Niederbayernderby am Sonntag in Deggendorf

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ganz im Zeichen des Niederbayernderbys steht das kommende Wochenende für Deggendorf Fire. Am Sonntag, 6. Dezember, hat man ab 18:30 gegen die Black Hawks Passau nach einer deutlichen 2:6-Niederlage beim Hinspiel in der Dreiflüssestadt noch eine Rechnung offen und obwohl im letzten Heimspiel mit Rosenheim einer der Topfavoriten die Punkte in Deggendorf lassen musste, nimmt Coach „Nore“ Weber seine Mannschaft besonders in die Pflicht: „Beim Auswärtsspiel in Landsberg hat die Einstellung der Mannschaft überhaupt nicht gepasst.“ Wiedergutmachung ist also angesagt und Weber macht klar, was er für das kommende Wochenende erwartet: „Es muss wieder jeder 100 Prozent Einsatz und Einstellung bringen. Darüber haben wir diese Woche mit den Spielern sehr ausführlich gesprochen.“ Weil gegen den Nachbarrivalen wie in der Vergangenheit mehr Zuschauer als sonst üblich erwartet werden, wird vor dem Stadion eine weitere Kasse im Fanartikelstand eingerichtet.

Schon zwei Tage vorher muss die Mannschaft um Kapitän Michael Fendt in Bad Tölz antreten. Auch gegen die Löwen gilt es, sich für die kürzliche 1:4-Heimniederlage zu revanchieren. Die junge Mannschaft, die sich unter Trainerfuchs Dave Rich offenbar sehr schnell an die raue Oberligaluft gewöhnt hat, ist zwar auf einem Höhenflug, zeigte sich in Deggendorf aber auch nicht als unschlagbar.

Bei Fire wird neben den Langzeitverletzten Bayer und Maier wahrscheinlich auch Karl-Heinrich Stern noch nicht wieder ins Geschehen eingreifen können: Der Allrounder laboriert noch immer an einer Entzündung im Fuß. Getauscht haben derweil die Förderlizenzkeeper. Nachdem Niklas Treutle zuletzt für Nürnberg in der DEL im Einsatz war, wird am kommenden Wochenende Sandro Agricola für die Franken auflaufen.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...