Nauheimer kassieren 3:7-Niederlage in Duisburg

Nauheimer kassieren 3:7-Niederlage in DuisburgNauheimer kassieren 3:7-Niederlage in Duisburg
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach dem 0:7 aus der Vorbereitung waren die Hessen gewarnt: man stand zunächst hinten sicher und ließ die Füchse kommen. Bitter waren jedoch Strafzeiten des sehr kleinlich pfeifenden Referees, der den Hausherren einige Powerplays ermöglichte, zudem kassierte Daniel Ketter ohne eigenes Zutun eine Zehn-Minuten-Strafe. Nach vorne ging da für die Kurstädter somit wenig, man überstand die Unterzahlprüfungen auch ob eines starken Markus Keller zunächst schadlos. Ein angebliches Halten gegen Marius Pöpel in der 16.Minute war allerdings eine Strafe zuviel, denn der Deutsch-Kanadier Clarke Breitkreuz nutzte diese zum 1:0 für die Gastgeber (16.). Nur kurze Zeit später hatte Duisburgs Thomas Ziolkowski den Schläger in Lanny Gares Gesicht, der Noch-Kanadier in Reihen der Roten Teufel musste mit einer blutenden Wunde ins Krankenhaus eingeliefert werden und konnte das Match nicht bis zum Ende absolvieren. Der EVD-Stürmer erhielt folgerichtig eine Spieldauerstrafe, die anschließenden fünf Minuten Powerplay nutzte ausgerechnet der Ex-Duisburger Janne Kujala zum verdienten 1:1-Ausgleich, mit dem es in die erste Pause ging.

Auch ohne ihren Kapitän gestalteten die Gäste das Spielgeschehen im zweiten Drittel ausgeglichen. Beide Seiten nahmen sich nichts, was die Chancen anging, lediglich Strafzeiten machten gegen Ende des Mittelabschnitts den Unterschied. Zunächst war es aber Duisburgs Schöbel, der in der 35.Minute die 2:1-Führung für die Wedau-Städter erzielte. Gleich zwei Strafen gegen die Hessen nutzte anschließend Schmidt zum 3:1 bei doppelter Überzahl, und als ein Mann zurück war, markierte MacKay das vorentscheidende 4:1 für die Ruhrstädter, mit dem es in die zweite Pause ging.

Das Match war endgültig entschieden, als erneut Schöbel in der 41.Minute das 5:1 für die Füchse erzielte. Die Hessen ließen sich nun hängen und zeigten kaum noch Gegenwehr. Dies nutzten MacKay in der 45. und Palka in der 47.Minute zum 7:1, nach dem Markus Keller entnervt das Gehäuse verließ. Sein Backup Patrick Glatzel konnte zumindest ohne Gegentor bleiben, nachdem Baldys (55.) in Überzahl und Stanley in der 59.Minute das Ergebnis nur noch leicht korrigieren konnten. „Das war eine peinliche Vorstellung“, wollte EC-Coach Fred Carroll nach Spielende keine Entschuldigungen nach dem Ausfall von Lanny Gare oder den vielen Strafen gelten lassen. Seine Spieler müssen somit am Sonntag im Heimspiel gegen Herford (Beginn 19 Uhr) einiges an Wiedergutmachung betreiben, um diese Scharte von heute Abend auszuwetzen.

Tore: 1:0 (14:58) Breitkreuz (Strodel, MacKay/5-4), 1:1 (16:35) Kujala (Schwab, Weibler/5-3), 2:1 (34:54) Schöbel (Dennis Fischbuch, Hanke), 3:1 (36:54) Schmidt (Hanke, Dennis Fischbuch/5-3), 4:1 (37:46) Strodel (Breitkreuz, MacKay/5-4), 5:1 (40:38) Schöbel (Dennis Fischbuch, Hanke), 6:1 (44:09) MacKay (Preibisch, Schöbel), 7:1 (46:55) Palka (Daniel Fischbuch, Christoph Ziolkowski), 7:2 (54:50) Baldys (May, Striepeke), 7:3 (58:03) Stanley (Schwab, Weibler/5-4). Strafen: Duisburg 14 + 5 + Spieldauer (Thomas Ziolkowski), Bad Nauheim 18 + 10 (Ketter). Zuschauer: 915.

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb