Nebel beendet Spiel zwischen Dortmund und Iserlohn

Nebel beendet Spiel zwischen Dortmund und IserlohnNebel beendet Spiel zwischen Dortmund und Iserlohn
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wochenlang konnte man den Sommer in unseren Regionen nur erahnen oder aus der Ferne betrachten. Nun war er plötzlich da, mit Temperaturen über 30 Grad, gekoppelt mit einer extrem hohen Luftfeuchtigkeit. Mehrere Wolkenbrüche am Nachmittag sorgten dafür, dass das seitlich offene Stadion sich in eine schweißtreibende Sauna verwandelte. Die negativen Begleiterscheinungen des dichten Nebels wurden dann schon mit dem Anpfiff deutlich. So gab es bereits nach gespielten zweieinhalb Minuten die erste Spielunterbrechung durch Hauptschiedsrichter Markus Krawinkel, weil auf dem Eis nur noch schemenhaft Spielaktionen erkennbar waren. Weder die eingeschalteten Ventilatoren noch das Kreisfahren beider Mannschaften brachte eine Veränderung, so dass das Spiel des EHC Dortmund gegen die Iserlohn Roosters dann nach dreieinhalb Minuten beim Stande von 0:0 endgültig abgebrochen werden musste. Allein schon wegen der möglichen Verletzungsgefahr wäre ein Weiterspielen unverantwortlich gewesen.

Für den großen Iserlohner Anhang besteht die Möglichkeit, sich in der Geschäftsstelle der Roosters den Eintrittspreis gegen Vorlage der Eintrittskarte rückerstatten zu lassen. Die Dortmunder Zuschauer können die Eintrittskarte bei den nächsten Vorbereitungsspielen nutzen. Da die Dauerkartenbesitzer zu den Heimspielen gegen Geleen (9. September) und Tilburg (16. September) ohnehin freien Eintritt haben, bemüht sich EHC Sportchef Frank Gentges noch um ein weiteres Vorbereitungsspiel.

Durch das abrupte frühe Spielende der Partie gegen Iserlohn konnte anschließend noch eine Personalentscheidung geklärt werden. So gehört ab sofort Branislav Pohanka fest zum Kader der Westfalen Elche. Der am Samstag 27 Jahre alt gewordene Slowake war bereits seit drei Wochen im Training und konnte Frank Gentges voll überzeugen. „Er ist ein intelligenter und geradliniger Spieler mit einwandfreiem Charakter. Er passt hervorragend zu uns und kann sowohl Mittel- als auch Außenstürmer spielen“, so der Cheftrainer der Elche. Noch nicht abgeschlossen ist die Personalie Daniel Huhn. Der 25-jährige Stürmer hatte bereits vor über vier Monaten einen Vertrag beim EHC unterschrieben.

Darin war festgelegt, dass er sich selber eine Wohnung sucht. Da dies ergebnislos blieb, unterstützte ihn der Verein bei der Suche. Die drei Angebote, die danach von anderen Spielern angenommen wurden, fanden bei Daniel Huhn keine Zustimmung. Am 2. August reiste er bereits wieder ab, so dass Frank Gentges ihn trotz bestehenden Vertrags im Training nicht mehr berücksichtigen konnte.

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

AufstiegsplayOffs zur DEL2