Nauheim unterliegt Dortmund zum Auftakt

Nauheim unterliegt Dortmund zum AuftaktNauheim unterliegt Dortmund zum Auftakt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In den ersten Minuten des Anfangsdrittels tasteten sich beide Seiten mehr oder minder ab. Man lotete in diesem ersten Punktspiel aus, wo der Gegner und wo man selber leistungsmäßig steht. Viele Chancen sprangen dabei somit nicht heraus, einzig Weibler mit einem Solo in der dritten sowie Pohanka in der fünften Minute prüften mal die Goalies, die keine allzu großen Probleme hatten. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste – auch begünstigt durch kapitale Abspielfehler der Roten Teufel - besser ins Spiel, was sie mit einem Rebound von Petrozza nach einem Liesegang-Schuss in der 8.Minute zum 0:1 ausnutzten. Auch hier ging ein Fehler der Hessen voraus, als Lavallee quer durch die eigene Zone direkt zum Gegner passte. Einzig Manuel Weibler stemmte sich mit gewohntem Engagement gegen die Dortmunder, ein Solo des Spielers mit der Nummer 44 gar in Nauheimer Unterzahl musste Finkenrath in höchster Not klären (10.). Die Westfalen wirkten aber präsenter und hatten die besseren Chancen, doch immer wieder Keller sowie der Pfosten in der 13.Minute nach einem Martens-Schuss hielten den Hessen das knappe Pausenresultat.

Auch im Mitteldrittel stellte sich zunächst keine Besserung ein. Im Gegenteil: Dortmund erhöhte in der 24.Minute erneut durch Petrozza, der ganz frei am langen Pfosten wartete und einen Liesegang-Pass verwerten konnte, auf 2:0. Selbst in Überzahl (Dortmunds Pohanka mit 2+10 wegen Checks gegen Kopf und Nacken an Maaßen) hatten die Westfalen die besseren Möglichkeiten, insgesamt fünf Alleingänge konnten die Elche bis zur Hälfte der Partie für sich verbuchen, immer wieder war es aber Markus Keller, der wie eine Mauer hinten dicht machte. Die vermeintliche Wende in diesem Abschnitt brachte der 1:2-Anschlusstreffer – bezeichnenderweise vom emsig arbeitenden Manuel Weibler – in der 29.Minute, der den Torhüter von hinter dem Tor an den Schoner schoss. Nun waren die Hausherren wesentlich präsenter und standen hinten sicherer. Lohn war das 2:2 in der 39.Minute, als Daniel Ketter mit einem fulminanten Blueliner erfolgreich war.

Im letzten Drittel begannen die Hausherren in Überzahl, eine völlig überflüssige Bankstrafe wegen sechs Feldspielern auf dem Eis brachte eine Strafe gegen die Roten Teufel. In dieser Situation nahm sich Dortmunds Neumann aus vollem Lauf ein Herz und traf in der 43.Minute zum 3:2 für die Elche. Plötzlich waren die Roten Teufel wieder im Hintertreffen und ließen die Schultern sichtlich hängen. Dies nutzten die Dortmunder durch Petrozza in der 47.Minute mit einem Bauerntrick zum vorentscheidenden 4:2. Das 5:2 durch Richter in der 52.Minute hatte da nur noch statistischen Wert. „Die Mannschaft hat Sonntag die Chance, dieses Spiel auszubügeln. Ich werde entsprechend reagieren, so dass Stanley für Lavallee spielen wird. Auch die anderen Akteure müssen sich auf Maßnahmen einstellen“, sagte EC-Coach Fred Carroll nach der Partie.

Tore: 0:1 (07:31) Petrozza (Liesegang), 0:2 (23:16) Petrozza (Liesegang, Martens), 1:2 (28:39) Weibler (5-4), 2:2 (38:01) Ketter (Baum, Schwab), 2:3 (42:28) Naumann (Orendorz/4-4), 2:4 (46:47) Petrozza (Martens, Liesegang), 2:5 (51:52) Richter (Koziol). Strafen: Bad Nauheim 10, Dortmund 10 + 10 (Pohanka). Zuschauer: 1393.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Goalie kommt auch Höchstadt
Justin Spiewok wechselt nach Bayreuth

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth verstärkt sich mit Torhüter Justin Spiewok....

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

25-jähriger Verteidiger verlänger um ein Jahr
Fabio Frick bleib weiter bei den Moskitos Essen

Der offensivstarke Verteidiger Fabio Frick hat bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen seinen Vertrag verlängert. ...

Bereits von 2017 bis 2019 im Kader
Leon Fern kehrt zu den Moskitos Essen zurück

Die ESC Wohnbau Moskitos Essen haben Verteidiger Leon Fern unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige wechselt von den Saale Bulls Halle. ...

Michael Schaaf nächster Neuzugang der Ice Dragons
Verteidiger wechselt aus Hamm nach Herford

​Der Herforder EV gibt den nächsten Neuzugang für die kommende Saison bekannt. Mit Michael Schaaf wechselt ein Defensivmann vom Westfalenkonkurrenten Hammer Eisbären...

21-jähriger Stürmer war einer der wenigen Lichtblicke
Herforder Ice Dragons binden Philip Woltmann

Der Herforder EV kann mit dem jungen Stürmer Philip Woltmann eine weitere wichtige Personalie für die kommenden Saison im Kader halten....

Vergangene Saison erstmals im Seniorenbereich
Alexander Dell wechselt nach Bietigheim

Die Bietigheim Steelers haben den 20-jährigen Stürmer Alexander Dell von Ligakonkurrent Heilbronner Falken verpflichtet. ...

Jan Hammerbauer neu im Team
Bayreuths erster Neuzugang kommt aus Passau

​Mit Jan Hammerbauer verpflichten die Onesto Tigers Bayreuth einen Angreifer, der das Eishockeyspielen in Tschechien erlernt hat....