Nicolas Waldner verlängert bei den Wölfen

Wölfe verzichten auf Oberliga-TeilnahmeWölfe verzichten auf Oberliga-Teilnahme
Lesedauer: ca. 1 Minute

Trotz der derzeit fast schon tropischen Temperaturen arbeiten die Harzer Wölfe natürlich weiter hart an der Planung der nächsten Saison. Dabei kann der Harzer Eishockeyclub eine weitere Vertragsverlängerung präsentieren. Nicolas Waldner wird auch in der kommenden Saison das Tor der Wölfe hüten.

Der 24-Jährige war in der abgelaufenen Saison einer der Pechvögel im Team der Wölfe. Nach einem starken Start stoppte den Torwart eine hartnäckige Knieverletzung. Nachdem eine konventionelle Behandlung nicht den erhofften Erfolg brachte, musste Waldner schließlich operiert werden, die Spielzeit war für „Quick Nic“ damit gelaufen. Nach intensiven Reha-Maßnahmen ist das Knie inzwischen aber wieder voll belastbar.

Der 1,86 Meter große Waldner stammt ursprünglich aus Bayern, wie unverkennbar auch an der Gestaltung seiner Torwartmaske zu erkennen ist. Bereits früh wechselte er zum Nachwuchs des DEL-Clubs Kölner Haie. Für die Junghaie war er auch in der höchsten deutschen Nachwuchsliga DNL aktiv. Über die Stationen Grefrath und Wilhelmshaven kam Waldner vor zwei Spielzeiten in den Harz, im Gepäck mit der Empfehlung des Meistertitels der Regionalliga Nord 2005. Im Harz avanciert „Waldi“ schnell zu einem Leistungsträger und Publikumsliebling. Nicht zuletzt dank seiner starken Leistungen erreichten die Wölfe in der Saison 2005/06 sensationell die Play-Offs.

Mit Roland „Erna“ Schröder und Nic Waldner haben die Wölfe nunmehr zwei starke Torhüter unter Vertrag. „Für die Oberliga brauchen wir zwei zuverlässige Goalies. Schröder hat bereits gezeigt, dass er höherklassig ein sicherer Rückhalt sein kann. Bei Waldner sind wir uns sicher, dass er das Talent hat, sich auch in der Oberliga durchzusetzen“, sagt Pressesprecher Robert Koch, der auf ein spannendes Rennen im Kampf um die Nummer Eins hofft. „Sowohl Nic als auch Erna sind Wettkampftypen, die sich gegenseitig zu Höchstleistungen pushen werden“, ist sich Koch sicher.

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Youngster für die Riverkings
Alexander Binder und David Amort verstärken den HC Landsberg

​Alexander Binder und David Amort verstärken in der kommenden Saison den HC Landsberg und erhalten die Möglichkeit, sich in der Oberliga zu beweisen. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde