Nah dran, aber wieder nichts geholt

Nah dran, aber wieder nichts geholtNah dran, aber wieder nichts geholt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach nur knapp vier Minuten gingen die Elche durch ein Tor von Michael Kreitl in Führung. Nur wenig später die erste Strafzeit für die Habichte und Topscorer Lubor Dibelka ließ sich die Chance nicht entgehen und erhöhte auf 2:0. Die Black Hawks kämpften um jeden Zentimeter Eis und ließen dann kaum mehr Chancen für Peiting zu. Doch es dauerte nicht lange bis dieser Kraftaufwand erneut Strafen nach sich zog. Knapp eine Minute mussten die Gäste sich sogar einer doppelten Unterzahl erwehren, aber dieses Mal traf Dibelka nur den Pfosten. Danach kam Passau besser in Spiel und erarbeitete sich gute Chancen. Eine Traumkombination mit Andi Popp brachte kurz vor Ende des ersten Drittels den verdienten Anschlusstreffer.

Das zweite Drittel begann aus Passauer Sicht dann aber wieder genauso wie das Erste. Peiting drückt und die Hawks ziehen die Strafe. Nach knapp drei Minuten musste Verteidiger Florian Müller auf die Bank. Eine knappe Minute Powerplay brauchte der Tabellenführer um durch einen satten Schuß von Gordon Borberg den alten Abstand wieder herzustellen. Die Black Hawks ihrerseits steckten nicht auf und zeigten ähnlich viel Moral wie schon am Dienstag gegen den SC Riessersee. Mit enormer Laufbereitschaft kämpften sie sich in die Partie zurück. Gut drei Minuten vor der zweiten Pause schloss Christian Neuert einen Angriff mit dem erneuten Anschlusstreffer ab und brachte seine Mannschaft wieder heran. Und der Tabellenführer wurde nervös. Volle zwei Minuten hatten die Hawks noch eine 5:3-Überzahl um noch vor der Pause den Ausgleich zu erzielen. Das konnte aber Florian Hechenrieder im Peitinger Tor mit guten Reflexen verhindern.

m letzten Drittel wogte das Spiel hin und her und wurde mit zunehmender Dauer immer hitziger. Zweimal hatten die Black Hawks dadurch wieder Powerplay, scheiterten aber immer wieder an Hechenrieder. Doch auch Peiting hatte nochmal eine 5:3-Überzahl und hätte alles klar machen können, aber auf Passauer Seite hielt Max Englbrecht die Habichte im Spiel. 37 Sekunden vor Schluss musste dann erneut Flo Müller auf die Bank, so dass die Black Hawks trotz guter Leistung wieder ohne Punkte die Heimreise antreten mussten. Entscheidend war an diesem Abend nur die mangelnde Chancenauswertung der Black Hawks im Powerplay.

Bereits am kommenden Sonntag geht das Feiertagsprogramm der Black Hawks weiter. Zum zweiten Mal innerhalb von nur einer Woche steht man dem Nachbarn Deggendorf Fire gegenüber. Alle bisherigen Derbys der laufenden Saison konnte Passau gewinnen. Zuletzt ein heiß umkämpfter 4:1 Erfolg auf gegnerischem Eis. Doch das hätte auch anders laufen können. Im ersten Drittel war Fire noch überlegen, konnte aber seine zahlreichen Chancen nicht im Tor unterbringen. Danach spielte aber nur noch Passau und holte sich völlig verdient den Sieg. Die Mannschaft von Coach Norbert Weber ist für die Black Hawks aber dennoch nicht zu unterschätzen. Sollte Goalie Sandro Agricola einen guten Tag erwischen und die Kontingentspieler endlich ihre Leistung abrufen können, dann ist ein Erfolg in Passau durchaus machbar. In jedem Fall werden wieder zahlreiche Anhänger der Deggendorfer die kurze Reise donauabwärts machen um ihre Mannschaft zu unterstützen. Mit dem vierten Spiel innerhalb einer Woche wird aber am Sonntagabend auch die Kraft und die Kondition entscheidend sein.

Tore: 1:0 (3:50) Michael Kreitl (Lubor Dibelka), 2:0 (5:47) Lubor Dibelka (Michael Kreitl, Gordon Borberg/5-4), 2:1 (18:18) Michal Schön (Andreas Popp, Christian Neuert) 3:1 (23:50) Gordon Borberg  (Milos Vavrusa, Michael Kreitl/5-4) 3:2 (36:38) Christian Neuert (Michal Schön, Andreas Popp). Strafen: Peiting 14 + 10 (Kreitl), Passau 20 + 10 (Müller). Zuschauer: 813.

„Ich fühle mich wie ein Höchstadter und bleibe ein Höchstadter“
Kapitän Martin Vojcak bleibt beim Höchstadter EC

​Es war ein erfolgreiches Wochenende für die Höchstadt Alligators: Gegen die Starbulls Rosenheim und den HC Landsberg sammelte das Team wichtige Punkte und ist nun m...

Alle drei Dienstagsspiele gehen an die Gäste
Crocodiles Hamburg schocken Hannover Indians am Pferdeturm

​Die ersten drei der fünf Nachholspiele in dieser Woche gingen durchweg an die Gäste. Die größte Überraschung brachten dabei die Crocodiles Hamburg zustande, die nac...

1:3 gegen den EC Peiting
Starbulls Rosenheim kassieren dritte Niederlage in Folge

​Die Starbulls Rosenheim haben das Nachtragsspiel in der Oberliga Süd gegen den EC Peiting am Dienstagabend 1:3 verloren. Damit bleiben die Rosenheimer Eishockeyspie...

Das Lazarett ist angewachsen
Vorzeitiges Saisonaus für vier Spieler der Icefighters Leipzig

​Die EXA Icefighters Leipzig geben einen Zwischenstand aus dem Lazarett. Nachdem das Saisonende von Ryan Warttig bereits zu Beginn des neuen Jahres bekannt gegeben w...

Youngster gibt Zusage
Nicolas Strodel bleibt beim HC Landsberg

​Beim virtuellen Fanstammtisch des HC Landsberg am Montagabend hat Teammanager Michael Oswald eine erste Personalie für die neue Saison verkünden. Nicolas Strodel wi...

Heimspiel am Dienstag
Starbulls gegen Peiting: Zwei Teams unter Zugzwang

​Am Dienstag empfangen die Starbulls im ROFA-Stadion den um die direkte Playoff-Achtelfinal-Qualifikation kämpfenden EC Peiting (19:30 Uhr, live auf Sprade TV). ...

Indians nähern sich Halle – Erfurt überholt Leipzig
Tilburg Trappers jetzt alleiniger Scorpions-Verfolger

​Auch wenn die Hannover Scorpions in der Oberliga Nord aus Pandemiegründen erneut aussetzen mussten, eines ist für sie jetzt gewiss. Aus dem Verfolgerzweikampf haben...

Langersehnter Sieg gegen Passau
Volle Wochenend-Ausbeute für den ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen feiert den zweiten Sieg am Wochenende. Nach dem Erfolg gegen den SC Riessersee schlugen die Indians auch Angstgegner Black Hawks Passau mit 6:2 (...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Mittwoch 24.02.2021
Hammer Eisbären Hamm
1 : 5
Herner EV Herne
Rostock Piranhas Rostock
1 : 4
Saale Bulls Halle Halle
Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
- : -
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim