NEV gewinnt erstes Relegationsspiel

NEV gewinnt erstes RelegationsspielNEV gewinnt erstes Relegationsspiel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Patrik Raaf-Effertz und Niklas Solder erhielt der NEV Unterstützung aus der Kölner DNL-Mannschaft, während vom Stamm-Kader nur Daniel Pering und Julian Leutner ausfielen. Nachdem er beim 0:13 in Bad Nauheim eine äußerst undankbare Aufgabe übernommen hatte, bekam auch Bastian Jakob die Chance, sich gegen einen Gegner auf Augenhöhe zu beweisen. Zunächst stand jedoch sein Gegenüber, Philipp Potthoff, im Mittelpunkt, denn nach gerade einmal 23 Sekunden musste der Torhüter der Gäste schon hinter sich greifen. Alexander Brinkmann hatte auf Zuspiel von Sebastian Bongartz den Führungstreffer erzielt. In der Folgezeit entwickelte sich ein offenes Duell auf allerdings eher mäßigem Niveau, in dem sich keiner der Kontrahenten nennenswerte Vorteile erspielen konnte. Während Bastian Jakob mit einigen gelungenen Aktionen seine Aufstellung rechtfertigte, gelang es den Königsbornern diesmal besser, die Wirkungskreise der zweiten Neusser Sturmformation einzuengen, die beim letzten Aufeinandertreffen mit fünf Treffern überragt hatte. Dafür sprangen nun andere in die Bresche: Bei eigener Unterzahl fuhren die Neusser einen Zwei-auf-eins-Konter, den Alexander Brinkmann wie schon beim ersten Treffer nach Vorarbeit von Sebastian Bongartz erfolgreich abschloss (27.). Als drei Minuten später auch noch ein Überzahlspiel ausgenutzt werden konnte - Sven Sauer traf von der blauen Linie - lief für den NEV alles nach Plan. Die Gäste, die anschließend den Torhüter wechselten, wollten sich jedoch nicht so einfach mit der Opferrolle zufrieden geben und verstärkten im letzten Drittel noch einmal ihre Angriffsbemühungen. Während sich Neuss mit der Verwaltung des Vorsprungs begnügte, scheiterten die Bulldogs mehrfach an Jakob, der auch zweimal Unterstützung von der Torstange erhielt. Fünf Minuten vor der Schlusssirene war er jedoch machtlos, als ein von Patric Schnieder abgefälschter Schlagschuss hinter ihm einschlug. So richtig eng wurde es in der Schlussphase nicht mehr, obwohl Schnieder kurz vor dem Ende einen Alleingang gekonnt vollendete. Neuss brachte den Vorsprung sicher über die Zeit und fuhr so den ersten Sieg der Qualifikationsrunde ein.

Tore: 1:0 (0:23) Brinkmann (Bongartz, Büermann), 2:0 (26:09) Brinkmann (Bongartz, Sassen/4-5), 3:0 (29:03) Sauer (Oltmanns/5-3), 3:1 (54:44) Schnieder (Furda, Schlicht), 3:2 (59:37) Schnieder (Furda, Schlicht/4-5). Strafen: Neuss 14 + 10 (Sauer), Königsborn 16. Zuschauer: 112.