach dem deutlichen E...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg