Neubau der Eissporthalle beschlossen - 4200 Zuschauerplätze

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Dresdner Stadtrat hat gestern Abend mit breiter Zustimmung den Bau einer neuen Eissport- und Ballspielhalle nach den Plänen der Architekten Schulitz und Partner beschlossen. In dem Komplex wird es neben der Eishalle mit 3100 Sitzplätzen und 1100 Stehplätzen auch eine zweite Eisfläche, eine Trainingshalle für Ballsportarten sowie einen Funktionstrakt mit Umkleide- und Sanitäreinrichtungen geben. Die Baukosten werden insgesamt knapp 22 Millionen Euro betragen, wobei Fördergelder in Höhe von 15,7 Millionen Euro bereits genehmigt sind und die Stadt einen Eigenanteil von 1,5 Millionen Euro aufbringen will. Die noch offene Finanzierungslücke soll mit weiteren Förder- und Sponsorengeldern geschlossen werden. Der Baubeginn ist für den Herbst nächsten Jahres geplant, die Fertigstellung für Anfang 2006. Die Eislöwen werden also mindestens noch zwei Jahre mit der derzeitigen Eishalle vorliebnehmen müssen.

Derweil werden die Eislöwen in der kommenden Woche wie erwartet die zunächst nur bis zum 15. Dezember laufenden Verträge mit Petr Molnar und Richard Richter bis Saisonende verlängern. Das Team ist heute Abend zu Gast bei den Berlin Capitals. Viermal trafen die Eislöwen und die Preußen seit dem Sommer aufeinander und jedesmal konnte sich der Gastgeber durchsetzen. Morgen wollen die Eislöwen natürlich mit dieser Serie brechen und als Sieger das Eis der Berliner Deutschlandhalle verlassen. Dabei muss Trainer Jiri Kochta erneut nur auf Petr Hruby (Zerrung) verzichten, alle anderen Spieler sind fit. Bei den Capitals herrscht dagegen alles andere als fröhliche Vorweihnachtsstimmung. Nach dem letzten Wochenende sind die Berliner gar auf den siebten Tabellenplatz abgerutscht und mittlerweile acht Punkte vom anvisierten fünften Platz entfernt. Besonders bitter war die Niederlage in Hannover am vergangenen Sonntag, nachdem man bis zur 52. Minute selbst noch mit 3:0 geführt hatte. Der Spielbeginn am morgigen Freitag ist um 19:30 Uhr, geleitet wird die Partie von Hauptschiedsrichter Steffen Klau aus Griesenbrauck-Sümmern. (Quelle: www.eisloewen.de)

Interview vor Spiel vier im Oberliga-Finale
Scorpions-Trainer Tobias Stolikowski: „Zwei Teams auf Augenhöhe“

​Die Hannover Scorpions führen in einer bisher dramatischen Finalserie um die deutsche Oberligameisterschaft gegen den Südmeister, die Selber Wölfe, mit 2:1 Siegen. ...

Erster Neuzugang: Zweitliga-Stürmer für die Indians
Max Lukes wechselt vom ESV Kaufbeuren zum ECDC Memmingen

​Der erste Neuzugang für den ECDC Memmingen kommt aus der DEL2. Mit Max Lukes sichern sich die Indians die Dienste eines torgefährlichen Angreifers mit der Erfahrung...

Weitere Abgänge stehen fest
Marius Schmidt bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden können eine weitere Vertragsverlängerung vermelden. Stürmer Marius Schmidt wird auch in der kommenden Saison für die Blue Devils aufs Eis geh...

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs