NEV unterliegt Duisburg mit 0:6

NEV unterliegt Duisburg mit 0:6NEV unterliegt Duisburg mit 0:6
Lesedauer: ca. 1 Minute

NEV-Trainer Andrej Fuchs konnte diesmal nur vier etablierte Verteidiger sowie Junior Julian Leutner aufbieten, weil Sven Sauer krankheitsbedingt passen musste. Die Gäste aus Duisburg wurden im ersten Drittel ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Füchse versprühten selten spielerischen Glanz, standen jedoch defensiv sicher und kamen regelmäßig zu ihren Chancen. Zwar konnte sich Daniel Petry im Neusser Gehäuse mehrfach auszeichnen, gegen Janne Kujala (6.) und Ex-NEV-Stürmer Udo Schafranski (11.) war der Torhüter aber machtlos. Mit dem beruhigenden Vorsprung im Rücken ließen es die Gäste etwas ruhiger angehen, was jedoch erst im zweiten Abschnitt Konsequenzen haben sollte. Der NEV präsentierte sich nun deutlich mutiger und aggressiver, so dass die Partie schneller und intensiver wurde. Pech hatten die Neusser bei einem Schlagschuss von Daniel Pering, der wohl von der inneren Torstange ins Feld zurück prallte und deshalb von fast allen Anwesenden für einen Pfostentreffer gehalten wurde (23.). Dies war jedoch die Initialzündung, denn bei einer folgenden Überzahl nahm man Duisburgs Torhüter Renkewitz unter Dauerbeschuss, der mit Glück (Pfostentreffer Bongartz, 25.) und Geschick dem Anschlusstreffer im Wege stand. So brach dem NEV wie schon am Freitag ein anschließender Doppelschlag das Genick, innerhalb von 38 Sekunden erhöhten die Gäste auf 0:4, was nicht dem Spielverlauf entsprach. Es spricht für die bereits mehrfach anerkannte Neusser Moral, dass sich die Mannschaft auch nach dem fünften Gegentreffer im letzten Drittel noch einmal aufbäumte. Nach einem Schuss an die Oberkante der Latte (Hirsch, 42.) vergab man jedoch auch eine kurzzeitige 5:3-Überzahl, bei der sich der gute EVD-Torhüter seinen Shutout verdiente. Damit war der Neusser Widerstand allerdings gebrochen und so hatten die Füchse in der Schlussphase keine große Mühe mehr. Zu allem Überfluss musste mit Daniel Pering kurz vor dem Ende der nächste Verteidiger aufgeben, nachdem er einen Schlagschuss an den Fuß bekommen hatte. Dies passte allerdings zum Verlauf des Spiels – und allgemein zur derzeitigen Situation.

Tore: 0:1 (5:49) Kujala (Schafranski, Bergstermann), 0:2 (10:57) Schafranski (Bader, Burym), 0:3 (35:29) Schöbel (Huhn, Fiedler), 0:4 (36:07) Bergstermann (Schafranski, Kujala), 0:5 (43:38) Fritzmeier (Bader, Burym/5-4), 0:6 (52:36) Selivanov (Burym, Schmidt/5-4). Strafen: Neuss 12, Duisburg 10. Zuschauer: 334.

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb