Neuss vermisst die Glücksgöttin

Neuss vermisst die GlücksgöttinNeuss vermisst die Glücksgöttin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor dem Spiel gab es auf Neusser Seite leichte Entwarnung auf dem Personalsektor. Die angeschlagenen Daniel Petry und Jan Görge stellten sich in den Dienst der Mannschaft, da außerdem mit Julian Leuthner ein Juniorenspieler aushalf, konnten drei Verteidigungsreihen aufgeboten werden. Obwohl die Gastgeber in der sechsten Minute in Führung gingen, war der NEV im ersten Abschnitt eindeutig das dominante Team, das jedoch das Toreschießen vernachlässigte. Einzig Holger Schrills gelang es, Unnas Torhüter Potthoff zum Ausgleich zu bezwingen. Die bis dahin häufig schon im Spielaufbau gestörten Bulldogs präsentierten sich zu Beginn des mittleren Abschnitts deutlich bissiger und nutzten ihre stärksten zehn Minuten, um erneut einen knappen Vorsprung heraus zu schießen. Davon unbeeindruckt fand der NEV ins Spiel zurück, doch mit Ausnahme der zweiten Sturmreihe, die bereits im Vorjahr die erfolgreichste war, war das Schussglück an diesem Tag nun wirklich nicht auf Seiten der Neusser. Insbesondere der ersten Formation klebte das Pech auf dem Schläger, so dass es mit einem unerfreulichen 2:3-Rückstand in die zweite Pause ging. Zurück auf dem Eis schien die Partie die aus Neusser Sicht erhoffte Wende zu nehmen. Nach einem Pfostenschuss von Kai Oltmanns konnte Boris Fuchs den verdienten Ausgleich erzielen (44.). Wer weiß, wie die Partie gelaufen wäre, hätte Rob Campbell seinen anschließenden Alleingang erfolgreich abgeschlossen, denn der folgende Gegenzug führte letztendlich zur erneuten Unnaer Führung, der KJEC-Routinier Igor Cillik 21 Sekunden später den nächsten Nackenschlag folgen ließ (49.). Zwar war der Wille der Neusser damit immer noch nicht gebrochen, zwei Zeitstrafen bremsten jedoch in der Folgezeit den Offensivdrang der Mannen um Kapitän Ronny Sassen. Als Holger Schrills mit seinem dritten Torerfolg erneut Hoffnungen auf ein Happy End weckte, wurde im Gegenzug Boris Fuchs auf die Strafbank geschickt, so dass der NEV auch die letzten beiden Spielminuten in Unterzahl bestreiten musste. Zwar kamen die Neusser auch mit einem Mann weniger noch zu zwei dicken Torchancen, der verdiente Ausgleich blieb ihnen jedoch verwehrt.

Tore: 1:0 (5:50) M. Potthoff (A. Kuchnia, Dornic), 1:1 (7:20) Schrills (Sauer), 2:1 (23:36) Furda (B. Proyer), 2:2 (27:01) Schrills (Fuchs), 3:2 (29:03, 5-3 ÜZ) Bitter (Dornic, M. Potthoff), 3:3 (43:51) Fuchs (Sassen, Sauer), 4:3 (48:02) A. Kuchnia (Dornic, M. Potthoff), 5:3 (48:23) Cillik (M. Potthoff, Kühl), 5:4 (57:39) Schrills (Fuchs, Oltmanns). Strafen: Könisborn 8, Neuss 14. Zuschauer: 117.

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Hannover Indians Indians
0 : 5
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 6
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
3 : 4
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
4 : 7
Hannover Scorpions Scorpions
Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
2 : 0
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb