Neuss und Herne kommen an den Sandbach

Neuss und Herne kommen an den SandbachNeuss und Herne kommen an den Sandbach
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für die Neusser läuft es im Moment alles andere als gut. Zunächst hatten die Quirinusstädter Probleme mit der Kühlanlage in der Halle am Südpark und starteten deshalb verspätet in die Meisterschaft. Darüber hinaus verlief die Vorbereitung von NEV-Coach Andrej Fuchs und seiner Mannschaft aufgrund der Hallensituation alles andere als optimal. Dementsprechend überraschend war auch der Punktgewinn der Neusser bei ihrem ersten Meisterschaftsspiel gegen die Duisburger Füchse, als man erst in der Verlängerung verlor. Seitdem scheint der NEV jedoch vom Pech verfolgt zu sein. Gegen Hamm verloren die Neusser deutlich mit 3:7, zu allem Überfluss verletzten sich Dennis Kohl, Boris Fuchs und Sebastian Bongartz am letzten Wochenende und müssen voraussichtlich länger pausieren. Ebenfalls in Ratingen nicht dabei sind Holger Schrills und Ronny Sassen, die jeweils eine Sperre absitzen müssen. Man darf also gespannt sein, wie der Kader der Neusser am Freitag aussehen wird. „Gerade solche Rumpfteams sind aber auch immer wieder in der Lage, über sich hinaus zu wachsen“, sagt Aliens-Trainer Czeslaw Panek, der trotzdem ein spannendes Spiel erwartet, bei dem die Zuschauer am Sandbach natürlich auch aktuell mit den Zwischenständen vom Spiel der Fußball-Nationalmannschaft versorgt werden.

Auch gegen Herne dürfen sich die Fans am Ratinger Sandbach auf eine kämpferische Partie beider Teams freuen. Der letztjährige Erstplatzierte der Oberliga hat in dieser Saison den Etat deutlich nach unten geschraubt, gehört aber unter Experten zu den Teams, die im Kampf um Platz 4 eine entscheidende Rolle spielen werden. Damit sind die Herner ein direkter Konkurrent der Ratinger. Die Ice Aliens wollen gegen das Team von Ex-Coach Alexander Jacobs drei wertvolle Punkte einfahren. Zusammen mit dem letztjährigen Trainer wechselten mit Musga, Linda, Louven, Heise, Hanke, Fischbach, Oesterreich und Haßelberg gleich acht Spieler vom Sandbach an den Gysenberg. Man darf also davon ausgehen, dass beide Teams bis in die Haarspitzen motiviert sein werden, am Sonntag einen Sieg zu erringen.

Bisher konnte der HEV zwei von vier Partien für sich entscheiden. Beim „Familientreffen“ in Duisburg gelang den Hernern am letzten Wochenende ein 6:4-Sieg und gegen Königsborn gewann man deutlich mit 7:2. Gegen Dortmund (1:3) und Essen (3:6) gab es jedoch nichts zu holen. Jacobs kann personell voraussichtlich aus den Vollen schöpfen. Fehlen wird lediglich Lars Gerike, der sich im Spiel gegen Dortmund zu einem rüden Foul hinreißen ließ und hierfür eine Matchstrafe kassierte.
Die Ratinger Ice Aliens wollen am kommenden Wochenende die Spitzenposition in der Oberliga West verteidigen. „Natürlich wird es schwer, aber wir wollen sechs Punkte holen“, sagt Czeslaw Panek, der am Wochenende auf Dustin Schumacher und Maris Kruminsch verzichten muss. Der Einsatz von Max Pilling ist noch fraglich.

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb