Nauheim schlägt Füssen – heute folgt Premiere-Allstar-Spiel

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 7:2 (1:1, 4:1, 2:0) gewannen die Roten Teufel Bad Nauheim ihr Heimspiel in der Oberliga gegen Altmeister EV Füssen. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel und nach Treffern von Willkom (6.) und Nadeau (13.) mit einem vom Schiedsrichter nicht geahndeten Schlittschuhtor ging es mit 1:1 in die erste Pause. Im zweiten Abschnitt spielten die ersatzgeschwächten Hausherren das, was ihnen ihr Coach vorgegeben hatte: hinten sicher stehen und den Gegner auskontern. Dies funktionierte mehr als recht, denn Golby, zweimal Bernhardt sowie Barta sorgten bei einem Gegentor von Nadeau zum 5:2-Pausenstand nach 40 Spielminuten. Auch im letzten Durchgang hatte der Gegner nur wenig dem konsequenten Körperspiel der Hessen entgegenzusetzen, so dass die Hausherren durch Treffer von Barta und Cardona auf 7:2 davonziehen konnten. Die Allgäuer gaben sich schließlich ob des Siegeswillens der Gastgeber geschlagen und erkannten den Erfolg der Hausherren an: „Bad Nauheim hat von Beginn an den Sieg gesucht, während wir zu oft die Strafbank besucht haben“, sagte Füssens Trainer Dave Rich nach dem Spiel. „Wir haben die neutrale Zone heute beherrschen können, während wir hinten gut standen. Das war der Schlüssel zum Erfolg“, analysierte EC-Coach Fred Carroll das Ergebnis.

Der Bad Nauheimer Übungsleiter wird am heutigen Samstag im Rahmen des Premiere-Allstar-Spiels gemeinsam mit vielen ehemaligen Nationalspielern auf dem Bad Nauheimer Eis stehen und gegen eine Mannschaft gespickt mit Ex-Internationalen des Deutschen Eishockey-Bundes (u.a. Erich Kühnhackl, Peppi Heiß, Andreas Niederberger etc.) um Tore kämpfen. Einlass ist ab 17 Uhr, ein buntes Rahmenprogramm wird die Wartezeit bis zum Spielbeginn um 19 Uhr verkürzen.

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs