Nauheim gewinnt gegen Herner Minikader

Nauheim gewinnt gegen Herner MinikaderNauheim gewinnt gegen Herner Minikader
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Spiel begann erst mit einer rund einstündigen Verspätung, nachdem der Bus der Gäste auf der Hinfahrt eine Panne hatte. Dies tat dem Spiel der Gastgeber aber keinen Abbruch, die von der ersten Minute an Gas gaben gegen den Minikader der Herner (nur zwölf Feldspieler, u.a. ohne Topscorer Nils Liesegang). Als Alexander Baum auf der Strafbank saß, zog Lanny Gare in der vierten Minute einfach mal ab, HEV-Goalie Lüttges machte keine gute Figur beim 1:0-Führungstreffer der Roten Teufel aus spitzem Winkel. Aber auch sein Pendant Markus Keller zeigte bei den Hausherren Nerven, als er einen haltbaren Schuss von Fischbach in der 7.Minute zum 1:1 passieren ließ. Dies war aber auch schon fast alles, was der erste Abschnitt zu bieten hatte. Die Kurstädter verfügten zwar über mehr Spielanteile, doch sie wollten die Scheibe zu umständlich ins Tor befördern. Zudem stand Lüttges nun sehr sicher zwischen den Pfosten und fischte so ziemlich alles weg, was auf seinen Kasten kam. Zwar waren bei den Hausherren teils sehr sehenswerte Spielzüge dabei, die Effektivität der vergangenen drei Auswärtsspiele blieb jedoch auf der Strecke. Im Gegenzug musste man aufpassen, dass Herne nicht mit Kontern gefährlich würde, doch dies war bis nach 20 Minuten und somit zur ersten Pause nicht der Fall.
Der zweite Abschnitt war dann ein einziger Sturmlauf der Hausherren mit einigen Riesenchancen, die Lüttges entweder vereitelte oder die durch Unkonzentriertheiten der Roten Teufel verpufften. In der 21.Minute scheiterte zunächst Schwab nach einem Break, nur eine Minute später stand Lanny Gare ganz frei vor Lüttges und verzog. In der 26. Minute zeigte der HEV-Keeper einen Riesensave gegen Cardona, der das 2:1 hätte machen müssen. Jannik Striepeke stand in der 30. Minute ebenfalls völlig frei, und wieder pflückte die Fanghand vom Goalie das Hartgummi weg. In der 31. Minute wurde ein klarer Treffer von Tobias Schwab nicht gegeben, die Unparteiischen entschieden auf Pfosten, auch wenn das Hartgummi vom Innengestänge wieder heraus sprang. Nur Sekunden später stand Lanny Gare wieder völlig frei, und abermals schoss der Kanadier über das Gehäuse. Von Herne war bis dato nichts zu sehen, es bedurfte erst einer Einzelleistung von Kyle Piwowarczyk in der 38. Minute, der die Scheibe endlich zur 2:1-Führung unter die Latte setzte, als auch Lüttges machtlos war.
Das letzte Drittel begann optimal für die Hausherren: In der 42. Minute traf Manuel Weibler mit einem Drehschuss nach einem Rebound zur 3:1-Führung für die Hessen. Doch der Jubel verstummte, als Österreich nach einer umstrittenen Strafe gegen Kohl und einer ebenso umstrittenen Abseitsszene zum 3:2-Anschluss traf. Die Kurstädter antworteten aber prompt. Nur elf Sekunden später markierte Schwab nach feinem Zuspiel von Gare das 4:2 für die Roten Teufel. Die Herner warfen noch einmal alles nach vorne, den Sack zu machten die Roten Teufel mit einem Empty-Net-Goal durch Baldys in der 59. Minute.

Tore: 1:0 (3:24) Gare (Kohl/4-5), 1:1 (6:24) Fischbach (Linda), 2:1 (37:08) Piwowarczyk (Barta), 3:1 (41:26) Weibler (Piwowarczyk), 3:2 (46:02) Österreich (Gerike/5-4), 4:2 (46:13) Schwab (Gare, Cardona), 5:2 (58:03) Baldys (Althenn, Baum/ENG). Strafen: Bad Nauheim 12 + 10 (Baldys), Herne 14. Zuschauer: 1198.

Erfurt weiter auf Siegeskurs – irres zweites Drittel am Pferdeturm
Hannover Scorpions lassen sich von Herford kalt erwischen

​Die Scorer, die schon am Freitag sehr erfolgreich waren, schlugen auch am Sonntag zu. Wieder fielen in der Oberliga Nord neun Tore im Schnitt – und diese Ergebnisse...

5:4-Sieg in Passau
Junges EVF-Team entscheidet kurioses Spiel für sich

​So eine Aufstellung hatte der EV Füssen noch nicht. 14 DNL-Spieler, darunter fünf 17-Jährige. Altersdurchschnitt 20,2 Jahre, im Tor 14 Minuten Oberligaerfahrung, dr...

Lindau Islanders gewinnen mit 5:3
Selber Wölfe verspielen Zwei-Tore-Führung

​Die Selber Wölfe mussten sich in der Oberliga Süd auswärts den EV Lindau Islanders mit 3:5 (2:4, 0:1, 1:0) geschlagen geben. ...

Schöne Powerplaytreffer, aber keine Chance auf Punkte
Starbulls Rosenheim unterliegen dem SC Riessersee

​Die Starbulls Rosenheim unterlagen am Sonntagabend im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirchen dem SC Riessersee mit 3:5. ...

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Last-Minute Sieg
Dezimierter Deggendorfer SC ringt die Islanders nieder

Was für ein Abend im Eisstadion an der Trat – nach den Turbulenzen vor dem Spiel zeigte die Mannschaft von Trainer Chris Heid eine starke Reaktion und drehte einen 1...

„Rote Linien überschritten“
DSC stellt sieben Spieler vom Trainings- und Spielbetrieb frei

Nachdem die sportliche Leitung des Deggendorfer SC in den letzten Wochen in neue Hände übergegangen ist, wurden sämtliche internen Belange auf Grund der sportlichen ...

Gegen Riessersee „einfach weitermachen“
Nur ein Spiel für die Starbulls Rosenheim

Nur ein Spiel bestreiten die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd am Wochenende: Am Sonntag treffen die Grün-Weißen im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirc...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Dienstag 16.03.2021
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Selber Wölfe Selb
- : -
SC Riessersee Riessersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau